Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Shonen-Ai Board
Fashionably Queer


Impressum
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Verliebter Tyrann, ( mal sehen was ihr denkt , wie es weiter geht )

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Beitrag
emu-p
Erzengel

Beiträge: 201
Ort: Isny


New PostErstellt: 07.04.07, 18:54  Betreff: Re: Verliebter Tyrann, ( mal sehen was ihr denkt , wie es weiter geht )  drucken  weiterempfehlen

...und sah seinen morinaga da in dem bett liegen. so hilflos. er hielt seine hand und schlief ein. als er am morgen aufwachte, brauchte er ein bisschen um zu realisieren wo er war und was geschehen war. er hielt es erst nur für einen traum doch die realität holte ihn bald zurück. er ging um sich einen kaffee zu holen und als er zurück kam, waren morinaga´s augen geöffnet. er stürmte hinein und weinte vor glück aber dann kam der große schock: "wer bist du?" fragte morinaga seinen sempai. "Ich bin´s soichi. dein sempai. weißt du das nicht mehr?" in diesem moment kam die krankenschwester hinein und kümmerte sich um morinaga. "warten sie bitte draußen." befahl sie soichi. er verließ geschockt das zimmer. er ging nach hause und duschte erstmal. dann ging er ein paar blocks nach draußen. er konnte diesen satz einfach nicht vergessen. morinaga, der, den er über alles liebte, konnte sich nicht mehr an ihn erinnern. als er nach hause kam, blinkte sein AB. als er die nachricht abhörte, war die stimme der krankenschwester zu hören: "ich wollte ihnen nur mitteilen dass es morinaga wieder besser geht falls sie ihn besuchen wollen."

soichi fasste sich ein herz und ging zurück ins krankenhaus. als er ins zimmer kam, sah er morinaga nicht. er war weg.
er ging zur krankenschwester und fragte wo er sei. "er wollte ein bisschen frische luft schnappen und seine erinnerung wieder wecken." ein stein fiel von soichis herz. als er nach draußen ging sah er morinaga auf einer bank sitzen und setzte sich zu ihm. "es tut mir leid dass ich mich nicht mehr an dich erinnern konnte. die schwester hat gesagt, dass du mein freund seist. erst wollte ich es nicht glauben, doch dann kamen gefühle hoch, die so stark waren und nur für dich sind." "als ich hörte, dass du im krankenhaus bist, bin ich sofort hingefahren. und als ich dich da liegen sah, bin ich mir meinen gefühlen klar geworden. ich liebe dich. ich liebe dich wie ich noch keinen zuvor geliebt habe. und ich will mit dir mein leben verbringen. du bist das wichtigste für mich." in diesem moment küsste er ihn. und es machte ihm nichts aus, dass es alle sahen. er wollte es der ganzen welt zeigen, dass es sein morinaga war...



Glaube an Wunder, Liebe und Glück
schau nach vorne, und nicht zurück,
tu das was du willst und steh dazu,
denn dieses Leben lebst nur DU!
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
Kaine
Ehemaliges Mitglied


New PostErstellt: 07.04.07, 19:00  Betreff: Re: Verliebter Tyrann, ( mal sehen was ihr denkt , wie es weiter geht )  drucken  weiterempfehlen

Nichts in Morinaga war dagegen, nichts auch wenn er sich kaum erinnern konnte, doch mi dem kuss veränderte sich alles und jeder einzelne Moment kam wieder zurück. Es durchfuhr ihn mit erfurcht, den er hatte nun realisiert was sein Sempai sagte.
Träumte er ? hatte er das auch wirklich gesagt ? un dküsste er ihn nun wirklich in der öffentlichkeit... und das Tags ?. Ja kein Zweifel, das konnte kein traum sein, in keinem Traum hatte er einen solchen Kuss gespürt , es musste echt sein.
Die Beiden lösten sich und Morinaga erinnerte sich, an alles.
Ihm flossen die tränen. Soichi sah etwas verdattert verstand jedoch sofort was war :
" das du dir solche Sorgen um mich machtest bedeutet mir viel, allein das hätte mich zum heulen gebracht, aber das ..... hätte ich nie erwartet " es herrschte stille, doch es war eine angenehme Stille die einbrach.....
nach oben
Kaine
Ehemaliges Mitglied


New PostErstellt: 13.04.07, 10:23  Betreff: Re: Verliebter Tyrann, ( mal sehen was ihr denkt , wie es weiter geht )  drucken  weiterempfehlen

Doch diese Ruhe solte nun bald gesört werden.
" SOICHI " Rief Tomoe geschockt, als er Soichi und Mori sah.
Ja jetzt würde wohl wieder alles von vorne anfangen. Soichi stößte mori weg der völlig geschockt nach oben sah.
nach oben
yaoi-freak
Slash Queen

Beiträge: 2176
Ort: kuhkaff trösel-.-


New PostErstellt: 13.04.07, 18:47  Betreff: Re: Verliebter Tyrann, ( mal sehen was ihr denkt , wie es weiter geht )  drucken  weiterempfehlen

´Nein nicht noch mal! Ich werd mich nicht nochmal wegstoßen lassen! Nicht jetzt nachdem er mir seine Liebe gezeigt hat und mich sogar in aller Öffentlichkeit geküsst hat.´ dachte Morinaga entschlossen und stand wieder auf. Dann ging er wieder zu seinem Sempai und drehte ihn an den Schultern zu sich. "Soichi bitte sag mir das du nicht alles wieder von vorne anfangen lässt! Bitte sag mir das das ehrlich gemeint war was du gesagt und getan hast!" flehte der Schwarzhaarige fast. Der Blonde(is soi blond? *jetz echt ned weiß*) wollte sich schon losreissen als er von Morinaga wieder umgedreht und in einem innigen Kuss verwickelt wurde. Erst wehrte Soichi sich doch sein gegenüber lies nicht locker. Nach ein paar Augenblicken gab der Blonde seinen Widerstand auf und erwiederte den Kuss fast schon schüchtern. Als sie sich wieder lösten fragte der Jüngere: "Das was du vorhin gesagt hast war nicht gelogen oder?" Erst zögerte sein Sempai aber dann brachte er doch ein Kopfschütteln zustande. (was mit tomoe is könnt ihr euch jetz überlegn. ich hab jetz erst ma die beziehung der beidn rettn wolln XD)



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
emu-p
Erzengel

Beiträge: 201
Ort: Isny


New PostErstellt: 13.04.07, 19:45  Betreff: Re: Verliebter Tyrann, ( mal sehen was ihr denkt , wie es weiter geht )  drucken  weiterempfehlen

später saßen soichi mit seinem bruder und seiner schwester in seiner wohnung. er wollte klartext reden. "ja es stimmt. ich liebe morinaga. ich habe es auch erst vor ein paar tagen festgestellt. aber es ist so. und ich weiß auch dass ich früher anders dachte. aber auch ich kann meine meinung ändern. und ich möchte es auch nicht mehr verheimlichen." seine schwester schaute verdutzt: "bist du dir mit deiner entscheidung auch wirklich sicher? hast du dir das auch gut überlegt?" "ja das habe ich und ich bin mir sicher. so verrückt es auch klingt." "also ich akzeptiere meine entscheidung und muss ehrlich sein, dass ich gar nicht so geschockt bin. ich war früher mehr geschockt, über dein verhältnis gegenüber schwulen. aber ich akzeptiere es." sagte tomoe. "ich akzeptiere es auch." sagte seine schwester, auch wenn noch ein bisschen misstrauen darin steckte. "ich werde jetzt auch gleich ins krankenhaus gehen und ihn besuchen." "sag ihm einen gruß von uns!"

als er im krankenhaus ankam und in morinaga´s zimmer ging, war ein pfleger bei ihm. und sie flirteten! in soichis gesicht war schock geschrieben. "oh, hallo soichi." bemerkte ihn morinaga. "hallo, ich bin Itsuki. ich werde die nächsten tage morinaga verpflegen. ich muss dann auch schon wieder weiter." als itsuki aus dem zimmer war, war ein bisschen schlechte stimmung. "itsuki ist auch schwul und findet wir sind voll das süße paar." mori lächelte seinen sempai an. "ach ja? hat er das? schön. ich hab mit tomoe und meiner schwester geredet und ihnen gesagt, dass wir ein paar sind." "echt? schön ^^ das freut mich. dann können wir das versteckspiel lassen." "tut mir leid ich muss gleich wieder los, noch was erledigen. ich wollte nur noch schnell nach dir schauen. ich komme morgen wieder oder vielleicht noch heute abend." "ok. ich freu mich. machs gut." "du auch." mori lächelte soichi an. aber soichi wollte nicht lachen. er konnte diesen pfleger nicht vergessen. und dann ist er auch noch schwul! als er aus dem zimmer kam, wartete itsuki auf ihn und soichi wunderte sich schon. "ich finde morinaga sehr nett und ich sage das dir, weil ihr nicht zusammen passt. ich werde um ihn kämpfen. ich liebe ihn. und ich werde alles für ihn tun!" soichi stand der schock ins gesicht geschrieben. "du kleiner..!" er wollte ihn anfallen, so viel wut war in ihm. aber er war in einem krankenhaus und wollte nicht rausgeschmissen werden. "ich liebe ihn. und ich werde genauso um ihn kämpfen! lass die finger von ihm, oder.." danach hat er voller wut das krankenhaus verlassen....



Glaube an Wunder, Liebe und Glück
schau nach vorne, und nicht zurück,
tu das was du willst und steh dazu,
denn dieses Leben lebst nur DU!
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
schattengirl
Erzengel

Beiträge: 131
Ort: belgern


New PostErstellt: 13.04.07, 22:04  Betreff:  Re: Verliebter Tyrann, ( mal sehen was ihr denkt , wie es weiter geht )  drucken  weiterempfehlen

Morinaga wunderte sich etwas, dass sein Senpai so kurz angebunden war und ihm nicht einmal einen Kuss oder so gegeben hatte, aber das schob er dann doch auf die vollkommen neue Situation. Sicher würde Soichi noch einige Zeit brauchen, bis er endlich dazu stehen konnte. Dazu, dass die beiden zusammen waren. Glückselig strahlte er vor sich hin, als Itsuki wieder ins Zimmer kam.
"Na, dein Freund schon wieder weg?", fragte der Pfleger und lächelte seinen Patienten liebevoll an. Scheinbar wollte Morinaga nichts mehr, als eine harmonische Beziehung mit viel Gefühl. Und Itsuki zweifelte daran, dass der Senpai des Jüngeren ihm diese gewährleisten konnte. Schließlich hatte dieser, wie er von Morinaga wusste, noch ein Problem mit seinem Schwulsein.

Soichi kam nach Hause. Seine beiden Geschwister kamen ihm gleich entgegen, weil sie sich wunderten, dass er schon zurück war. Doch Soichi ignorierte sie komplett und ging in sein Zimmer, knallte die Tür zu und fiel auf sein Bett. Eine erste Träne bahnte sich ihren Weg über seine Wange. Warum weinte er? Er suchte die Antwort und schob es schließlich auf die Tatsache, dass dieser Itsuki ihn so mies behandelt hatte. Doch in Wahrheit störte ihn seine Machlosigkeit. Denn im Moment konnte er nichts weiter tun, also Morinaga zu vertrauen und zu hoffen, dass er nichts mit diesem Itsuki anfangen würde....


____________________
Die Augen sind der Spiegel zur Seele! Also verschließe sie, wenn jemand versucht, darin zu lesen
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Kaine
Ehemaliges Mitglied


New PostErstellt: 13.04.07, 22:20  Betreff: Re: Verliebter Tyrann, ( mal sehen was ihr denkt , wie es weiter geht )  drucken  weiterempfehlen

Morinaga lag in seinem Bett und redete mit Seinem neuen Pfleger und bekannten.
" ihr passt wirkloich zusammen ich kann es kaum glauben das eure liebe so viele hindernisse seiner Seite gab. Finde ich schon etwas komisch. Aber hauptsache es klappt nun ^^ oder etwa nicht, so jemanden wie dich sollte man nicht wegschmeißen. du musst ihn sehr lieben. Entschuldig eich rede wie ein wasserfall. " Morinaga nickte nur kurz und machte ihm so klar das es ihm nichts ausmachte.
" bist du etwanicht vergeben ? " fragte Moriaga etwas schüchtern . " Nein schon wirklich lange nicht mehr. Mein damaliger Freund war meine Große Liebe, bis ich eines Tages nachhause kam und eine Frau neben ihm lag, un dzwar nackt. Er hatte schon 3 Monata damals etwas mit ihr gehabt, und sie auch noch Schwanger. Er gestandt mir das er mich und sie Liebte. Die Frau trennte sich damals von ihm weil sie angeekelt war. " Morinaga schaut betrübt. " dann kamm er eben wieder zu mir doch ich macht eihm klar das er mich verletzt hatte und das ich im Moment meine Ruhe vor ihm möchte. Nach 3 Wochen kam ich zu ihm nachhause und msuste festellen das er sich erschossen hatte und das es schon 2 wochen her war. Seid dem habe ich nie mehr einen partner gefunden " er lächele leicht zu Morinaga der gerührt zu ihm sah. " das tut mir leid " " Nein das muss es nicht ich war selber schuld ich hätte mich melden sollen ".

Soichi war zu hause und auch die sinnlosen versuche einzuschlafen klappten einfach nicht. Ob das heute noch was werden würde ?: Eines War klar, die eiferscuht in Soichi wurde groß und so machte er pläne für neues Gift für sein Opfer.

" du siehst ihm etwas ähnlich ^^ das macht michhappy " er lächelte Morinaga etwas an, der wiederum Lächelte ebenfalls.
" freut mich wenn du nicht so drüber Leidest, ich könnte das nicht aushalten " " konnte ich auch erst nicht mit de rzeit jedoch ging es dann wieder ^^ "... Sie sahen sich beid ekomisch an....
nach oben
yaoi-freak
Slash Queen

Beiträge: 2176
Ort: kuhkaff trösel-.-


New PostErstellt: 14.04.07, 15:01  Betreff: Re: Verliebter Tyrann, ( mal sehen was ihr denkt , wie es weiter geht )  drucken  weiterempfehlen

Plötzlich neigte sich itsuki vor und fing an Morinaga zu küssen. Der konnte sich vor lauter Schock erst gar nich rühren.Als es ihm allerdings dämmerte stieß er den jungen Pfleger von sich. "Sag mal spinnst du?! Du hast doch selbst gehört das ich mit Soichi zusammen bin! Was fällt dir ein mich da einfach zu küssen?!" brüllte der Schwarzhaarige den Pfleger an. "Du willst doch eine dauerhafte Beziehung die auf viel gegenseitigen gefühl beruht nicht? Das kann dir dein Sempai denk ich nicht geben. Außerdem hat er noch damit zu kämpfen das er schwul ist und dich liebt. Ich nicht mehr! Schiess deinen Sempai in den Wind und sei mit mir zusammen.Du wirst es bestimmt nicht bereuen dich von diesem gefühlskalten Klotz getrennt zu haben." meinte Itsuki während er wieder auf Morinaga zuging. Dieser stand allerdings aus dem Bett auf ging die paar Schritte zu seinem gegenüber und scheuerte ich eine. Und das mit ordentlich schwung und Kraft. "Was fällt dir ein sowas zu sagen! Soichi ist nicht gefühlskalt! Und die Tatsache das er noch mit seinem Schwulsein zu kämpfen hat ist mir sowas von scheiss egal!! Er hat mich vorhin in aller Öffentlichkeit geküsst und mir gesagt das er mich liebt. So schlimm kanns also nicht für ihn sein. " während er das brüllte überholte sich Morinaga schier selbst beim reden. "Wie war, wie wahr.Ich werd mich wohl damit abfinden müssen das ich jetzt schwul geworden bin. Und bisher bin ich nicht gestorben daran." kam es von hinter den beiden. Soichi hatte diese Unruhe und Eifersucht nicht mehr ausgehalten und war zum Krankenhaus gefahren. Morinagas Verteidungungsrede hatte er brühwarm mitbekommen und es entlockte ihm ein Lächeln. "Soichi!" rief sein Kouhai freudig als er erkannte wer es war der da redete. Der jüngere sprang auf und rannte zu Soichi hin. "Freut mich das du dich entgültig damit abgefunden hast^^" lächelte und streckte sich ein Stück um Soichi einen kurzen Kuss aufzudrücken. Dann schmiegte er sich,auch wenn er es kaum glauben konnte was in letzter zeit von Soichis seite passiert war, an seinem Sempai. "Ich habe dir gesagt das ich um Morinaga kämpfen werde Itsuki. Scheinbar bin ich gerade zum richtigen Zeitpunkt gekommen. Ein für alle mal: Lass die finger von ihm!" fauchte der ältere den Pfleger an.





[editiert: 26.01.08, 19:56 von yaoi-freak]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Kaine
Ehemaliges Mitglied


New PostErstellt: 14.04.07, 20:16  Betreff: Re: Verliebter Tyrann, ( mal sehen was ihr denkt , wie es weiter geht )  drucken  weiterempfehlen

Istuki verstand das er fehl am Platz war und ging etwas betrübt nach draußen. Beinahe bekam Morinaga Mitleid, doch das was Soichi tat war ihm im Moment wichtiger. Er hatte sogesagt für ihn gekämpft. Am Liebsten würde er den Sempai nun sofort küssen und liebkosen wollen, hier un djetzt. Doch dafür fehlte ich noch die nötige Kraft.

Soichi war sich sicher das nichts mehr passieren würde und fuhr nachhause. Es war schon spät als se plötzlich vor seiner Tür klingelte und eine Junge, sehr hübsche Frau dort standt.
Etwas Grimmig aber überrascht sagte Soichi " hallo, kann ich helfen ? ". Die Jugne Frau lächelte etwas verlegen und fragte
" Sind sie Soichi-san ? Ich bin Keiko Sobi, ^^ ich hoffe ich störe nicht " " ach die neue Studentin, was machen sie so spät hier ? " " man aht mich zu ihnen geschickt, tut mir wirklich leid falls ich störe " " Nein schon ok, ich bin gerade nachhause gekommen. "
Langsam ging si enach drinnen sie fühlte sich warlich unwohl.
nach oben
emu-p
Erzengel

Beiträge: 201
Ort: Isny


New PostErstellt: 22.04.07, 18:04  Betreff: Re: Verliebter Tyrann, ( mal sehen was ihr denkt , wie es weiter geht )  drucken  weiterempfehlen

"und wie gefällt es ihnen hier? kennen sie sich schon ein bisschen aus?" "nein um ehrlich zu sein. ich war fast noch nirgends und wohne imoment in einem hotel. ich bin nur gekommen, weil ich sie fragen wollte, wann sie wieder kommen. man hat mir gesagt, dass sie schon lange nicht mehr da waren." "ja, stimmt. mein freund hatte einen unfall und das hat mich sehr getroffen, daher dass wir uns auch schon länger kennen. soll ich ihnen vielleicht helfen eine wohnung zu suchen und ihnen ein bisschen die stadt zeigen?" Keiko war von dieser nachricht sehr erfreut, daher dass sie soichi auch ein bisschen attraktiv fand und schon länger single ist. "natürlich, ich würde mich sehr freuen." " ok, dann treffen wir uns am besten gleich morgen und ich zeige ihnen ein bisschen die stadt." soichi brachte Keiko zu tür und als sie weg war, war ihm irgendwie komisch zu mute. hatte er gerade ein date mit einer frau ausgemacht? und was würde morinaga dazu sagen? er müsste bis morgen mit seinen fragen warten müssen und ging ins bett....



Glaube an Wunder, Liebe und Glück
schau nach vorne, und nicht zurück,
tu das was du willst und steh dazu,
denn dieses Leben lebst nur DU!
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 5 von 6
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos