Shonen-Ai Board
Fashionably Queer


Impressum
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Rahjalieb
Gefallener Engel

Beiträge: 14

New PostErstellt: 18.01.10, 00:25     Betreff: Re: So weit, so gut :)

Kindle, 15 cm (6 Zoll) E Ink-Display...
Heyhey,

danke, danke euch beiden ;).
Freue mich!

Ja, Vorlesungen und wissenschaftliche Arbeiten zu fanfiction und fanon sind auch eher im englischsprachigen Raum um einiges üblicher. So viel kann ich nun leider nicht erzählen, weil man ja plagiatsbedingt etwas aufpassen muss; d.h. wenn ich meine Arbeit abgebe werden meine Profs ins Internet gehen und ein paar Stichprobensuchen machen, um sich anzuschauen, dass nichts geklaut wurde und ich das Ganze auch wirklich alleine geschrieben habe - dazu zählt eben auch sich über Thesen direkt auf Foren länger auszutauschen - aber so viel kann ich sagen: Ich beschäftige mich insgesamt mit Cinematographie und Bildsprache im englischsprachigen Raum und hätte mich auf einen semiotischen Vergleich zwischen englischen und asiatischen Filmen sowie zwischen Comics und Mangas, allesamt mit homoerotischen Inhalt, konzentriert (ich schreibe "hätte" weil ich nicht weiß ob ich das Thema und meinen Studienfortschritt in Berlin 1:1 werde übernehmen können, aber wegen der Arbeit dort hin ziehen muss und werde). Semiotik meint die Studie von Symbolen (Saussure), und ich beschäftige mich dann noch stark mit Kodierung. Comics im englischsprachigen Raum sind ja per se nicht so homoerotisch (es gibt zum Beispiel kein Shonen-Ai-Genre), aber es gibt schon einige Andeutungen und natürlich extrem viel Fanfiction.
Das heißt jetzt konkret wenn ich z.B. einen Manga lese - nehmen wir mal das klassische Zetsuai/Bronze-Beispiel - gibt es ja für den Charakter Izumi viele Ebenen: Ganz klassisch den Namen, der ja schon einige Bedeutungen aufweist - sprudelnde Quelle, also Vitalität (bevor er Koji kennen lernt :P), derjenige, der viel von sich gibt, aber auch stilles Wasser, dann natürlich die sexuelle Komponente usw. - dann das Bild, dass ihm von Koji aufoktroyiert wird - seine "schwarze" Maria; den Fußballspieler; den großen Bruder, die widerwillige Uke usw.
Wenn man jetzt die Geschichte liest, hat man Elemente die das Geschehen von vornherein aufgreifen und sich dann immer wieder wiederholen, so dass die Entwicklung von Izumi bereits durch Symbolismus vorgegriffen wird.
Ihr müsst mein Deutsch ein bisschen verzeihen, ich schreibe das Ganze auf Englisch ;). Weiß nicht ob ich's so 100%ig auf Deutsch rüber bringen kann gerade.

Aber wenn du in den Bereich gehen willst gibt es ja Vieles was man machen kann (z.B. in den Bereichen Psychologie, LW, SW, Soziologie). Wenn du möchtest suche ich dir gerne ein bisschen was raus ;).


[editiert: 18.01.10, 00:26 von Rahjalieb]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ändern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 158 von 1.581
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos