Shonen-Ai Board
Fashionably Queer


Impressum
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Kyrill
Seraphita

Beiträge: 487


New PostErstellt: 16.02.08, 22:03     Betreff: Re: eure Lieblings-Mangaka...

Amazon Kindle Paperwhite Lederhülle,...
Nya dann will ich auch mal ;D

Mamiya Oki
Sie ist meine absolute Lieblingszeichnerin, wobei ich zugeben muss, dass ich mich am Anfang regelrecht dazu zwingen musste Demian Syndrom zu lesen, da es recht viel war und ich davon irgendwie eingeschüchtert war. Am Ende hat mir dieses Manga ALLES gegeben.
Die Story ist der Wahnsinn und die Zeichnungen sind wundervoll.
Jo ist sehr weich und fein gezeichnet, wogegen Asuma schon etwas robuster und härter erscheint. Der Ausdruck in den Augen der Menschen in den Manga von ihr sind immer wundervoll und ihre colorierten Bilder ebenfalls wunderbar.
Mamiya Oki halte ich auch für einen sehr intelligenten Menschen, da sie ein kompliziertes Buch wie Demian so clever in ein Manga verpackt und umgesetzt hat, dass man trotzdem immer noch wieder Wege zurück zum Buch findet. Wahnsinns Mangaka!


Kazusa Takashima
Ein komplett anderer Zeichenstil als Oki, dennoch gefällt er mir sehr. Sie zeichnet die Menschen realistischer und auch der Ausdruck der Augen gefällt mir immer sehr gut.
Zwar komm ich nicht immer mit ihrem Humor klar (zb harlem beat), dennoch les ich ihre Manga sehr gerne und an Manga wie Last Client merkt man auch, dass sie ernste Themen ebenso gut umsetzten kann wie Komödie.

Minami Ozaki
Anfangs fand ich ihre Zeichnungen nicht sonderlich schön, aber sie hatten immer was ganz eigenes. Ich würde immer noch nicht sagen, das ihre Zeichnungen "schön" sind, aber sie sind einfach etwas ganz besonderes. Allen voran natürlich die Story von Koji und Izuma, die einem doch ganz schöne Stiche versetzt und einen mitreisst. Ich habe lange mit den Beiden mit gefiebert und mir so sehr gewünscht, dass sie glücklich werden.
Selten bringen einem Zeichner oder Autoren Characktere so nahe.

Takeshi Obata
Die Zeichnungen aus RalGrad und Death Note sind wahnsinn. Ich weiß überhaupt nicht, was ich dazu groß sagen soll.
Sie/Er (keine Ahnung xD) zeichnet die Menschen wieder sehr realistisch, aber immer mit einem gewissen Flair.. ich weiß auch nicht. Es liegt recht viel Aggressivität und Dominanz in den Zeichungen, zumindest kommt mir es so vor und es gefällt mir sehr.
Ausserdem hat der Zeichner etwas geheimnissvolles an sich und das macht sich irgendwie in den Zeichnungen bemerkbar und das macht sie für mich irgendwie anziehend.

Yukine Honami
Ihre schlichten und einfachen Zeichnungen haben für mich etwas sehr ansprechendes und vorallem einzigartiges. Desire und Sweet Revolution fand ich wunderbar und die Zeichnungen haben etwas ruhiges, was teilweise richtig gut tut.

Kae Maruya
Diese Zeichnungen sind so unglaublich süß und anatomisch so perfekt. Das Manga "Love Contract" hat es mir einfach angetan und auch wenn die Storys an sich etwas flach waren, waren die Zeichnungen einfach nur Zucker!
Ich würde mich auf mehr von ihr sehr freuen!

Hirotaka Kisaragi
Vor einigen Jahren hatte ich eine Zeichnung im Internet gefunden und mir einen Namen dazu notiert. Das Notierte hatte ich verloren und hab bald darauf vergessen, von wem die Zeichnung war, die mich damals so verzaubert hatte und es immer noch tut, wenn ich sie ansehe.
Dann kam Inocent Birds in die Mangaläden und Kisaragis Name kam mir so unglaublich bekannt vor. Ich hab das Manga gelesen, war wie verzaubert von dem Zeichenstil und hab bald darauf wieder eine Zeichnung gefunden und hab den totalen Schock gekriegt: Es waren der Engel und der Teufel aus Innocent Bird, die am Ende zusammen sterben und ich war so happy, dass ich endlich wieder wusste, von wem das Bild war und vorallem, dass meine Frage, wer die Beiden auf der Zeichnung denn sind, sich endlich geklärt hatte.

Hinako Takanaga
Anfangs war ich hin und weg von Takanaga. Natürlich "kleiner Schmeterling" und es ist immer noch eines meiner Lieblinge, aber die darauf folgenden Manga, die Zeichnungen vorallem, ähnelten sich immer wieder dem Alten, was ich ziemlich enttäuschend fand.
Doch Takanaga hat sich verändert und in ihren neuen Mana wie "verliebter Tyrann" und vorallem in "gezieltes Verlangen" ändern sich die Aussehen der Characktere und werden einzigartiger.
Auch die Story von "ohne viele Worte" ist mal etwas einigermassen neues und vorallem die Rolle des Uke gefällt mir sehr.
Takanagas Zeichnungen sind sehr süß und warm und weich. Wie sie selbst irgendwie. Auf der LBM 07 habe ich ein Autogramm von ihr bekommen und sie später bei einen der Ausgänge gesehen, als ich zum Rauchen raus gegangen bin.
Sie war sehr freundlich und hat gewunken, war jedoch sehr schüchtern und ist rot geworden. Einfach goldig! Man merkt bei den Zeichnungen und den Storys, dass die Zeichnerin so schüchtern aber liebenswert ist.

Kosuke Fujishima
Ihm muss man einfach zu Gute halten, dass sich seine Zeichnungen während "Oh! My goddess" so wunderbar von Band zu Band entwicklt haben, dass es wirklcih Spaß gemacht hat, zuzusehen, wie er immer besser wird.
Mittlerweile gehören seine Zeichnungen meiner Meinung nach zur absoluten Hochklasse und vorallem was er an Detail(speziell Kleidung, Haare und Fahrzeuge) aufs Papier bringt, haut mich immer wieder vom Hocker!

Sooo das wars denk ich im groben und ganzen xDDD


____________________
></span>
 <span class=
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ändern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 583 von 648
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos