Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Shonen-Ai Board
Fashionably Queer


Impressum
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
lacrima_cor
Seraphita

Beiträge: 255

New PostErstellt: 15.11.06, 22:13     Betreff: Re: Allgemeine Intoleranz!

Eve und der letzte Engländer
naja, Intoleranz basiert ja meistens auf Unwissen...
und wenn man halt was net kennt, hat man angst davor (oder eher skepsis) und wenn dann noch die verfickte gesellschaft ankommt und ihre (meist) konservativen moralvorstellungen zum besten gibt, dann ist das "unnormal"...
ich wäre einfach generell dafür, dass man (wenns die eltern schon net machen) die schule den kindern toleranz näher bringt.. bzw. eher jugendlichen, da kindern ja hautfarbe, religion, vorlieben und whatever total egal sind... wobei ich mich auch manchmal echt über unsere lehrer wundere (die ja angeblich alle pädagogik studiert haben und ihre schüler immer objektiv behandeln...ja,klar!).. Ich setzt mich schon selber dafür ein, dass wenn von paaren geredet wird auch immer sazu gesagt wird "Und Männer mit Männern und Frauen mit Frauen" (ok, ich sag das selbst natürlich immer), wobei meine lehrer mittlerweile dies auch - aus freien stücken *hust*- selbst hinzufügen (natürlich immer mit "damit die jana auch zufrieden ist").
Nochmal zum Unwissen... vor einiger zeit, nachdem meine oma bemerkte, dass ich mich für homosexuelle interissiere (ich wohne bei meinen großeltern übrigens), haben wir uns mal zusammengesetzt und darüber geredet......Also mal ehrlich, ich wusste nicht ob ich lachen oder weinen soll...Meine oma dachte homosexualität wär ne Krankheit..meine oma ist an sich super und akzeptiert mich meistens so wie ich bin und versucht mich auch mal zu verstehen, aber das hat mich echt umgehauen...Naja, ich musste das natürlich lautstark dementieren und ihr meine besten Argumente aufzählen, damit sie von diesem glauben abkommt...am Ende sagte sie nur: "Tja, so kennt sie das halt von der (russisch-orthodoxen und katholischen) Kirche" (seit sie hier zur evang. Kirche geht, haben sich ihre ansichten stark geändert...unser pfarrer ist schwul^^)
Damit sind wir also auch wieder bei der Erziehung und natürlich der Bibel... Sry, aber auch wenn ich als kind mal an gott geglaubt habe und auch getauft und konfirmiert bin und früher oft gebetet hatte und jeden sonntag zum gottesdienst ging, hab ich schon als 7-Jährige zu meiner oma gesagt, dass die bibel keinen sinn ergibt (jaja, ich hab die bibel gelesen...so ist das, wenn man in russland aufwächst).. Wie kann man also nach den Gesetzen eines -keine ahnung- 2000 jahre alten Buches leben? Und wenn man schon nach den Gesetzen da lebt, warum net nach allen? Warum muss man sich die anscheinend am einfachsten zu erfüllenden aussuchen?



Das Gegenteil von Spiel ist nicht Ernst, sondern Wirklichkeit

Sigmund Freud
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ändern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 4.369 von 9.325
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos