Shonen-Ai Board
Fashionably Queer


Impressum
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Fireangels-Verlag und Co...

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Autor Beitrag
Nia
Seraphita

Beiträge: 372


New PostErstellt: 03.10.07, 22:43  Betreff: Re: Fireangels-Verlag und Co...  drucken  weiterempfehlen

deine geschichte ist super klasse und val hab ich jetzt schon total lieb gewonnen.



Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
lelis
Slash Queen

Beiträge: 2527
Ort: Fluffiges Bett


New PostErstellt: 03.10.07, 22:47  Betreff: Re: Fireangels-Verlag und Co...  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: akesato
    Ich habs grad gelesen. Ist echt toll geworden *begeißtertist*
    Ich bin schon gespannt wie es weitergeht
Danke! Schön das sie dir gefällt!

@Nia auch vielen Dank! *eintrag zu spät gesehen hat*




[editiert: 04.10.07, 13:27 von lelis]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
lelis
Slash Queen

Beiträge: 2527
Ort: Fluffiges Bett


New PostErstellt: 05.10.07, 12:17  Betreff: Re: Fireangels-Verlag und Co...  drucken  weiterempfehlen

Also meine Rezension über mein just erworbenen Roman "Davids Sommer" von Fabian Kaden erschienen im Männerschwarm Verlag. ^^;

Ja ich bin durch, das ging schnell. Wobei es auch nicht sonderlich dick war und nun ja, ich würde mal sagen vom Umfang her vielleicht 80 Wordseiten. War ganz angenehm zu lesen und ging unwahrscheinlich schnell.

Nun ja, was will man von einem Erotikbuch, das an Porn grenzt, anderes erwarten als viele Seiten in dem sich ein Kerl austobt? Ich war immer wieder überrascht, wenn es auch noch mal um was anderes als Sex ging, tat's das? Ähm, eher nein, aber das ist auch egal, denn ich wusste schließlich worauf ich mich einlasse. *smirk*

Enttäuschend war: Ich hab nichts neues gelernt. Irgendwie hatte ich die Hoffnung noch auf irgend eine Praktik zu stoßen, die mir noch unbekannt war. Irgendein Geheimnis der männlichen Anatomie, - natürlich habe ich das Buch nur rein zu Studienzwecken angeschafft. :P Aber eigentlich hat es alles abgedeckt was ich so kannte, war sogar ein leicht SM angehauchtes Pärchen dabei, dem David eine Nacht einen Besuch abgestattet hat, ich mag kein SM, find ich peinlich, aber in dem Maße in dem es hier vorkam, war es ganz niedlich. Tatsächlich gab es eine Steigerung... Vom anfänglichen nur gucken nicht anfassen zu einer fetten Orgie am Schluss... Nun ja, Geschmackssache.

Inhaltlich hält der Roman auf jeden Fall, was er verspricht auch wenn das nicht viel ist.

Zur Qualität des Buches. Hm, es wirkt ähnlich wie die Geschichte, die ich mal einer Freundin in mühseliger Kleinarbeit ausgedruckt und in einem Copy Shop hab binden lassen. *g* Nicht ganz so wie die Taschenbücher, die man aus dem Handel kennt. Aber die Qualität ist eigentlich gut, die Seiten sind dicker als bei normalen Taschenbüchern... Der Druck ist okay, also alle Buchstaben deutlich zu erkennen, keine verschwommenen oder holprigen Reihen, dennoch nicht top-quali. Stört aber nicht im Geringsten.

Auf Seite 32 ist ein kleiner Rechtschreibt bzw. Tippfehler: "mit" statt "mir". Finde ich, darf in einem Buch nicht passieren, passiert allerdings trotzdem manchmal. Aber das ist auch der einzige, der mir aufgefallen wäre.

Insgesamt bin ich zufrieden.



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sammy-chan
Lucifer

Beiträge: 1385
Ort: Düsseldorf


New PostErstellt: 05.10.07, 16:24  Betreff: Re: Fireangels-Verlag und Co...  drucken  weiterempfehlen

Wow! Das ging echt mal schnell!

Ehrlich gesagt glaube ich, dass man uns sowieso nicht mehr soviel beibringen kann, zumindest was Praktiken angeht.

Aber hört sich insgesamt so an, als hätte sich das Buch doch einigermaßen gelohnt, halt so für zwischendurch. Wieviel hat es denn eigentlich gekostet?

Man durfte wohl nur nicht zuviel erwarten, also keine tiefere Story.


____________________

-LJ-FORUM-FF-
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
lelis
Slash Queen

Beiträge: 2527
Ort: Fluffiges Bett


New PostErstellt: 05.10.07, 17:39  Betreff: Re: Fireangels-Verlag und Co...  drucken  weiterempfehlen

Ich glaub 12.50€. Der englische Manga den ich mir dazu bestellt habe, um kein Porto zu bezahlen (tolle Ausrede haha) hat mehr gekostet. Hat aber auch mehr Handlung.

Ja, die Handlung des Romans war wirklich überschaubar. ^^; Aber interessante Charaktere, auch wenn man sie recht einseitig kennen gelernt hat.



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Fireangels
Gefallener Engel

Beiträge: 43


New PostErstellt: 20.02.10, 10:57  Betreff: Re: Fireangels-Verlag und Co...  drucken  weiterempfehlen

Okay... jetzt bin ich neugierig

Übrigens nehmen wir Kritik sehr ernst und würden uns freuen zu erfahren, was genau an unseren Covern damals (ist ja doch schon 2 Jahre her) abgeschreckt hat, was genau als amateurhaft empfunden wurde - nein, wir sehen das auch nicht als Beleidigung, schließlich muss jeder irgendwo anfangen - und ob sich das inzwischen für euer Empfinden verändert hat

    Zitat: Sammy-chan
    Das hört sich sehr danach an, als würde sie schon mehrere Sachen für Fireangels machen. Allerdings hab ich sie nicht unter den aufgeführten Zeichnern gefunden @[email protected] Ich glaube sie hat dann noch nichts längeres gezeichnet, vielleicht etwas für diese Anthologien? (Sorry ich hab in deine Reviews geschaut *drop*)
So, ich hab mir jetzt auch mal die Mühe gemacht die Reviews nach der Zeichnerin du durchforsten, weil ich wirklich wissen wollte, wer das damals war *lach*

In der Tat ist es so, dass Haruu (oder LonelyAngel) nie wirklich "Zeichnerin bei Fireangels" war. Sie hat ein paar Illustrationen beigesteuert, für Kalender, Lesezeichen und Postkarten. Zu einem Manga kam es leider nie. Sie hat mir auch nie gesagt, dass sie eine Story gefunden hätte, die sie gerne illustrieren würde - sei das nun als Manga oder doch eben als illustrierten Roman.

    Zitat: Sammy-chan
    Das mit der Verlagsbindung ist wirklich so ne Sache. Ich bin nicht sicher, wie so etwas abläuft. Man ist wahrscheinlich eine gewisse Zeit gebunden oder aber während einer gewissen Anzahl von Werken, aber ich glaube das ist immer so. Zumindest werden Autoren von größeren Verlägen ja oftmals auch erst von kleineren Verlägen aufgekauft, wenn sie da erfogreich sind. Also muß es eine Art Vertrag geben.
Also bei uns gibt es sowas schonmal definitiv nicht. Gab es nie, wird es nie geben

Prinzipiell gibt es das aber natürlich und das nennt sich dann Exklusiv-Vertrag.
Das heißt der Autor/Zeichner muss alle neuen Ideen, die er entwickelt zuerst dem jeweiligen Verlag vorlegen. Der entscheidet dann, ob er das Projekt will, oder nicht. Ist keine Frist fürs Entscheiden festgelegt, kann der Verlag das "Nein" quasi endlos hinausschieben und das Projekt wird es entsprechend nie irgendwo anders geben.

Davon halten wir nichts. Die Einzige Verlags-"Bindung", die es bei Fireangels gibt, besteht darin, dass die Zeichner/Autoren bei uns bleiben wollen. Und wir nehmen es niemandem übel, wenn er/sie nach einem Projekt wieder geht.

    Zitat: Sammy-chan
    Ist natürlich blöd, da Fireangels nicht der favorisierte Verlag ist, aber ich weiß nicht, ob man da wählerisch sein kann. :/
Doch, bitte! Seid unbedingt wählerisch! Das ist ganz ganz wichtig!

Ich hatte inzwischen schon mit so vielen jungen Autoren zu tun, die keinen Verlag gefunden haben, der sie veröffentlichen wollte und die dann an einen Druckkosten-Zuschuss-Verlag geraten sind. Das ist so ziemlich das schlimmste, was jemandem passieren kann, der sich damit nicht auskennt.

Kurze Erklärung: DKZ-Verlage lassen sich von euch dafür bezahlen, dass sie eure Bücher drucken. Da zahlt ihr dann z.b. für eine Auflage von 1000 Stück über 5000 Euro. Gedruckt werden aber dann nur 50 Stück, weil Klauseln im Vertrag stehen, die den DKZ-Verlag nicht zur vollen Auflage verpflichten, oder Ähnliches.

Und das ist kurz gesagt einfach nur Abzocke. Es gibt nichts, was den enormen Preis für diese Leistung rechtfertigen würde.

Inzwischen gibt es auch genug Möglichkeiten sich ein Buch für den Hausgebrauch herstellen zu lassen, die einen nicht in den finanziellen Ruin treiben. Plattformen wie Lulu.com z.B.
Die Qualität der Bücher ist zwar nicht überwältigend, aber es sind Büchdr und wenn man einfach nur sein eigenes Werk in Buchform vorliegen haben möchte, ist es mit 5-10 Euro pro Exemplar (je nach dem wie viele Seiten) absolut erschwinglich.


So... genug gelabert



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Rahjalieb
Gefallener Engel

Beiträge: 14

New PostErstellt: 23.02.10, 17:36  Betreff: Re: Fireangels-Verlag und Co...  drucken  weiterempfehlen

Nachdem ich ja eine ganze Zeit lang keine Zeit für Anime/Manga/Zeichnen etc. hatte, war ich eigentlich ganz begeistert, dass es jetzt einen entsprechenden einigermaßen professionellen Verlag gibt. Und ich finde es immer gut, wenn sich junge Menschen zusammen tun um sich selbstständig zu machen.
Insofern, sobald ich mein Gehalt bekomme, werde ich mich auch gern bei euch im Laden umschauen und auch etwas kauuuufeeeeen. Also, dafür dass es euch gibt erst einmal großes Lob. Ihr habt euch auf dem Markt gut aufgestellt, man kennt euch in Deutschland langsam aber sicher, die Professionalität steigt stetig und ihr bietet jungen Autoren und Künstlern eine geeignete Plattform das was sie persönlich lieben zu veröffentlichen.

Ich kann jetzt natürlich auch nicht viel zu der alten Diskussion sagen, aber mir sind beim Stöbern doch ein paar Dinge aufgefallen - und wenn hier nach Kritik gefragt wird möchte ich sie gerne geben (und die Kritik ist natürlich nicht persönlich sondern konstruktiv gemeint):

In der Leseprobe zu "Fear Tango" gibt es einen Übersetzungsfehler (sowas fällt mir immer schwer ins Auge ^^); es geht um dieses Feuerzeug, da müsste es sinngemäß heißen "Ja, hab ich" statt "Ja, tu ich". Generell sind in den Leseproben für die Romane des Öfteren Typos zu finden, woraus ich schließe, dass ihr nicht besonders viele Beta-Leser habt (Das Problem lässt sich aber relativ leicht beheben). Was die Qualität der Zeichnungen betrifft sind gerade die neueren ziemlich gut, aber es gibt naturgemäß bei einigen Zeichnern erhebliche Qualitätsunterschiede innerhalb der Schaffensperiode - das ist aber gerade wenn es sehr junge Zeichner sind normal, der Stil entwickelt sich eben erst - nur finde ich es ein bisschen seltsam in der selben Reihe am Anfang zu denken "Naja, nicht mein Fall" und dann später "Boaaaaaaaah, suuuuper", wenn ihr versteht was ich meine. Vielleicht wäre es ja eine Überlegung wert, diese alten Zeichnungen im nachhinein überarbeiten zu lassen, damit der Stil kohärent bleibt?
Und ansonsten: Einheitliches Marketing. Ihr braucht besseres und offensiveres Marketing sobald ihr etwas größer seid - aber gerade damit ihr noch größer werdet! und irgendwann auch professionellere Marktforschung.

miau, miau!

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sammy-chan
Lucifer

Beiträge: 1385
Ort: Düsseldorf


New PostErstellt: 25.02.10, 01:46  Betreff: Re: Fireangels-Verlag und Co...  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Fireangels
    Okay... jetzt bin ich neugierig

    Übrigens nehmen wir Kritik sehr ernst und würden uns freuen zu erfahren, was genau an unseren Covern damals (ist ja doch schon 2 Jahre her) abgeschreckt hat, was genau als amateurhaft empfunden wurde - nein, wir sehen das auch nicht als Beleidigung, schließlich muss jeder irgendwo anfangen - und ob sich das inzwischen für euer Empfinden verändert hat
Also, so leid es mir auch tut, das zu sagen, der Zeichenstil ist bei mir meistens das Problem.
Einerseits find ich es wahnsinnig toll, dass deutsche Künstler gefördert werden und die Möglichkeit haben auch hier mit dem zeichnen Geld zu verdienen, andrerseits hat mich nioch kein deutscher Zeichner überzeugt. Ich hab mir damals, als die ersten deutschen Künstler hier veröffentlicht haben, einige der Werke gekauft (allerdings waren das vor allem welche bei den großen Verlagen) und war eher enttäuscht, denn irgendwie fehlt den Zeichnungen was, sie sind meist statischer, weniger emotional und haben dementsprechend auch die Story nicht so gut herüber gebracht.
Daraus hat sich leider eine gewisse Skepsis entwickelt und die Cover, die ich dann bei euch gesehen habe, haben meinen Eindruck bestätigt. :/

Geändert hat sich das zum Teil, einige Cover finde ich besser, andere sagen mir noch immer nicht zu. Allerdings muss ich momentan sagen, dass ich zur Zeit insgesamt wenig Manga lese und dementsprechend auch nicht mehr über die Qualität urteilen kann, die die deutschen Zeichner abliefern.

Aber vielen Dank für die Aufklärung, wie das mit der vertraglichen Bindung bei euch läuft, da bin ich jetzt schonmal ein bisschen schlauer und weiß, dass es so ne vertragliche Bindung nicht geben muss
Das ist viel wert.


____________________

-LJ-FORUM-FF-


[editiert: 25.02.10, 01:47 von Sammy-chan]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
yaoi-freak
Slash Queen

Beiträge: 2176
Ort: kuhkaff trösel-.-


New PostErstellt: 25.02.10, 08:51  Betreff: Re: Fireangels-Verlag und Co...  drucken  weiterempfehlen

öh ich hab in der manga und comic buchhandlung wo ich praktikum mach "der weg des tanzes" entdeckt. ich les als jeden abned dran und find kein ende XD" geht der weiter? weil ich hab keinen 2. band auf euer page gefundn. oder hab ichn nur übersehn?



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Koriko
Engel

Beiträge: 79
Ort: Wiesbaden


New PostErstellt: 25.02.10, 11:13  Betreff: Re: Fireangels-Verlag und Co...  drucken  weiterempfehlen

"Der Weg des Tanzes" ist der Beginn einer vierbändigen Trilogie.

Der zweite Band wird nicht mehr bei FA erscheinen, da sich die Autorinnen vom Verlag getrennt haben. Es soll wohl weitergehen, dann aber als Onlineveröffentlichung auf deren Homepage.


____________________
Take a look:

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
yaoi-freak
Slash Queen

Beiträge: 2176
Ort: kuhkaff trösel-.-


New PostErstellt: 26.02.10, 18:01  Betreff: Re: Fireangels-Verlag und Co...  drucken  weiterempfehlen

möh des ja doof weil so n riesen wälzer würd ich ungern online lesen so dick wie der erste war war des kein prob weil des für n buch ja normal is aber online zu lesen wär des echt happig :///



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos