Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Shonen-Ai Board
Fashionably Queer


Impressum
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Shonen-Ai Board
6 Treffer gefunden
Suchdauer: 0,01 Sekunden
Shonen-Ai Board Anfang   zurück   weiter   Ende
   Betreff   Autor   Datum 
No new posts Kiss me princess
Prinzessin oder Traumprinz? Die Prinzessin eines kleinen Landes soll aus politischen Gründen den Prinzen des Nachbarlandes heiraten, doch genau einen Tag vor der Hochzeit nimmt sie gemeinsam mit dem Stallburschen Reißaus. Ihre ältesten Brüder und ihr Vater verkleiden in ihrer Verzweiflung den jüngsten Prinzen, der klein und schmächtig ist, als Frau und schicken ihn als "Prinzessin" zu der Hochzeit. Da der Prinz des Nachbarlandes kein großes Interesse an Frauen zu haben scheint, sieht es so aus, als würde das Versteckspiel fürs Erste nicht auffliegen ... Ein witziger Plot mit romantischer Note in märchenhaftes Artwork verpackt. wie findet ihrs? [img]http://img237.imageshack.us/img237/6689/kissmeprincess225rdax225x22560xt5.jpg[/img]
KojimA 27.09.06, 20:35
No new posts Papa to kiss in the dark
Hab mir nun beide Ova's angeschaut und muss sagen ich fands echt süz ^^ Die Story handelt von Mira Munakata, der als Frischling neu an die Hakuoh High School kommt. Er lebt allein mit seinem angeblichen Vater zusammen, in den er auch verliebt ist und mit dem er auch eine "Beziehung" führt...Sein Vater ist ein bekannter Schauspieler, der einige Verehrerinnen hat und so ist Mira oftmals eifersüchtig, ganz besonders auf die bekannte schauspielerin Utsunomiya Mitsuki. Doch nicht nur sein Vater hat einige Verehrer/innen...so haben auch Miras bester freund Hino Kazuki und Mitsukis "sohn" Utsunomiya Takayuki ein auge auf Mira geworfen... Zu papa to kiss in the dark ist zu sagen, dass darin inzest vorkommt (naya, nicht ganz so direkt, aber es bleibt inzest o.o') und auch der altersunterschied zwischen Mira und Kyosuke ist zu bedenken... Das design hat mir gut gefallen und die story war auch gut. hätte man meiner meinung nach noch mehr ausbauen können und außerdem hätte man noch ein bissl mehr auf die charas eingehen können... Einzigst die Stimme von Mira fand ich unpassend und hat mich ein bissl gestört, aber sonst hatte ich nichts zu bemängeln ._. [img]http://img81.imageshack.us/img81/3025/09lr0.gif[/img] [img]http://img141.imageshack.us/img141/273/10ia6.gif[/img]
KojimA 17.09.06, 06:45
No new posts Cage
hm ich denk mal das kommt hier rein...dann stell ichs einfach mal rein story: Die Geschichte handelt von Sou der nach dem tod seiner eltern bei nem unfall mit seinem 8 jahre älteren bruder zusammen zieht. Hideyuki, sein älterer bruder war mit 18 von daheim ausgezogen und traf bei der beerdigung seiner eltern erstmals wieder af sou. Hideyuki machte ihm dann schließlich das angebot, dass er ihm weiterhin das geld für die Schule auslegt...sou müsste dafür aber mit seinem körper bezahlen. Als sou daraufhin verneint Und sagt, dass er sich nen teilzeit job zulegt hält ihn hideyuki zurück und zwingt ihn gegen seinen willen mit ihm zu schlafen. Fortan führen die zwei also eine „beziehung“ und dafür bekommt sou pro monat 30.000 yen auf ein konto überwiesen. Sou spart sich sein geld an und will nach dem abschluss der high-school ausziehen. 3 monate vor seinem abschluss sagt ihm sein Bruder, dass er auf ne geschäftliche reise muss und verschwindet. Sou, der sich nach 3 wochen abwesenheit dann aber doch sorgen macht, findet schließlich in hideyukis zimmer einen Abschiedsbrief in dem hideyuki ihm erklärt warum er so gehandelt hat... [url=http://www.megaupload.com/?d=NHGXUR4A]cage[/url]
KojimA 31.08.06, 21:42
No new posts Ai Otsuka
Ai stammt aus osaka und schaffte den durchbruch mit ihrem hit Sakuranbo aus dem Jahr 2003, dieser hielt sich 96 wochen in den japanischen charts. Ai hat mich total mit ihren clips überzeugt...die meiner meinung nach einfach nur goiL sind o.o' ich war einfach hin und weg (wie man sicher an meinem gerede erkennen kann xD) unteranderem hat sie auch ein lied, zum tv-drama "hana yori dango" beigesteuert... mein absolutes lieblings lied ist "kingyo hanabi" ^^
KojimA 10.08.06, 23:32
No new posts Formula 17
Also ich hab noch keinen thread dazu entdeckt ^^' Es geht um nen film den ich gesehen hab, nämlich wie der titel schon verrät um formula 17 (shounen-ai - aber man sieht nichts, ist angedeutet) natürlich mit real personen..is glaub ich aus taiwan .__. die story is ungefähr so (also is nicht 100% sicher, da alles mit englischen untertiteln ist): der 17 jährige tien reißt in ne größere stadt um dort "abenteuer" zu erleben (also alle haupt"charas" sind schwul xD) und dort zieht er kurzerhand zu seinem freund, den er 3 jahre nicht gesehen hat, ein. Und dieser arbeitet in einer bar...und dort trifft tien auf bai...den absoluten playboy schlecht hin...also mit der zeit verlieben sich die beiden ineinander, aber bai stößt tien zurück weil er ein trauma hat was seine verliebtheit betrifft...tien reißt daraufhin wieder ab und bai will ihn wieder für sich zurück gewinnen...so viel mal dazu :D hoffe, es ist einigermaßen verständlich xD
KojimA 22.06.06, 22:57
No new posts A princess for me?!
yoa, das meiste folgt ya gleich...warnungen spriche ich dann in den jeglichen kapis aus (lemon...) ^^ Titel: A Princess for me Autor: Kojima-kun Anime/Manga: Princess Princess Pairing: Shihodani x Mikoto Disclaimer: Die hübschen Bishis gehören leider alle Mikiyo Tsuda und ich verdiene kein Geld mit dieser Geschichte... Kommentar: Tja, meine erste Shounen-ai Story ô.o Die Situation an sich wird sich ein bissl vom Manga unterscheiden, aber nicht gravierend ^^ Also viel Spaß beim lesen, ich geb mir Mühe xD Kapitel 1 Das schrille Klingeln des Weckers, ließ ihn die Augen öffnen. Der Ton durchbrach die morgendliche Stille im Raum. Er lag still da, ohne sich zu bewegen...er liebte es einfach, die letzten Momente des „wach werdens" ausklingen zu lassen. Als er Geräusche aus der hinteren Ecke des Zimmers hörte, stand er auf und machte sich daran sich anzuziehen. Sein Zimmergenosse drehte sich noch einmal im Bett um und schlief dann weiter. Mikoto war nun schon einige Zeit auf diesem Internat, indem er sich ein Zimmer mit Shihodani, dem blonden Schönling teilte. Anfangs dachte er, es sei ein ganz normales Internat, doch schon nach einiger Zeit stellte er fest, dass diese Schule ganz besondere Sitten pflegte. Das bemerkte er spätestens, als er das Angebot zur „Prinzessin" bekam. Und das war wohl nur eine Aufgabe seiner vor ihm liegenden Schullaufbahn. Das Angebot Prinzessin zu sein bekamen nur die hübschesten Jungs der Schule. Diese Ehre bekamen außer Mikoto noch zwei weitere Schüler zu teil, Shihodani sein Mitbewohner und ein anderer Schüler names Toru. Prinzessin zu sein, brachte einige Vorteile mit sich und so auch z.B. ein kleines Taschengeld, durch verkaufte Bilder der Prinzessinnen [1], oder auch kostenlose Schulutensilien. Doch trotz der Privilegien, lehnte Mikoto das Angebot zur Prinzessin von vorne herein ab, da allein schon sein Stolz das niemals zulassen würde. Er änderte allerdings seine Entscheidung, als er die Schülervertreter und ihre Mittel kennenlernte. So machte er den Job nun trotzdem, da er befürchtete (mit Recht), dass seine Noten darunter leiden würden, wenn er ablehnte. So wurde er mit Shihodani in ein Zimmer gesteckt und hatte viele Aufgaben als Prinzessin zu erledigen. Seufzend stand er vor dem Spiegel im Bad und betrachtete sein Gesicht. Seine roten Haare standen noch wild ab und sein feminin, geprägtes Gesicht lugte darunter hervor. Er verstand noch nie, warum er zur Prinzessin gewählt worden war, denn er konnte nichts außergewöhnliches an sich feststellen wie z.B. die schönen, langen, blonden Haare von Shihodani. Er schüttelte, verwundert über seine eigenen Gedanken, den Kopf und begann sich müde die Zähne zu putzen. Heute würde es wohl wieder besonders stressig werden, da heute das alljährliche Sportfest war und weil die Prinzessinnen bei diesem Fest die verschiedenen Mannschaften anfeuern mussten. Er selbst musste heute nur beim Staffellauf mitmachen, was ihm nur Recht war, da er nicht sonderlich Lust auf sportliche Betätigung hatte. Frisch angezogen und fertig zum gehen stand er wieder im Zimmer. Er schaute auf das zweite Bett, dass im Raum stand und beobachtete den schlafenden Shihodani. Er ging einige Schritte auf das Bett zu und riss ihm die Decke weg. „Hey, willst du heut vielleicht irgendwann noch mal aufstehen?" Er wollte ihn eigentlich noch schlafen lassen, da er sich sonst wieder auf die Gemeinheiten von Shihodani freuen durfte, aber noch weniger wollte er alleine der hungrigen und morgens schon sehr aktiven Beute von Klassenkameraden ausgesetzt sein. Doch mehr als ein Grummeln bekam er nicht als Antwort. Er lief geradewegs ins Bad und füllte ein Glas mit Wasser, das half immer. Er positionierte sich wieder vor dem Bett. „Shihodani, ich zähl jetzt bis drei, wenn du nicht aufstehst dann..." Doch weiter kam er nicht, als sich plötzlich ruckartig eine Hand auf ihn zu bewegte und er einen Moment später auf dem nun nassen Bett seines Klassenkameraden lag. „Wa-was?" Ungläubig starrte er auf den noch immer schlafenden Jungen, der sich eng an ihn gekuschelt hatte. „Was soll der Scheiß? Lass mich los!" Vergebens versuchte er sich aus dem Klammergriff zu befreien. „Du hast echt einen tiefen Schlaf", sagte er seufzend und eher zu sich selber. Er schloss seine Augen und harrte beweglos in dieser Stellung aus. Die letzte Person, die ihm so nah war, war seine Freundin, von der er sich vor zwei Monaten trennte. Sie hatte ihn betrogen und die Trennung hatte an ihm gezerrt. Allerdings hatte er die letzten zwei Monate so viel zu tun, sodass er eigentlich keine Möglichkeit hatte genauer darüber nachzudenken. Erschöpft öffnete er langsam die Augen, als er plötzlich in die offenen Augen seines Gegenübers blickte. Kleine Wassertropfen perlten von seinen Haarspitzen ab und seine Augen schimmerten matt. „Reicht es dir noch nicht mich im Schlaff zu überfallen, bist du auch noch so von meinem Anblick fasziniert?" Shihodani grinste und strich mit seiner Hand eine ebenfalls nasse Haarsträhne aus Mikotos Gesicht. Dieser erwachte aus seinem Trance ähnlichen Zustand und registrierte wieder in was für einer Situation er sich gerade befand. „Überfallen? Der einzigste der hier Jemanden überfallen hat bist DU! Ich wollte dich nur wecken." Sofort redete er drauf los und bemerkte nicht einmal wie köstlich sich der andere amüsierte. „Und dafür hast du dich gleich auf mich gestürzt und uns nass gemacht?" Immer noch grinsend schaute er ihm direkt in die Augen. „Grr...ach vergiss es" Verlegen sprang Mikoto auf stürmte aufgebracht aus dem Zimmer. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- [1] darauf geh ich lieber nicht näher ein xDD
...::Seit ich dir begegnet bin...SPÜRE ICH ES. Zum ersten Mal weiß ich...was Einsamkeit bedeutet.::...



...::*Wô Aî Nî*::...
KojimA 20.05.06, 19:58
 
 
6 von 6 Ergebnisse Anfang   zurück   weiter   Ende
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos