Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Steinmarken

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Conkritik - Steinmarken 1

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Tobias Seybold
Mitglied

Beiträge: 3

New PostErstellt: 01.10.12, 21:59  Betreff: Conkritik - Steinmarken 1  drucken  weiterempfehlen

Hallo zusammen,

so hier jetzt von mir eine ausführliches Feedback zum Con.

Allgemeines Fazit:
Ich hatte auf dem Con meinen Spaß, also ist der wichtigste Punkt erfüllt. Der Con viele sehr positive Seiten (Setting, Hintergrund, lebendige NSCs, schöner Dungeon, Verpflegung) und einige sehr negative (Location, Langeweile am Samstag), lag insgesamt aber im oberen Bereich.

Location:
Ich kenne die Konditionen nicht, aber für das gewählte Setting war die Location schrecklich ungeeignet. Die Straße hört man ständig und ein freies Spiel, gerade mit den Räubern, im Wald war nicht möglich. Die Schlafräume sind ganz okay, aber die Inneneinrichtung ist auch ungeeignet. Für andere Settings (nur eine große Aktion im Wald) vielleicht möglich bei gewählten Konzept nicht und auch aus meiner Sicht der größte Negativpunkt.

Ausstattung:
Der Dungeon war einfach, aber von den Rätseln sehr gut gemacht, leider bietet so ein Konzept aber nur für wenige Spieler Beschäftigung. Die Säulen und die Einrichtung des Hauses waren toll gemacht und gerade die Deko im Haus hat viel der schlechten Optik kompensiert. Großes Lob hierfür.

Verpflegung:
toll, mehr muss man nicht sagen

Hintergrund:
Ich liebe bodenständige Hintergründe und fand das Setting und auch die Umsetzung sehr gelungen, einfache Konzepte mit viel liebe zum Detail, und vor allem damit eine Basis für einfache Charakterkonzepte abseits der klassischen Heldenklischees.

Plot:
Jetzt kommen wir zum zweiten großen Manko. Ich fand das Setting sehr gut und gerade das das Spiel mit den Räubern nicht im üblichen Kampf endete war sehr toll. Leider war aber danach nicht mir viel zu tun/spielen, da eben das Dungeonkonzept nur für wenig Spieler Beschäftigung bietet. So war Samstag ab ca 15:00 Uhr dann "tote Hose" und es hat sich die Langeweile ausgebreitet.
Hier hätte es noch eine andere Optionen geben müssen die für etwas Beschäftigung sorgen.
Die Abschlussaktion am Samstag nacht war okay, aber ich persönlich fand es schade das man damit solange warten muss bis die Leute teilweise schon im Bett sind. Warum konnte man das nicht früher machen?

Spieler:
Das Gewandungsniveau war eher unterer Durchschnitt, bei der Rollenwahl der Spieler aber überhaupt kein Problem und teilweise gab es sehr schöne einfache Gewandungen.

NSC:
Gut ausgearbeitete Rollen und das Zusammenspiel hat Spaß gemacht. Auch wenn das bei freien NSCs schnell passiert hat der Expeditionsleiter etwas zuviel selbst gehandelt (Stichwort Dungeon, Geschichte mit der verfolgten Frau), hier wäre etwas mehr Delegation sicherlich noch besser für den Gesamtverlauf gewesen.

Alles zusammen also ein schönes Wochende und wenn ihr wieder was in der Gegend macht, bin ich gerne wieder dabei.

Grüße Tobias Seybold aka Konrad Liebknecht





[editiert: 12.11.17, 14:29 von Admin Poldi]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber