Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  Steinmarken

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Aufbruch über den Eiswasser

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Elekander
Mitglied

Beiträge: 37
Ort: Neuss


New PostErstellt: 15.09.15, 20:04  Betreff: Aufbruch über den Eiswasser  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Soso, ihr seid also bei dieser Expedition als Teilnehmer dabei? Gut, dann müsst Ihr einige Dinge wissen, die wir gerade besprochenund beschlossen haben:

Prüft Eure Ausrüstung! Ihr benötigt Handschuhe und schnittfeste Kleidung, da wir mit gefährlichen glasartigen Pflanzen rechnen und auch giftige Pflanzen auf unseren Wegen nicht ausschließen können. Ihr braucht sauberes Wasser, also einen Trinkbeutel oder eine Feldflasche. Arbeitet so viel wie möglich zusammen und teilt Eure Arbeiten auf die Gruppe auf. Etwa 20 Teilnehmer kennen einander gut und können Euch Stärken und Schwächen der Gruppenmitglieder nennen. Jeder Teilnehmer MUSS ein Seil von etwa fünf bis zehn Schritt Länge bei sich tragen, damit er andere retten kann, wenn sie in die tückischen Moore des Cormawr geraten, wo uns unsere Schritte hinlenken. Lasst Euch Knoten zeigen, um Seile zu verbinden und Euch selbst zu sichern!

Unser Ziel wird der Mondtempel des Zruniskenvolkes sein, eine heilge Stätte mehrerer Völker von historischer Bedeutung. Wir unternehmen diese Expedition nicht nur aus Eigennutz sondern auch zur Zusammenarbeit der Völker Steinmarkens. Elfen, Zwerge, Zrunisken und Menschen arbeiten gemeinsam an diesem bedeutenden Werk und haben große Erwartungen an uns.

Wir haben unter großen Mühen Kontakt zum Floßvolk, zu den Turma und den Ronar aufgebaut, drei Menschenvölker, die im wilden Westen jenseits des Eiswassers leben. Ihr dürft sie nicht verärgern.

Das Floßvolk wird uns übersetzen und ist unsere einzige sichere Möglichkeit auf Rückkehr. Nur einige unserer Gruppe können die Boote rufen. Passt also auf diese Personen besonders auf, sonst kann es schwierig werden für Euch.

Die Turma sind stolz und kriegerisch, aber auch clever. Lasst Euch nicht auf Streit mit ihnen ein und unterschätzt sie nicht. Sie beherrschen den Großteil des Westens und müssen uns freundlich gesinnt bleiben.

Die Ronar sind unsere neuesten Verbündeten. Sie hassen Lügen und Unehrlichkeit und werden uns niemals einen Betrug oder Unehrlichkeit verzeihen. Sagt Ihnen lieber, dass ihr eine ihre Fragen nicht beantworten wollt, als dass ihr vorschnell antwortet und dabei lügt. Sie akzeptieren dies eher.

Da ich mein Wort für Euch bei den Ronar gegeben habe, werde ich Verstöße gegen diese Regel sehr persönlich nehmen, das dürft ihr mir glauben! Ich will meinen Kopf auf den Schultern behalten.

In militärischen Belangen untersteht Ihr Ceris, die hier neben mir steht. Magier erstatten Joradin Bericht oder tragen ihre Anliegen ihm vor. Heilkundige finden in Luna ihren Ansprechpartner. Spurenleser und Kundschafter melden sich bei Tessalin. Forschungsergebnisse, Funde, Karten und Artefakte werden Rhiann in Obhut gegeben, aber bitte erst, wenn die Fundstätte gesichtet und gesichert wurde.

Ihr werdet Vieles auf der Anreise zum Comawr noch erfahren, darum will ich mich hier kurz fassen. Stellt mir Eure Fragen auf unserer Reise. Ich will sie gerne beantworten oder Euch einen Spezialisten für Euer Anliegen nennen.




"Noch nie war etwas wirklich Wichtiges mit einem Kreuz markiert."


[editiert: 18.09.15, 15:21 von Admin Branko]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Mag. D.A.X. Hadeburg
Mitglied

Beiträge: 44


New PostErstellt: 18.09.15, 13:44  Betreff: Re: Aufbruch über das Eiswasser  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Vor dem Aufbruch über das Eiswasser trennen sich Eure Wege von denen des Magisters D.A.X. Hadeburg. Warum genau er die Gruppe verlässt weiß wohl nur der Herr Elekander und die Magistra Schlüsselberg. Mit ihnen hat er am Tag nach dem ihr von Elekanders Hütte aufgebrochen seit viel gesprochen. Euch gegenüber gibt er nur das Folgende Preis: Er fühlt sich den Herausforderungen nicht mehr gewachsen. Auch schon bei der Reise zum Sonnentempel sei es so gewesen. Das ist wahr. Nur habe er damals nicht gewusst auf was er sich eingelassen hat .. das ist heute nicht anders. Jedoch ist es anzunehmen das es schlimmer werden wird. Elekander und Griseldis sagen nichts zu diesen Ausführungen. Daraus schließt ihr, dass die drei am vergangenen Tag bereits alles getan haben um ihn zu überreden oder zu überzeugen doch mitzukommen. Wohl leider vergebens. Was und ob es noch andere Gründe gibt, gibt sein Reden nicht Preis. Jedoch fällt ihm diese Entscheidung auf gar keinen Fall leicht. Am nächsten Tag verlässt er Euch mit seinen besten Wünschen und dem Wunsch das man sich bald wieder sieht.







[editiert: 18.09.15, 23:34 von Mag. D.A.X. Hadeburg]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Mag. D.A.X. Hadeburg
Mitglied

Beiträge: 44


New PostErstellt: 18.09.15, 14:14  Betreff: Re: Aufbruch über das Eiswasser  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  


Über die Waldhüter aus Akademiestadt (in Kürze und ot):

Friedwarth ist Mitglied der oben genannten Waldhütertruppe. Akademiestadt ist die einzige nicht feudal organisierte Stadt Stauchens. In Akademiestadt hat kein Adliger, sondern der Erzarkan der Magieakademie das Sagen. Da die hochwohlgelehrten Herrschaften jedoch zumeist etwas anderes zu tun haben, als sich mit den in einer Stadt anfallenden administrativen Dingen zu beschäftigen, ist man schon vor Jahrhunderten dazu übergegangen einen Stadtrat einzusetzen. Diese kümmern sich in Auftrag, als Angestellte der Magierakademie um alle weltlichen Dinge.

Auch die Waldhüter sind damit etwas anders eingestellt als Wild- und Waldhüter adliger Herr- und Damenschaften. Sie sind Angestellte. Sie verdienen ihr Geld damit den Aufgaben von Forstbeamten und Jägern nachzugehen. Es handelt sich mehr um Polizisten, als Soldaten/Jäger/Förster.

Man hat seine Ideale, setzt das eigene Leben aber nciht unnötig aufs Spiel. Zudem hat man in Akademiestadt ja ohnehin eine etwas fortschrittlichere Einstellung Probleme zu lösen. Da wird auch schon mal ein Bußgeld erhoben. Prangerstrafen etc. gibt es in Akademiestadt nicht mehr .. es ist lukrativer die Rechtsprechung und die damit einhergehenden Strafen als zusätzliche Einnahmequelle zu sehen, sagte sich einst der Stadtrat.

Die Waldhüter haben keine einheitliche Uniform. Alles sieht ein wenig geflickschustert aus (auch hier achtet man auf jedes Kupfer). So werden unterschiedliche Standards miteinander kombiniert: altere Ausrüstung mit Neuerer; ganz Aktuelle mit vererbten Stücken .. Was immer wieder kehrt sind die wappenartigen Abzeichen. Diese variieren jedoch wieder nach Truppe.

Über Friedwarth Rothenschäfer:

Friedwarth ist ein augenscheinlich junges, engagiertes Mitglied der akademiestädter Waldhüter. Wer sich die Mühe macht, ihn nach seinem Alter zu fragen, erfährt das er schon 35 ist. Er ist ein guter Gefolgsmann und offensichtlich kennt er den Herrn Elekander bereits von einer seiner früheren Reisen. Mit in den Steinmarken war er aber noch nie. Er reist zusammen mit Magistra Schlüsselberg an und ist dieser auch direkt unterstellt.

Er ist freundlich und hilfsbereit, wenn auch bisweilen nicht sehr redselig .. einmal aufgetaut kann er jedoch auch wie ein Wasserfall reden und unterhält seine Mitreisenden dann mit allerlei Bauernweisheiten und Zitate seines Großvaters ("die Faucher haben ihn seelig"). Aus den Glyphen-Unterredungen hält er sich raus und wenn möglich sogar fern. Bevor das Gefühl in ihm aufsteigt er sei bei so einer Unterhaltung überflüssig, macht er sich lieber andernorts nützlich. Und beim Nützlich machen ist er immer vorne mit dabei. Nichts kann er wirklich gut, aber dafür kann er alles ein wenig. Was besonders auffällt, ist das er durch die umliegende Natur schlendert, wie andere über einen belebten Marktplatz. Er ist immerzu damit beschäftigt nach Essbaren zu suchen und dabei schon mit wenig zufrieden. So zeigt er gerne allen Interessierten die essbaren Wildpflanzen, die er kennt. Wer sich auf seine Experimente (er hat Erfahrung aber wie man merkt keine große Praxis) einlässt erfährt bald was essbar bedeutet. Essbar heißt essbar, nicht das es schmeckt. Friedwarth isst seine gebackenen Katzenschwanz (Röhricht) -wurzeln selbst jedoch mit großem Enthusiasmus.

Was Friedwarths Aufgaben innerhalb der Gruppe angeht kann man ihn mit fast allem betrauen - vom Wachgang bis zum Abwasch. Ausgerüstet ist er als leichter Infanterist. Auch wenn er sich in der Wildnis gut auskennt, verbittet er sich die Bezeichnung "Waldläufer" oder "Kundschafter". Er ist ein Waldhüter. Das sei ein Beruf. Waldläufer ist kein Beruf sondern eine bessere Bezeichnung für einen Landstreicher. Ein Kundschafter ist ein Angehöriger des Militärs, was ihm auch nicht gerecht wird ;) Die Waldhüter aus Akademiestadt sind nach modernem Verständnis Angestellte, die sich um alle Belange rund um den Forst, das Land, die Wege und die anliegenden Gewässer kümmern.





[editiert: 26.09.15, 10:38 von Mag. D.A.X. Hadeburg]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Admin Poldi
Administrator

Beiträge: 166
Ort: Mannheim


New PostErstellt: 19.09.15, 15:06  Betreff: Re: Aufbruch über den Eiswasser  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Teilnehmer der Expedition geführt von Elekander:
(andere ggf. schon bekannte oder vorgestellte werden nicht von Elekander angeführt und werden später eingeführt!)

Elekander reist mit...
Aesha
Anselm
Ceris
Felian
Frego
Friedwarth
Glenvar
Joradin
Leon
Luna
Magistra Griseldis von Schlüsselberg
Meodar
Nereia
Rhian Copper
Romanesque
Thessalin

... und
Konrad ergänzt die Gruppe mit seinen Freunden...
Jorin
Kjartan
Konrad
Nalashkin
Wulfrick.

Bei der Wegstation stoßen...
Staff-Sergeant Michel Dubois und
Koru, begleitet von...
Alexa Skriptum
Gerion Sturmfels
Gordon
Mera Silberpfennig
Welf Lazarus
... aus Talon dazu.

Ihr reist somit mit 29 Teilnehmern über den Eiswasser in die Westmarken.



____________________
Poldi
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Gordon
Gast
New PostErstellt: 28.09.15, 13:38  Betreff: Re: Aufbruch über den Eiswasser  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Gordon war bereits mit Luna auf Elekanders Hütte und reist daher mit Elekander von dort aus und stößt nicht erst mit Koru & Co an der Wegstation zur Expedition.
nach oben
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © Karl Tauber