Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
Spirituelle Lebens- Businessberatung, Zukunftsdeutung mit Weltbürgerin Tedora in der Schweiz
Folgen Sie Tedora's Blog- aktuelle Voraussagen, Kommentare
Diskrete Hilfe für Psychologen, Mediatoren & Hellseher
AKTUELL: Massensterben, Bevölkerungsreduktion weltweit

Europa's Nummer 2 Hellseherin seit 2004 - SCHWEIZ
Auf dem Weg zu einem von Israel protegierten Groß-Kurdistan- Abdullah Öcalan
Der Dritte Weltkrieg?
Rolf Vohs: Komponist -Autist/ Asperger Syndrom- Cinematic Soundtracks- Film Score
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Tedora- kritische Esoterik Freunde- Spiritualität
Gemischte aktuelle Voraussagen- Prognosen-Prophezeiungen
Schamanen und Krankheit als schamanistisches Zeichen?
Wie werden Staaten Handlungsunfähig gemacht?
 Tedora bei Yasni
 
Nymphomanie oder Sex-Sucht?

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
PIETRO
Forum- Guru


Beiträge: 330
Ort: Bad Pyrmont


New PostErstellt: 31.07.13, 00:14  Betreff: Nymphomanie oder Sex-Sucht?  drucken  weiterempfehlen

Sex-sucht

Ich habe mal recherchiert unter Nymphomanie, Sex-besessen, Sexsucht oder Hypersexualität. In Deutschland gibt es laut Statistik so viele Sexsüchtige wie Alkoholiker etwas über 4 %.

Das „Krankheitsbild Nymphomanie“ ist dagegen inzwischen aus dem Psychiatrie im DSM-IV entfernt, im ICD-10 ist es hingegen aufgeführt.

Die alte Verbindung der Nymphen mit der Sexualität blieb mehr oder weniger in europäischen Sagen und Märchen erhalten.
Der inzwischen veraltete Ausdruck Nymphomanie stand für eine übermäßige sexuelle Motivation und „Leidenschaft“, die „Mannstollheit“.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nymphomanie

Nympho-Manie oder „Klitoromanie“ wird Frauen zu geschrieben die immer Lust auf Sex hat.
Nympfe bedeutet Braut. Manie Wahnsinn oder Verrückt und aus der Norm verrückt sind sie.

Ich sehe dies aus meiner Erfahrung etwas anders.
Der Narziss ist in der griechischen Mythologie der schöne Sohn des Flussgottes und die Wassernymphe Leiriope, der sich in sein eigenes Spiegelbild verliebte. Er wurde von Jünglingen und Mädchen gleichermaßen umworben, war aber von trotzigem Stolz auf seine eigene Schönheit erfüllt und wies all seine Verehrer und Verehrerinnen herzlos zurück.
Eines Tage will die schöne Bergnypmphe Echo ihn dem Kopf verdrehen bis er in Wasser fällt und ertrinkt.
Und das ist nach meiner Erfahrung der kleine Unterschied. Die Nymphomanien findet ihr Erfolgs-Glück im Spiel mit dem Liebesfeuer und lässt (im Gegensatz zum Sexsüchtigen) die Beute zurück. Auch der Nymphensittich, der bunte Vogel, fällt in die Kategorie,

Häufiger Geschlechtsverkehr wäre ja noch normal bei frisch Verliebten in ihren 4 Wänden.
Der kleine Unterschied zur Sex-Sucht liegt darin, dass diese Person an fast nichts anderes mehr denken kann und häufig ihre Partner wechselt um durch den Kick ihre Sucht zu befriedigen.
Ihre Gedanken kreisen von morgens bis abends um das Thema Sexuelle Befriedigung. Wo bekomme ich meinen nächsten Kick, meine Anerkennung, Beachtung und Bewunderung? Das Problem beim Sexsüchtigen gegenüber einen Alkoholsüchtigen liegt darin, Der Alki kann einen Bogen um die kleine Kneipe und Alkohol machen. Aber genauso, wie der Alki, Raucher, Esser nach einiger Zeit den Druck nicht mehr aushält, hält der /die Sexsüchtige den Druck nicht aus. Wie fast alle Süchtige werden sie ihre Sucht und Krankheit nicht erkenne und das Thema verdrehen und schön reden: Diese Süchtigen können schlecht allein und wissen allein nichts mit sich anzufangen. Somit gehen sie sich selber aus dem Weg.

Die Süchtigen sehen in allem ein Sex- Spielzeug, somit haben sie schon Probleme am Gemüsestand.
Das Wort „Manie“ bezeichnet den Wahnsinn im ihrem unnormales Verhalten.
Süchtige vernachlässigen durch die Sucht ihre Arbeit und ihr Beziehung.
Ständig sind sie auf der Suche nach Liebe, die sie im Sex suchen aber nie finden.
Männer verschulden sich für diese Befriedigung wie Spieler und Drogenabhängige.
Frauen haben es einfacher und springen jedem Mann auf den Schoss.
Dieses narzisstische Verhalten hinterlässt tiefe Verletzungen beim Partner.
Männer sind zuerst von der Sexbombe begeistert und glauben an die große wahre Liebe.
Sie ahnen die Hintergründe nicht und lassen sich ausnutzen.

Mein guter Rat. Wer Sex-süchtig ist sollte dringend in eine Selbsthilfe-Gruppe und danach in eine Psychotherapie.

LG. Pietro Mercuri





Beratungen: Sie können auch eine Einzelberatung per Email bestellen


[editiert: 31.07.13, 00:15 von PIETRO]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj
Tedora - Hellseherin -Hellsehen- Schweiz- St. Gallen
Türkce ezoterik blog
Tedoras Bloggismus

Webliga-Webkatalog

PageRank Verifizierung www.carookee.com/forum/Tedoras-Esoterik-Freunde