Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
Spirituelle Lebens- Businessberatung, Zukunftsdeutung mit Weltbürgerin Tedora in der Schweiz
Folgen Sie Tedora's Blog- aktuelle Voraussagen, Kommentare
Diskrete Hilfe für Psychologen, Mediatoren & Hellseher
AKTUELL: Massensterben, Bevölkerungsreduktion weltweit

Europa's Nummer 2 Hellseherin seit 2004 - SCHWEIZ
Auf dem Weg zu einem von Israel protegierten Groß-Kurdistan- Abdullah Öcalan
Der Dritte Weltkrieg?
Rolf Vohs: Komponist -Autist/ Asperger Syndrom- Cinematic Soundtracks- Film Score
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Tedora- kritische Esoterik Freunde- Spiritualität
Gemischte aktuelle Voraussagen- Prognosen-Prophezeiungen
Schamanen und Krankheit als schamanistisches Zeichen?
Wie werden Staaten Handlungsunfähig gemacht?
 Tedora bei Yasni
 
Glaubt ihr an ein Leben nach dem Tode?

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4
Autor Beitrag
Günther Heinrich
Neugierig


Beiträge: 1

New PostErstellt: 04.07.11, 01:40  Betreff: Re: Glaubt ihr an ein Leben nach dem Tode?  drucken  weiterempfehlen

Ich persönlich beantworte diese Frage mit einem klaren

JA! -

In gewisser Hinsicht gebe ich Tedoras Mutter recht (sie spricht wohl von der so genannten Ablösung), wenn gleich das etwas anders abläuft. Wie ich meine und verstehe.

Unaufhaltsam, unverrückbar und absolut vollkommen mit jeder nur erdenklichen Gerechtigkeit geht das Naturgesetz (also die Schöpfung) seine Bahn.

Iman spricht es aus, unverrückbar bleibt das Gesetz bestehen “was der Mensch säet, das wird er auch vielfach ernten“. So wie die Ernte ein Vielfaches einer Saat ergibt genau so trifft es den Menschen in dem Vorgange der Wechselwirkung welche im Naturgesetze liegt (in der Schöpfung). Was er mit seinem eigenem Empfinden und auch Gedanken erzeugt und ausschickt, so trifft es ihn vielfach. So wie der Mensch es will. Egal ob Gutes oder Übles. Beides ist Saat und somit auch seine eigene Verantwortung die er tragen muß. Sein eigenes echtes Wollen. Sein freier Wille. Hier liegt die absolute Gerechtigkeit des Weltgeschehens. Ausnahmslos ohne auch nur die einzige Ausnahme.

Rückwirkung, Anziehung der Gleichart, Ablösung um nur ein wenig zu nennen, gilt für das grobstoffliche irdische Leben wie für das Leben im Jenseits, welches natürlich eine uns nicht vorstellbar Größe beinhaltet. usw.

Nun gut das geht hier alles zu weitgreifend obwohl nur geringfügig ausgedrückt.

Selbstverständlich durchleben Seelen auch mehrmals Inkarnationen. Auch das hat seinen den Naturgesetzen entsprechenden Grund.

Ein Vorleben wie zum Beispiel als Adler ist nicht möglich. Der Mensch hat seinen geistigen Ursprung in dem UNBEWUSST-GEISTIG-WESENHAFTEN. Das Tier hat seinen wesenhaften Ursprung in dem UNBEWUSST-WESENHAFTEN. Zwischen diesen Beiden Stufen, Mensch – Tier, ist ein gewaltiger Unterschied. Der belebende Kern des Tieres ist das WESEN und nicht der Geist wie beim Menschen. Das entspräche nicht dem Naturgesetz, also der Schöpfung, welche unverrückbar und in jeder Hinsicht vollkommen ist. Wäre es anders. Dann hätte die Schöpfung eine Lücke und das ist ausgeschlossen. Wie wir doch wissen.

Also liebe Scharukkahn es bleiben wohl nur schöne Träume und das ist gut so.

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj
Tedora - Hellseherin -Hellsehen- Schweiz- St. Gallen
Türkce ezoterik blog
Tedoras Bloggismus

Webliga-Webkatalog

PageRank Verifizierung www.carookee.com/forum/Tedoras-Esoterik-Freunde