Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
Spirituelle Lebens- Businessberatung, Zukunftsdeutung mit Weltbürgerin Tedora in der Schweiz
Folgen Sie Tedora's Blog- aktuelle Voraussagen, Kommentare
Diskrete Hilfe für Psychologen, Mediatoren & Hellseher
AKTUELL: Massensterben, Bevölkerungsreduktion weltweit

Europa's Nummer 2 Hellseherin seit 2004 - SCHWEIZ
Auf dem Weg zu einem von Israel protegierten Groß-Kurdistan- Abdullah Öcalan
Der Dritte Weltkrieg?
Rolf Vohs: Komponist -Autist/ Asperger Syndrom- Cinematic Soundtracks- Film Score
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Tedora- kritische Esoterik Freunde- Spiritualität
Gemischte aktuelle Voraussagen- Prognosen-Prophezeiungen
Schamanen und Krankheit als schamanistisches Zeichen?
Wie werden Staaten Handlungsunfähig gemacht?
 Tedora bei Yasni
 
NonCebo!

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
PIETRO
Forum- Guru


Beiträge: 330
Ort: Bad Pyrmont


New PostErstellt: 04.06.10, 07:51  Betreff: NonCebo!  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hysterie oder begründete Vorsicht?

NonCebo: Wie sie Wissen schaffen.

Als Querdenker hinter frage ich alles und glaube oft nicht der wissenschaftlichen Studie und Statistik.
Medizinische Wissenschaftler können nur die Ergebnisse messen und nicht die Ursache.

Hier ein Beispiel.

Seit Jahren gibt es eine Diskussion über gesundheitsschädliche Handystrahlen und Elektro- Smok.
Die einen behaupten die Strahlen sind Krebserregend, die anderen sagen;
Nein, nur die Strahlen unmittelbar am Mast / Antenne.
Einige meinen alle Telefonfunk- Strahlen,
auch die vom mobilen Telefon zu hause.
Die Messergebnisse der Gehirnwellen waren zum Teil erschreckend.
Danach richten diese Funktelefone, wie Mikrowellen, große Schäden im Ohr, Kopf und Gehirn an.
Diese Veränderungen sind in der Tat messbar aber nicht die Ursache.
Den Schuldig wollte sie finden und da er ja schon von Anfang an im Verdacht stand,
brauchten sie nur noch einen wissenschaftlichen Beweis, dass es die Funkwellen sind.
Wie soll da ein realer Forscher auf andere Ursachen kommen.
Die Studie beweist wie stark die suggestive Kraft ist.
Natürlich hatten einige Geschäftstüchtige Esoteriker schnell eine Lösung erfunden um die gefährlichen Handystrahlen unschädlich zu machen, klebe man eine unsinnige farbige Folie auf die Rückseite von Handy oder mobilen Telefon.. Und auch die suggestive Kraft dieser Folie ist messbar.

„Ihr müsst nur daran glauben und wenn ihr daran glaubt werdet ihr daran glauben.“ sagt Dr. Lanka.
http://www.youtube.com/watch?v=meiIUZDQCvM


Nun habe ich schon mal über Placebo und wie Nebenwirkungen wirken berichtet.
In einer neuen Studie, zeigt Prof. Harald Lesch die Wirkung von Noncebo.
Die Forscher haben doch die Ergebnisse der Strahlung gemessen.
Haben sie das Wirklich? NEIN sie haben den negativen Glauben gemessen.
Die Energie der Handystrahlen ist viel zu schwach um die Zellen zu schädigen, sagt Lesch.
Aber die Energie der Angst ist viel größer und schädlich.
D.h. die Geräte waren ausgeschaltet, aber die Probanden glaubten an die Strahlen.
Dieser starke Glaube bewirkte das Messergebnis.



http://www.pietro-mercuri.de/index.php/hypnosetherapie.html


[editiert: 02.08.13, 21:52 von PIETRO]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Bernard Bonvivant
Stammuser


Beiträge: 166


New PostErstellt: 02.07.10, 17:35  Betreff: Re: NonCebo!  drucken  weiterempfehlen

Hallo Pietro eine sehr interessante Meinung.

NonCebo! Ein Thema welches nachdenklich stimmt.

Lieben Gruß Bernard



© Bernard Bonvivant, Schriftsteller, Germany,
Autor des Romans: "Das Chaos"
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
PIETRO
Forum- Guru


Beiträge: 330
Ort: Bad Pyrmont


New PostErstellt: 02.07.10, 18:13  Betreff: Unglaublich  drucken  weiterempfehlen

EXPERTE:
Dr. Ullrich Graeven vom Krankenhaus St. Franziskus in Mönchengladbach.

Frage von Hans, Buchhalter, 39:
„Das Einzige, wovor ich Angst habe,ist einmal Krebs zu bekommen.
Meine Großeltern mütterlicherseits (Darm- bzw. Magenkrebs) sind daran gestorben.
Ich bin zwar grenzenloser Optimist, habe aber Angst, mir Krebs autosuggestiv bis zur Erkrankung einzureden.“

Dr. med. U. Graeven: „Durch die Erkrankungen der Großeltern liegt sicher nur eine moderate Risikoerhöhung vor.
Bezüglich des Darmkrebses sollten Sie die allgemeinen Vorsorge-Maßnahme ab 50 Jahren wahrnehmen.
Bezüglich des Magenkrebses gibt es keine generellen Vorsorge-Empfehlungen, hier sollte bei entsprechenden Oberbauchbeschwerden eine Magenspiegelung durchgeführt werden.
Sollte Sie die Angst, an Krebs zu erkranken, sehr stark belasten,
dann kann auch eine psychologische Beratung sinnvoll sein.
Das Risiko der Autosuggestion können Sie vernachlässigen.“

Bild Dir deine Meinung.



Beratungen: Sie können auch eine Einzelberatung per Email bestellen


[editiert: 02.08.13, 17:05 von PIETRO]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
PIETRO
Forum- Guru


Beiträge: 330
Ort: Bad Pyrmont


New PostErstellt: 02.08.13, 17:50  Betreff: Re: Placebo - NonCebo!  drucken  weiterempfehlen

Die Angst Sterbens krank zu werden.

Der Patient glaubt nicht direkt und sagt: Ich bin zwar „grenzenloser“ Optimist habe aber Angst….!

Das nennen wir, negativer Glaube der zum Zweifel führt. Er ist ein verzweifelter Optimist.
Ich weiß den Grund nicht warum seine Großeltern an Krebs starben.
Es hat nur dann Einfluss auf ihn wenn er so weiter denkt?

Bergbauer arbeiten unter Tage und bekamen eine Staublunge.
Wenn der Sohn genau so wie sein Vater und Opa eine Staublunge bekommt dann ist die GENE nicht die Ursache und Täter.
Ich glaube wenn der Sohn statt unter Tage als Seemann angeheuert hätte wäre die Gefahr und Vorsorge gebannt.

Nun rät der Arzt ihm, zu den allgemeinen Vorsorge-Maßnahmen.
Warum soll er sich denn Vorbeugen, Vorsorgen also vorher Sorgen und Ängste machen? Vor-Sorgen da steht vor der Haupt-Sorge die Vorsorge.
Da möchte ich antworten: „Sorge Dich nicht lebe.“ Mache Dir Gedanken und Vorstellungen wie Du die Tage mit Leben füllst und begeisterst.

Nun kannst Du fragen: „Mercuri und was hat Noncebo, Placebo mit Hypnose zu tun?“
Es geht um psychosomatische Erkrankung um Vision und Imagination. Der Patient betreibt negative Selbsthypnose durch seine Vorstellung Angst.
Die Befürchtung es könnte etwas Schlimmes ihm zustoßen und ihn betreffen betrifft ihn.

Hier setze ich gerne in der Hypnosetherapie die De-Hypnose ein.

De-Hypnose nach Dr. Milton Erickson heißt, den Patienten aus seiner Vorstellung und Trance befreien.




<hr><a href="http://www.pietro-mercuri.de/index.php/hypnosetherapie.html">Beratungen: Sie können auch eine Einzelberatung per Email bestellen</a>


[editiert: 07.08.13, 17:55 von PIETRO]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj
Tedora - Hellseherin -Hellsehen- Schweiz- St. Gallen
Türkce ezoterik blog
Tedoras Bloggismus

Webliga-Webkatalog

PageRank Verifizierung www.carookee.com/forum/Tedoras-Esoterik-Freunde