Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  YES

WIR SIND UMGEZOGEN!!!




Unser neues Forum findet ihr unter:

YES - Das Deutsche Forum


Wir würden uns freuen, euch in unserem neuen Forum begrüßen zu dürfen!

Euer Mod-Team
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Yes-Musiker des Jahres 2008

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Autor Beitrag
JJG
Administrator

Beiträge: 5148
Ort: Bad Lobenstein


New PostErstellt: 28.12.08, 14:59  Betreff: Yes-Musiker des Jahres 2008  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Auch für Yes möchte ich noch eine kleine Umfrage starten.
Gäste können auch abstimmen.

Wer war für Euch DER (Ex-) Yes-Musiker der Jahres 2008. Dabei könnt ihr einfach alles bewerten. Konzerte, Solo-Platten, Alben aus anderen Projekten, persönliche Aussagen oder Interviews.


____________________
Das neue Yes- Forum:


[editiert: 21.02.09, 11:39 von Fragile]



Yes-Musiker des Jahres 2008

   Jon Anderson
   Chris Squire
   Steve Howe
   Alan White
   Rick Wakeman
   Bill Bruford
   Trevor Rabin
   Tony Kaye
   Peter Banks
   Patrick Moraz
   Trevor Horn
   Geoff Downes
   Billy Sherwood
   Igor Khorosev

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
BRAIN
Administrator

Beiträge: 1509

New PostErstellt: 28.12.08, 18:32  Betreff: Re: Yes-Musiker des Jahres 2008  drucken  weiterempfehlen

ich habe für Alan White wegen der beeindruckenden Begegnung ind Ludwigsburg gewählt.

Musikalisch hätte es aber Steve Howe wegen The Haunted Melody verdient.



"It's better to burn out than to fade away."
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
JJG
Administrator

Beiträge: 5148
Ort: Bad Lobenstein


New PostErstellt: 28.12.08, 20:12  Betreff: Re: Yes-Musiker des Jahres 2008  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: BRAIN
    ich habe für Alan White wegen der beeindruckenden Begegnung ind Ludwigsburg gewählt.

    Musikalisch hätte es aber Steve Howe wegen The Haunted Melody verdient.
Genau meine Meinung !


____________________
Das neue Yes- Forum:
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Ghost Rider
Mitglied

Beiträge: 370


New PostErstellt: 28.12.08, 20:15  Betreff: Re: Yes-Musiker des Jahres 2008  drucken  weiterempfehlen

Ich hab' für Steve Howe gestimmt, der zur Zeit sehr lebendig und produktiv ist. Tourneen mit Asia und Yes, die Asia-CD, mit Motif und The Haunted Melody zwei Alben dieses Jahr und keines davon schlecht.

Meine Stimme geht also klar an Catweazle.



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
BBQ.Master
Mitglied

Beiträge: 2077


New PostErstellt: 28.12.08, 20:28  Betreff: Re: Yes-Musiker des Jahres 2008  drucken  weiterempfehlen

Ich weiß nicht, wem ich meine Stimme geben soll, da - meiner Meinung nach - niemand dieses Jahr etwas Beachtliches geleistet hat.


____________________
So if you're gonna leave your town where the north wind blow
to go on down where that sweet soda river flow,
well, you better think twice on it, Jack,
you're better off buyin' a shotgun dead off the rack.
You ain't gonna find nothin' down here friend
except seeds blowin' up the highway in the south wind.
Movin' on, movin' on,
it's gone, gone, it's all gone...

Bruce Springsteen - "Seeds"
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Aprilfrost
Mitglied

Beiträge: 1113
Ort: Lübeck


New PostErstellt: 28.12.08, 20:32  Betreff: Re: Yes-Musiker des Jahres 2008  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: BBQ.Master
    Ich weiß nicht, wem ich meine Stimme geben soll, da - meiner Meinung nach - niemand dieses Jahr etwas Beachtliches geleistet hat.
Aus diesem Grund enthalte ich mich auch meiner Stimme. Mal sehen, was 2009 so bringt.


____________________
Who made you - and me?
Whose are the Eyes that look at me?
Nektar - Remember the Future
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
GPJ
Mitglied

Beiträge: 758


New PostErstellt: 28.12.08, 20:38  Betreff: Re: Yes-Musiker des Jahres 2008  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Aprilfrost
      Zitat: BBQ.Master
      Ich weiß nicht, wem ich meine Stimme geben soll, da - meiner Meinung nach - niemand dieses Jahr etwas Beachtliches geleistet hat.
    Aus diesem Grund enthalte ich mich auch meiner Stimme. Mal sehen, was 2009 so bringt.
dto






____________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen,
denn Wissen ist begrenzt.

(Albert Einstein )
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
JJG
Administrator

Beiträge: 5148
Ort: Bad Lobenstein


New PostErstellt: 28.12.08, 21:56  Betreff: Re: Yes-Musiker des Jahres 2008  drucken  weiterempfehlen

Wer hat den das "Spaßvoting" vergeben ?


____________________
Das neue Yes- Forum:
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Topographic
Mitglied

Beiträge: 675


New PostErstellt: 28.12.08, 23:48  Betreff: Re: Yes-Musiker des Jahres 2008  drucken  weiterempfehlen

Von der musikalischen Aktivität her betrachtet, ist sicher Steve Howe YESMusiker des Jahres. Drei CDs in einem Jahr sind schon außerordentlich bemerkenswert, dabei mit The Haunted Melody noch eine richtig gute Veröffentlichung; auch Motif ist gelungen und seine Kompositionen auf der Asia-Scheibe durchaus hörenswert.
Auch Billy Sherwood war wieder ein sehr aktiver Musiker. Seine Arbeit mit Circa: brachte die Live-DVD mit drei (Ex-)Yesmitgliedern, der es zwar an Ausleuchtung, nicht aber an musikalischer Klasse fehlt. Schade, dass der Loreley-Auftritt gecancelt wurde, live kommen Circa: besser als auf der Studio-CD. Eine neue CD haben Circa: fast eingespielt, dazu kommt noch eine Solo-CD von Sherwood - die man nicht unbedingt mögen muss.
Für YES am wichtigsten war sicher Chris Squire, der nun eindeutig Bandleader ist und für das Comeback im neuen Line-Up hauptverantwortlich ist, einen neuen Song unter die Fans brachte und es schaffte, die YESFans trotz eines neuen Sängers nicht zu vergraulen.
So gehört auch Benoit David in den Kreis der wichtigsten YES-Mitglieder 2008. Er brachte nicht nur den Mut auf, für Jon Anderson einzuspringen, sondern machte seine Sache auch richtig gut - viele sehr positive und wohlwollende Reviews der "In The Present"-Tour sind im Internet nachzulesen.
Jon Anderson: Keine Frage. Der Mann mit dem Nahtoderlebnis, über dessen gesundheitliches und musikalisches Schicksal viel spekuliert wurde, der Mann, der öffentlich herbe Kritik an seinen Bandkollegen übte und dabei seine emotionale Verbundenheit mit YES offenbarte, der Mann, der übers halbe Internet verstreut mit Musikern und Komponisten zusammenarbeitete und nun langsam wieder Land in Sicht zu haben scheint, der Mann, der eigentlich wieder für YES singen wollte, für YES komponiert hatte, für YES Zukunftspläne geschmiedet hatte - er war in diesem Jahr die zentrale Figur unter den YES-Musikern und lieferte mit "Sadness OF Flowing" auch die beste Veröffentlichung aus dem YES-Lager ab - dank Peter Machajdik.
"Mein" YESMusiker des Jahres aber ist - der persönlichen Begegnung wegen - Alan White. Seine unglaubliche Freundlichkeit und Offenheit bei zwei persönlichen Begegnungen und dem Treffen mit JJG und Brain, seine wirkliche Freude über die Existenz eines deutschen YESForums und seine menschliche Größe ("You know, Jon is a really, really good friend") gepaart mit der musikalischen Präsenz bei seinen Drumclinics waren nachhaltige Erlebnisse. Nicht zu vergessen die beiden Live-DVDs mit Alan White in diesem Jahr (neben Circa: noch die "Live in Ludwigsburg und Karlsruhe" ).



And for a moment when our world had filled the skies
Magic turned our eyes


____________________
Please mind the gap between the train and the platformedge!
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
DocFederfeld
Mitglied

Beiträge: 598

New PostErstellt: 31.12.08, 14:36  Betreff: Re: Yes-Musiker des Jahres 2008  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Topographic
    Jon Anderson: Keine Frage. Der Mann mit dem Nahtoderlebnis,
Ich glaube, da schiesst Du doch etwas über das Ziel hinaus - von "Nahtoderlebnis" war ja wohl nirgendwo die Rede.
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Seite 1 von 2
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj