Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
  YES

WIR SIND UMGEZOGEN!!!




Unser neues Forum findet ihr unter:

YES - Das Deutsche Forum


Wir würden uns freuen, euch in unserem neuen Forum begrüßen zu dürfen!

Euer Mod-Team
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Eure Top-Five Solo-Alben der (Ex-) Yes-Musiker

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Autor Beitrag
JJG
Administrator

Beiträge: 5148
Ort: Bad Lobenstein


New PostErstellt: 04.01.09, 10:25  Betreff: Eure Top-Five Solo-Alben der (Ex-) Yes-Musiker  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Mich würde interessieren, welches Eure besten Alben aus der Solo-Produktion sind. Da bin ich schon gespannt. Der Fundus müsste ja ~ 150 betragen.

Chris: , Steve: , Alan: , Rick:


____________________
Das neue Yes- Forum:


[editiert: 04.01.09, 13:59 von JJG]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
GPJ
Mitglied

Beiträge: 758


New PostErstellt: 04.01.09, 10:29  Betreff: Re: Eure Top-Five Solo-Alben der (Ex-) Yes-Musiker  drucken  weiterempfehlen

Solo habe ich nur einiges von Rick und Jon.
Ich werde trotzdem mal gedanklich in Klausur gehen..






____________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen,
denn Wissen ist begrenzt.

(Albert Einstein )
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Ghost Rider
Mitglied

Beiträge: 370


New PostErstellt: 04.01.09, 11:04  Betreff: Re: Eure Top-Five Solo-Alben der (Ex-) Yes-Musiker  drucken  weiterempfehlen

Jon Anderson hat eigentlich nur ein Album gemacht, das mich langfristig immer wieder zum Wiederhören einlädt, nämlich CHANGE WE MUST. Bei Chris Squire fällt die Wahl nicht schwer. Auch wenn man die Conspiracy-Alben zu seinen Solo-Werken zählt, ist FISH OUT OF WATER für mich ohne ernstzunehmende Konkurrenz. Tolles Album. Steve Howe ist ja sehr produktiv und ich muss erstmal meine ganzen Alben von ihm durchschauen, um eine Entscheidung zu fällen ... *grübel* ... das Steve Howe Album hat ja einen großen Nostalgie-Bonus und ist auch sehr schön, aber ich denke, bei mir macht dann noch QUANTUM GUITAR das Rennen. Ein guter Überblick über seine akustischen und elektrischen Seiten und teils sehr schöne Stücke. Alan White? Außer RAMSHACKLED ist ja von ihm nicht so viel gekommen. Rick Wakeman, ach du liebe Zeit. Von seinen um die 90 Alben kenne ich vielleicht 15 ganz und nochmal ein paar in Ausschnitten. Das meiste davon mag ich gar nicht. Die "Airs"- und "Aspirant"-Trilogien sind ok zum Zurücklehnen und Entspannen, ein paar Piano-Alben passen auch, aber am Ende bleiben wieder nur die SIX WIVES OF HENRY 8TH, die mich halbwegs überzeugen. Bei Trevor Rabin ist es ganz klar CAN'T LOOK AWAY. Von Bill Brufords Projekten mag ich das allermeiste sehr sehr gerne. Richtig genial finde ich IF SUMMER HAD IT'S GHOSTS mit Ralph Towner und Eddie Gomez. Von Kaye, Banks, Moraz, Sherwood und Khoroshev kenne ich nichts, was mich sonderlich begeistert, obwohl Khoroshevs Piano-Album, die Badger-Sachen oder auch ein paar Moraz-Stücke durchaus zwischendurch mal gehen.

Sollte ich meine Top 5 erstellen, würde ich momentan sagen:

  1. Chris Squire - Fish out of water
  2. Bill Bruford - If Summer had it's Ghosts
  3. Steve Howe - Quantum Guitar
  4. Trevor Rabin - Can't Look Away
  5. Jon Anderson - Change We Must

hans




nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
JJG
Administrator

Beiträge: 5148
Ort: Bad Lobenstein


New PostErstellt: 04.01.09, 13:56  Betreff: Re: Eure Top-Five Solo-Alben der (Ex-) Yes-Musiker  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Ghost Rider
    2. Bill Bruford - If Summer had it's Ghosts
Ein toles Album, was auf der Liste zukünftiger Rezis steht. Bisher habe ich mich noch nicht getraut.

Ich habe einen eigenen Radiomitschnitt von der 1. Earthworks Mark II Tour. Da wurden einige Songs von "Ghosts" gespielt.

http://www.carookee.com/forum/YES-FORUM/56/23458032?mp=4581675604960b2aea8f24e2a2e88d736e0035f5ae17d74ac17082&mps=Bill+Bruford+-+Earthworks+%26%2334%3BLive+in+Karlsruhe%26%2334%3B


____________________
Das neue Yes- Forum:
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
JJG
Administrator

Beiträge: 5148
Ort: Bad Lobenstein


New PostErstellt: 04.01.09, 15:56  Betreff: Re: Eure Top-Five Solo-Alben der (Ex-) Yes-Musiker  drucken  weiterempfehlen

Meine Top 5 sind derzeit:

  1. Rick Wakeman - Criminal Record
  2. Bill Brufords Earthworks - A Part an yet apart
  3. Steve Howe - The Haunted Melody
  4. Chris Squire - Fish Out Of Water
  5. Jon Anderson - Change We Must



    ____________________
    Das neue Yes- Forum:
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Aprilfrost
Mitglied

Beiträge: 1113
Ort: Lübeck


New PostErstellt: 04.01.09, 16:12  Betreff: Re: Eure Top-Five Solo-Alben der (Ex-) Yes-Musiker  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: JJG
    Mich würde interessieren, welches Eure besten Alben aus der Solo-Produktion sind. Da bin ich schon gespannt. Der Fundus müsste ja ~ 150 betragen.

    Chris: , Steve: , Alan: , Rick:
Oh je, jetzt kommt raus,wie wenig ich von den Solisten kenne. Zu meinen Top 5 gehöre auf jeden Fall

und .
Die Sachen von Anderson (soweit mir bekannt) gefallen mir nicht besonders. Von Chris und Alan kenne ich nur einige Stücke von Compilations.


____________________
Who made you - and me?
Whose are the Eyes that look at me?
Nektar - Remember the Future
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Eric
Mitglied

Beiträge: 1565
Ort: Hamburg


New PostErstellt: 04.01.09, 18:01  Betreff: Re: Eure Top-Five Solo-Alben der (Ex-) Yes-Musiker  drucken  weiterempfehlen

Tja, ich kenne so gut wie gar nichts mit AUsnahme von Chris' Weihnachtsalbum, 2 eher schwachen Scheiben von Steve und ein paar von Bills Projekten. Wirklich begeistert hat mich bisher nur der Earthworks Radiomitschnitt.



An de Eck steiht'n Jung mit'm Tüdelband, in de anner Hand'n Bodderbrod mit Kees. Wenn he bloß nich mit de Been in Tüdel kommt, un do liggt he ok all long op de Nees. Un he rasselt mit'm Dassel gegen'n Kantsteen, un he bit sich ganz jehörig up de Tung. Als he upsteiht, seggt he: Dat hett nich weh dohn, dat is'n Klacks för so'n Hamborger Jung!
Klaun, klaun, Äppel wüllt wi klaun, ruck-zuck über'n Zaun. Een jeder aber kann dat nich, denn he muß aus Hamborg sein
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Eclipse
Mitglied

Beiträge: 837


New PostErstellt: 04.01.09, 18:03  Betreff: Re: Eure Top-Five Solo-Alben der (Ex-) Yes-Musiker  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Eric
    Tja, ich kenne so gut wie gar nichts mit AUsnahme von Chris' Weihnachtsalbum, 2 eher schwachen Scheiben von Steve und ein paar von Bills Projekten. Wirklich begeistert hat mich bisher nur der Earthworks Radiomitschnitt.
Ich kenne nichts. Was muss man denn von Howe und Wakeman haben, aber bitte nur 1-2 Alben nennen, nicht schon wieder kilometerlange Listen mit Kommentaren in Romanlänge, das schreckt eher ab...


[editiert: 04.01.09, 18:04 von Eclipse]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Royale
Moderator

Beiträge: 3089
Ort: Schönste Stadt der Welt


New PostErstellt: 04.01.09, 18:49  Betreff: Re: Eure Top-Five Solo-Alben der (Ex-) Yes-Musiker  drucken  weiterempfehlen

Ich kann dazu nicht viel sagen, weil ich mich erst mit drei Alben beschäftigt habe.

Andersons Olias ist wirklich ziemlich gut. Nicht so esoterisch wie zu befürchten und sehr schön anzuhören. Kommt aber nicht richtig vom Start weg.

Howes Haunted Melody ist ganz witzig, aber hat mir zuviel von Fahrstuhlmusik. Jedoch keineswegs eine schlechte Veröffentlichung, kann man mal hören.

Am angetansten bin ich von diesen dreien mit Squires Fish Out Of Water. Ist mir zwar auch teilweise zu seicht und es klingt sehr nach Yes, aber manchmal geht es doch ganz gut ab. Ausserdem hört man, dass hier ein Bassist ein Album veröffentlicht hat


____________________
They call our studio the hospital
Making money from the sick
We let people be themselves
There is no other trick


Extract from 'The Barry Williams Show' by Peter Gabriel
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
BRAIN
Administrator

Beiträge: 1509

New PostErstellt: 04.01.09, 18:59  Betreff: Re: Eure Top-Five Solo-Alben der (Ex-) Yes-Musiker  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Eclipse
    Ich kenne nichts. Was muss man denn von Howe und Wakeman haben, aber bitte nur 1-2 Alben nennen...
die werden doch eigentlich in diesem Thread genannt!

Meine Top Five:

  1. Chris Squire - Fish Out Of Water
  2. Jon Anderson - Olias In Sunhillow
  3. Rick Wakeman - Six Wives Of Henry VIII
  4. Rick Wakeman - Criminal Record
  5. Patrik Moraz - III


    [editiert: 04.01.09, 19:41 von BRAIN]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Seite 1 von 2
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj