Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Freies Politikforum für Demokraten und Anarchisten

PLATTFORM FÜR LINKE GEGENÖFFENTLICHKEITEN

Beiträge können nicht (mehr) eingestellt oder kommentiert werden!

 
Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ...
Autor Beitrag
Andre
New PostErstellt: 13.06.10, 19:00  Betreff: Re: Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010  drucken  weiterempfehlen

Hier noch ein offener Brief eines Aachener Demoteilnehmers - nach eigenen Angaben ein ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht in Aachen - an den Berliner Bürgermeister

Ist zwar von einer älteren Demo, doch das Vorgehen der Polizei hat Methode, läuft etwa nach dem gleichen Muster ab, auch, wenn viele hier nur das glauben, was ihnen die (völlig "objektiven") Medien erzählen, anstatt das, was Augenzeugen berichten:

http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/1/11133281#11133281

Doch dank solcher gezielter Polizei-Provokationen in "kongenialer" Zusammenarbeit mit den Medien und den regierenden Parteipolitikern gelingt es leider immer wieder linke Demos und damit linke Organisationen in genau die Ecke zu drängen in der man sie haben will.
Irgendwie kommt mir das alles verdammt bekannt vor ... mein Opa ging bei den Nazis ins Zuchthaus nur weil er Kommunist war ... er kam da nicht mehr lebend raus. So weit sind wir zum Glück noch (!!) nicht, doch ideologisch sind wir bereits wieder mitten drin: "Kommunisten sind radikal und gewalttätig", sperrt sie ein, bringt sie um ... geht mal bei Youtube rein und lest die Kommentare zur Videos der gestrigen Demo ... die aktuelle anti-linke Propaganda zeigt bereits erste faschistische Früchte ...
nach oben
keinbockaufanmeldung
New PostErstellt: 13.06.10, 19:04  Betreff: Re: Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010  drucken  weiterempfehlen

@luder: bis auf einen sprengsatz!

ich denke, die beste strategie wäre, sich eindeutig von gewalt zu distanzieren, die taten seitens demonstranten nach demonstrationen zu verurteilen anstatt sie zu verharmlosen (bsp: "polenböller" statt sprengsatz) und konsequent rechtsbrüche der polizei zur anzeige zu bringen



@bernd: das mit der ss habe ich auch schon des öfteren gedacht, als die schwarzblöckler an mir vorbeigezogen sind...
nach oben
Gast
New PostErstellt: 13.06.10, 19:07  Betreff: Re: Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010  drucken  weiterempfehlen

@andre ("Faschismus bedeutet im Grunde die uneingeschränkte Macht der Banken"): verwasche mal den faschismusbegriff nicht so doll, das bringt niemanden voran...
nach oben
Gast
New PostErstellt: 13.06.10, 19:10  Betreff: Re: Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Andre
    mein Opa ging bei den Nazis ins Zuchthaus nur weil er Kommunist war ... er kam da nicht mehr lebend raus.
das tut mir für eure familie ehrlich leid. es gibt aber auch genügend nichtkommunisten die unter den kommunisten ins zuchthaus gingen. insgesamt schließe ich mich dir an - soweit sind wir zum glück noch nicht - ich hoffe auch, dass es niewieder zu solchen verbrechen kommt
nach oben
Dinki
New PostErstellt: 13.06.10, 19:16  Betreff: Re: Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010  drucken  weiterempfehlen

Tolle Momentaufnahmen und wirklich gelungene Fotos die noch mehr Menschen mobilisieren sollten.
Übrigens auch die sog "Bullen" sind nur Menschen zuweilen übereifrig. Ich persönlich habe auf Grossdemos mit Polizisten geredet, die das Wahnsinnspolizeiaufgebot auch übertrieben fanden.
Dies nur so am Rande
nach oben
zystein


New PostErstellt: 13.06.10, 19:25  Betreff: Re: Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Stefan29
    @Zystein

    Das ist eine Scheiß-Haus-Parolle, kann man nicht anders sagen
...dass du ein trolliger "man" bist, der zunehmend Aggro tankt, glaube ich sofort.
Das mit deiner beschmierten Toilette ist bedauerlich für dich...

Polizist und Polizistin ist eben ein Repressionsberuf und hat nichts mit Gerechtigkeit zu tun und mit Emanzipation schon gar nicht.
nach oben
Luder für Soziale Gerechtigkei

Beiträge: 11

New PostErstellt: 13.06.10, 19:25  Betreff: Re: Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010  drucken  weiterempfehlen

[quote:keinbockaufanmeldung]@luder: bis auf einen sprengsatz!

ein sprengsatz, bei dem auf wundersame weise weder ein auto noch ein demonstrationsteilnehmer verletzt wurde...


ich denke nicht, dass der schwarze block über intelligenten sprengstoff verfügt, der nur "gegner" trifft...


ansonsten bin ich aber voll und ganz bei dir, die beste lösung ist, sich von gewalt zu distanzieren, egal von welcher seite sie ausgeht.
gewalt hilft uns nich weiter, sie dient nur als argument für noch mehr überwachung

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
UASG

Beiträge: 4


New PostErstellt: 13.06.10, 19:31  Betreff: Re: Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Gast
    @andre ("Faschismus bedeutet im Grunde die uneingeschränkte Macht der Banken"): verwasche mal den faschismusbegriff nicht so doll, das bringt niemanden voran...
na ja! hinter der Politik in der BRD stehen die selben Kreise, die Hitler an die Macht gebracht haben und die ihre Vermögen in der NS-Zeit gemacht haben.

Schließlich ist die BRD wesentlich von Nationalsozialisten aufgebaut und geprägt worden.



Prominentestes Opfer des Stalinismus ist Adolf Hitler, den die heranstürmenden asiatischen Horden in den Selbstmord getrieben haben.
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Kritiker
New PostErstellt: 13.06.10, 19:35  Betreff: Re: Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010  drucken  weiterempfehlen

..ich frage mich, wieso überhaupt Rohrbomben mitgenommen werden? Genau für den Fall? Ich denke, die wäre ohnehin gezündet worden und in meinen Augen ist das ein versuchtes Tötungsdelikt, nicht mehr, nicht weniger! Anstatt was für die Wirtschaft zu tun, basteln Demoteilnehmer lieber Rohrbomben! Bravo! Hauptsache meckern, anstatt sich wirklich zu engagieren!
Ich denke, dass alle Polizisten eher so denken wie die Demoteilnehmer (die friedlichen!), schließlich wurde auch im öffentlichen Dienst fleißig gespart und gekürzt, das sollte man nicht vergessen! Und außerdem sind Polizisten nicht Diener der Politiker, sondern des Grundgesetzes!
Militärisches Auftreten findet zudem übrigens auch bei den Linken statt. Man braucht sich die Bilder doch nur mal anzuschauen. Der Bereich in dem von der Polizei agiert wird ist voll mit vermummten, schwarz maskierten Teilnehmern, dass ist nicht weniger provozierend. Hier wäre etwas mehr Empathie und Objektivität gefragt!
Eine bessere Welt wird mit solchen Taten sicher nicht erreicht.. schade, dass das ein Gros der Mitdemonstranten, die fleißig applaudiert haben nicht verstanden hat!
Nein, SO will ich Eure Welt nicht!

Mit freundlichen Grüßen

PS: bei den Bullen handelt es sich auch um Menschen..wie handhabt ihr das nochmal mit der Menschlichkeit??.. für eine bessere Welt!
nach oben
zystein


New PostErstellt: 13.06.10, 19:43  Betreff: Re: Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010  drucken  weiterempfehlen

[quote:Luder für Soziale Gerechtigkei]
    Zitat: keinbockaufanmeldung
    @luder: bis auf einen sprengsatz!

    ein sprengsatz, bei dem auf wundersame weise weder ein auto noch ein demonstrationsteilnehmer verletzt wurde...


    ich denke nicht, dass der schwarze block über intelligenten sprengstoff verfügt, der nur "gegner" trifft...


    ansonsten bin ich aber voll und ganz bei dir, die beste lösung ist, sich von gewalt zu distanzieren, egal von welcher seite sie ausgeht.
    gewalt hilft uns nich weiter, sie dient nur als argument für noch mehr überwachung
So blöd und unreflektiert ist kein Linker. Aber es gibt genügend "Interessenten", die das so haben möchten. Daher die unzähligen Provokationen und Übergriffe der "Staatsmacht". Wir kennen das von der Hetze gegen die Linkspartei. Und die setzt sich auf der Straße fort.
nach oben
Conradi
New PostErstellt: 13.06.10, 19:50  Betreff: Re: Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010  drucken  weiterempfehlen

also schon heftich...
ich habs nur Runsen gehört und stocken bemerkt
ich sah, daß ein Mieter des Hauses rechter hand vom Balkon aus fotografierte und filmte.

Also vom Zug ging KEINE Gefahr oder Gewalt aus. Der Zug defilierte an mir vorbei, es dauerte 20 Minuten. alles friedlich.

Und es war kein fliegen von Flaschen oder so zu sehen. Auch nicht am Alex/Roten Rathaus. Im Gegenteil: die Schwarze Truppe war die losrannte und Passanten festnahm - nicht ohne vorher Sichtschuitz gegen unliebsame Zeugen aufzubauen - nicht immer erfolgreich - siehe ich. ich hab nämlich, als ich sah, wie eine Truppe zum Neptunbrunnen stürmte um den Brunnen ZU schützen, daß da ein Stand mit Infomaterial war, der wurde "gesichert".
Und dann ging der Srandbetreuer zu Boden.

Ab dann lief meine DigiCam ununterbrochen und zeichnete alles auf - Ton, Proteste der Anwohner, nichtexistente Fluggeschosse (nämlich keine, die gabs nicht), Provokationen und zum Teil rabiates Verhalten der Beamten usw. ...
Herausgekommen ist ein Video im AVI Format von 7 Minuten dauer, wo auch die Rückennummern und die Gesichter zu erkennen sind. Und ich konnte daraus auch - weil es sich ja dank der vorbildlichen Verdunkelungs- und Vernichtungspraxis bzw. Vermeidung von Zeugen und Beweismaterials von Rechtsbrüchen und Straftaten seitens der Beamten, nur um Bruchteile von Sekunden handelt, wo was zu sehen ist. Und dennoch ist auch ein Stoßen zu Boden eines Radfahrer dokumentiert durch mich. Und das extrahieren von Einzelbildern erbrachte weitere Belege fürs Vorgehen der Polizei entgegen von Recht und Gesetz.

Und ich bin nicht der Einzige, der am Roten Rathaus dokumentieren konnte.

Hab leider keinen Account im Web zum Hochladen der Videos.

Aber ich hoffe, daß zystein noch meine eMail-Adresse hat bzw. noch auf sozialbetrug.net wieder ist. Da kann man mich kontaktieren.

mfg Conradi

Ich finds einfach nur ekelhaft, was da abgeht. Wird sich aber verschärfen, dessen bin ich mir sicher.
nach oben
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ...
Seite 6 von 28
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © subBlue design
. . . zum Politikmagazin auf diesen Button klicken >> bjk's Politikmagazin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .