Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Freies Politikforum für Demokraten und Anarchisten

PLATTFORM FÜR LINKE GEGENÖFFENTLICHKEITEN

Beiträge können nicht (mehr) eingestellt oder kommentiert werden!

 
Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13 ...
Autor Beitrag
UASG

Beiträge: 4


New PostErstellt: 13.06.10, 21:41  Betreff: friendly fire  drucken  weiterempfehlen

    Zitat:
    Hier noch ein offener Brief eines Aachener Demoteilnehmers - nach eigenen Angaben ein ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht in Aachen - an den Berliner Bürgermeister

    Ist zwar von einer älteren Demo, doch das Vorgehen der Polizei hat Methode, läuft etwa nach dem gleichen Muster ab, auch, wenn viele hier nur das glauben, was ihnen die (völlig "objektiven") Medien erzählen, anstatt das, was Augenzeugen berichten:

    http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/1/11133281#11133281

    Doch dank solcher gezielter Polizei-Provokationen in "kongenialer" Zusammenarbeit mit den Medien und den regierenden Parteipolitikern gelingt es leider immer wieder linke Demos und damit linke Organisationen in genau die Ecke zu drängen in der man sie haben will.
    Irgendwie kommt mir das alles verdammt bekannt vor ... mein Opa ging bei den Nazis ins Zuchthaus nur weil er Kommunist war ... er kam da nicht mehr lebend raus. So weit sind wir zum Glück noch (!!) nicht, doch ideologisch sind wir bereits wieder mitten drin: "Kommunisten sind radikal und gewalttätig", sperrt sie ein, bringt sie um ... geht mal bei Youtube rein und lest die Kommentare zur Videos der gestrigen Demo ... die aktuelle anti-linke Propaganda zeigt bereits erste faschistische Früchte ...
Vermutlich unbeabsichtigt bzw. vorzeitig explodierte Polizeimunition.

Erstaunlich, was die Polizei so alles mitführt bei der Begleitung regierungskritischer Demonstrationen.

Bin gespannt, welche Verschwörungstheorie uns jetzt präsentiert wird um die wahre Explosionsursache zu vertuschen - die Taliban, al Quaida oder ein vermummter islamischer Kommunist mit einer in einem palästinensischen Terrorcamp gebastelten Nagelbombe unter persönlicher Anleitung des CIA-Agenten Bin Laden?

Wann wird in Berlin der nächste Demonstrant erschossen werden? Blend- und Schockgranaten könnten bloß der Anfang sein.



Prominentestes Opfer des Stalinismus ist Adolf Hitler, den die heranstürmenden asiatischen Horden in den Selbstmord getrieben haben.
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
keinbockaufanmeldung
New PostErstellt: 13.06.10, 22:25  Betreff: Re: Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010  drucken  weiterempfehlen

uasg, das ist ja wohl die höhe... aber deine signatur zeigt ja schon, dass du nicht unbedingt die tiefen teller erfunden hast.
nach oben
Gast
New PostErstellt: 13.06.10, 22:37  Betreff: verfassung garantiert widerstandsrecht  drucken  weiterempfehlen

@andre - noch ein nachtrag. wär cool, wenn du mal ne richtige faschismusdefinition hernimmst und mir die these vom faschistischer werdendem staat belegst im hinblick auf ein resultierendes widerstandsrecht laut 20gg...
nach oben
Andre
New PostErstellt: 13.06.10, 23:13  Betreff: Re: friendly fire  drucken  weiterempfehlen

Hier ein noch besseres Video von dem Böller, doch wo sind die schwer verletzten Polizisten? Mal ganz abgesehen davon, dass es ja eindeutig zeigt, dass die Polizei den Demonstrationszug vorher in provokativer Art am Weitergehen gehindert haben. Sicher hat jemand von den Anti-Kommunisten hier im Forum dafür eine Erklärung ... für mich jedenfalls ein klarer Fall von gewollte (befohlener??) Provokation und Eskalation ...

Und, Gast, was GG Artikel 20 angeht, so bezieht sich das Recht auf den Widerstand eindeutig auf die von der Regierung betriebene frontale Angriff auf den Sozialstaat Deutschland ... doch das Finanzkapital ist inzwischen so dreist, dass es dem Staat inzwischen vorgibt, was dieser zu tun hat ... also Milliarden für die Banken und Sozialstaat zerstören ...
Und wenn du mehr über den "modernen Faschismus" lesen willst, empfehle ich dir z.B. Noam Chomsky - über den aufkommenden Faschismus in den USA:
http://readersupportednews.org/off-site-opinion-section/72-politics/1489-chomsky-warns-of-risk-of-fascism-in-america
Lies am besten auch noch den ersten Kommentar dazu, dass es kein Risiko mehr ist, sondern bereits Realität!
Deutschland hinkt ja in politischen Dingen den USA immer ein wenig hinterher ... (Rente mit 67 kommt übrigens auch aus den USA … interessanterweise mit exakt der gleichen Übergangsregelung wie inzwischen in Deutschland ...) ... um ähnliche Anti-Terrorgesetze wie den Patriot Act auch in Deutschland durchzusetzen, braucht man noch eine entsprechende Stimmung in der Bevölkerung ... doch man arbeitet dran ...
nach oben
Andre
New PostErstellt: 13.06.10, 23:14  Betreff: Re: friendly fire  drucken  weiterempfehlen

... und das Video:

http://www.youtube.com/watch?v=oz072UNb4sA
nach oben
Gast
New PostErstellt: 13.06.10, 23:29  Betreff: Re: friendly fire  drucken  weiterempfehlen

andre, n bissl mehr mühe hättest du dir schon geben können - ich würde mich als einen mit argumenten überzeugbaren menschen bezeichnen. ein verweis auf chomskys lesenswerten artikel finde ich zwar nett, er enthält aber keine wirkliche faschismusdefinition.

das erstarken der teaparties in den usa, dass sicherlich auch politikbedingt ist, beantwortet nicht meine frage...

nochmal bitte, falls du bock hast - bitte keine links sondern einfach ne definition mit belegten auftreten der dort definierten merkmalen von faschismus
nach oben
Rene
New PostErstellt: 14.06.10, 00:23  Betreff: Re: friendly fire  drucken  weiterempfehlen

Hallo,

Eure Berichte habe ich mit Interesse verfolgt. Leider konnte ich mich aus beruflichen Gründen nicht selbst an dieser Demo beteiligen. Danke, dass Ihr auch für mich auf die Straße gegangen seid.

Vorhin wollte ich mich noch zu dem Thema auf: http://www.focus.de/politik/deutschland/sparpaket-demo-polizei-ermittelt-wegen-totschlags_aid_518897.html äußern. Leider wurde meine Antwort von Focus abgelehnt, da ich gegen die Netiquette verstoße. Urteilt selbst:

Erschreckend
finde ich die Kommentare hier. Nichts wird hinterfragt, einfach nur systemtreu und mainstreamhörig ein
Kommentar abgegeben. Schon der Titel "ermittelt wegen Totschlag" müsste eigentlich hellhörig machen.
Wir, das Fußvolk, sollen sparen? Ich habe nicht gezockt und mein Geld verloren. Sie? In den Videos habe
ich bisher von Verletzten nichts gesehen und bekanntlich spricht ja Bi.. zuerst mit den Toten. Sollten
tatsächlich Polizisten unschuldig bei der Demo verletzt worden sein, wünsche ich ihnen gute
Besserung. Übrigens: auch Erwerbslose zahlen Steuern, wenn auch keine direkten. Schon einmal
überlegt, dass die Leute Samstag für uns alle auf die Straße gegangen sind, oder sind sie alle
Millionäre? Ich bin weder ELO noch Links/Rechts. Mache mir nur meine eigenen Gedanken zum System.

Gruß Rene
nach oben
Gast
New PostErstellt: 14.06.10, 00:31  Betreff: Re: Großdemo in Berlin: "Wir zahlen nicht für eure Krise" 2010  drucken  weiterempfehlen

man kann es auch übertreiben genauso hätte es unschuldige treffen können oder schlimemr noch kinder...finds einfach nur noch krank wat abjeht sorry...die bullen handeln auf befehl aber ihr???denn schnappt euch den der die befehle gibt die sogenannten bullen machen auch nur ihren job...sind auch menschen mit familien schon ma soweit gedach...???fand die aktion nicht gut... 15verletzte 2schwerverletzte... mal sehen irgendwann gibts wohl noch tote leider...
nach oben
Hirschgoulasch
New PostErstellt: 14.06.10, 01:10  Betreff:  Politische Ponerologie von Dr. Andrzej M. Łobaczewski  drucken  weiterempfehlen

Eine sehr zu empfehlende Lektüre, der Alternativtitel lautet:

Die wissenschaftliche Studie über das auf politische Zwecke ausgerichtete Böse

Link: http://www.scribd.com/doc/25378859/Politische-Ponerologie-von-Dr-Andrzej-M-Lobaczewski-Rzeszow-1984
nach oben
Neugierig
New PostErstellt: 14.06.10, 01:12  Betreff: Re: friendly fire  drucken  weiterempfehlen

Hallo,

danke Andre für das Video.

Also ich sehe da in dem Video wohl eine Truppe Polizisten die einen Kollegen weg tragen.

Ich seh aber keinen Schaden an den Autos die nur maximal ~50cm weg stehen.

Wo mag die Presse jetzt die "Vermutung" her nehmen mit den Not OPs etc?
nach oben
Liberare

Beiträge: 1

New PostErstellt: 14.06.10, 03:40  Betreff: Re: friendly fire  drucken  weiterempfehlen

Hmm, in den USA würde dieser kleine Vorfall mit dem "Sprengsatz" aber ruckzuck in 2-3 neue Antiterror-Gesetze umgewandelt werden. Wollen die Verantwortlichen denn das wir bald keine Feuerzeuge mit uns tragen dürfen?

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13 ...
Seite 8 von 28
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © subBlue design
. . . zum Politikmagazin auf diesen Button klicken >> bjk's Politikmagazin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .