Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Freies Politikforum für Demokraten und Anarchisten

PLATTFORM FÜR LINKE GEGENÖFFENTLICHKEITEN

gewaltverherrlichende, rassistische, sexistische oder faschistische Beiträge werden kommentarlos gelöscht!
Auch trollende Stalker und/oder stalkende Trolle haben hier keine Chance.
Regeln für's Forums-Miteinander sind unter Wichtiges zum Forum nachzulesen.

 
Wie links ist der 8. Mai?

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3
Autor Beitrag
BÜRGER

Beiträge: 55

New PostErstellt: 10.10.05, 18:30  Betreff: Re: in Sachen Anti-Deutsche und Nazi-Glatzen versus Antifa  drucken  weiterempfehlen

Eins im Vorraus ,ich bin kein Skinhead !!! Und habe mit Gewalt nix am Hut.
Du musst zugeben das ich nix falsches behauptet habe .Die Behauptung,das Linke durchaus Gewalt bereit sind und das es PDS Leute bei der Antifa gibt sind Wahrheiten. Ich meine natürlich keine Spitzenpolitiker ala Gysi ,sondern eher junge Leute .Ausserdem werden es auf die Partei bezogen % mässig nur eine Handvoll sein ,aber immerhin.Ich behaupte nur etwas ,was auch der Richtigkeit entspricht .
Naja und für ganz unintelligent halte ich mich auch net .Nur weil ich eine Antilinke Einstellung vertrete muss man jemand net gleich für dumm erklären . Das ist natürlich immer das einfachste ,aber das tue ich auch net.
Wie gesagt ,ich werde mit Sicherheit niemanden in seiner Würde verletzten oder diffamieren !!! Man kann aber natürlich alles so hindrehen wenn man weinerlich ist oder es einfach nur will. Und sich gleich "angemacht" fühlen .
Aber was müssen zb NPD bzw Nationale Menschen ERTRAGEN an verletzter Würde und diffamierung!? Das interessiert auch niemanden ,da wird auch sehr gerne mal in zweierlei Massen gemessen .


Aber egal ,ich hoffe das man trotzdem normal wie Menschen mit einander Sprechen kann .Ja und das ohne "Dummsprechung" anders eingestellter Menschen .

MfG

Ach ja , und ich habe mit Sicherheit nix bei Indymedia reingesetzt . Ich habe doch die Quelle angegeben .Ich meine NET Rocknord !!!
Ich war vor über 10 Jahren Anifasympatisant(hatte da meine Punkphase) . Ich weiss aber aus Zeitungsberichten ,TV oder auch Radioberichten das ua zu 90 % Gewalt von den Gegendemonstranten kommt .Die meistens sind der Antifa zuzurechnen .Oder möchtest du etwas anderes behaupten . Nur soviel zu dem das sich in 10 Jahren einiges ändern kann . Das stimmt auch ,aber scheinbar net bei der Antifa .Wenn du es anders siehst sprich dich aus .


[editiert: 11.10.05, 16:13 von BÜRGER]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
bjk

Beiträge: 7339
Ort: Berlin


New PostErstellt: 10.10.05, 12:36  Betreff:  in Sachen Anti-Deutsche und Nazi-Glatzen versus Antifa  drucken  weiterempfehlen




Hallo Bürger,

... mal vorweg: unser Forum ist eine freie politische Plattform, das heißt, hier kann und darf sich jede/r gemäß seiner Weltanschauung frei äußern, sofern nicht gegen geltende Gesetze, unsere Forumsregeln oder die ungeschriebene Netiquette, inklusive Spamming und Nonsensbeiträge, verstoßen wird. Provokationen, ruhig auch im Grenzbereich des Hinnehmbaren, sind dabei durchaus, ja sogar ausdrücklich erwünscht - dafür provoziere ich nämlich selber viel zu gerne - allerdings darf nur in der Sache provoziert werden und keinesfalls Mitglieder der community oder andere Personen in ihrer Würde herabgesetzt oder sonstwie diffamiert werden, es sei denn, sie sind, wie z. B. Politiker, Gegenstand öffentlichen Interesses. - Die müssen einfach mehr "ertragen"!

Soviel zur grundsätzlichen Klarstellung, wie die Administration hier eingestellte Beiträge wertet und ggfs. aber ganz selten erforderliche Maßnahmen einleitet. - Sicher kannst Du mir hier im Grundsatz zustimmen?

Nun zu Deinem "Bericht" vom Überfall in Wernigerode. - Mal nebenbei, hast Du die dpa-Meldung vielleicht auch unter dem Pseudo "search" bei indymedia eingestellt? - Wie unsere Forumshexe Baba Yaga Dir schon geantwortet hat, Du kannst u. a. im Verfassungsschhutzbericht alle rechten UND linken Gewalt-Übergriffe nachlesen. Du kannst auch hier im Forum dies zum Thema machen und Deine Einstellung hierzu frei äußern bzw. damit provozieren, keine Frage! Besonders Letzteres liegt Dir ja auch - oder?

Jedoch dehnst Du die Akzeptanzgrenze dieses Forums gegenüber rechter Gesinnung ziemlich kräftig. Zwar noch durchaus im grünen Bereich - aber ein "wider den Stachel löcken" ist doch schon deutlich spürbar. Das ist auch völlig okay, das ist in einem Forum wie das Salz in der Suppe. Und Würze (außer Salz) kann für mich gar nicht scharf genug sein! - Soll heißen, Beiträge hier im Forum sind für mich eindeutig "versalzen", wenn sie offen oder unterschwellig zu Gewalt gegen Andersdenkende, zu Rassismus und/oder Fremdenfeindlichkeit aufruft oder verherrlicht. Dabei unterscheide ich ausdrücklich nicht zwischen rechter und linker Gewalt.

Und damit sind wir bei der antifa-Bewegung - eine vom Ursprung her absolut integre und gerade in der BDR unbedingt notwendige Bewegung! - Daß Du vor gut 10 Jahren schon Sympathisant gewesen sein willst, erstaunt mich einigermaßen, warst Du denn schon im Grundschulalter politisch derart interessiert? Diese kleine Spitze haste Dir übrigens redlich verdient! - Und wie das mit allen Bewegungen so ist, ändern sich mit den Jahren die einen oder anderen Zielsetzungen und Grundsätze, bei den Skinheads ebenso wie bei den Antifas. Die Skinheads, z. B. die Redskins, waren ursprünglich bekennende Antifaschisten und absolut nicht rechts. Erst nach und nach haben sich daraus die heutigen Nazi-Glatzen abgesondert und die durch die Medien gehirngewaschene Öffentlichkeit verallgemeinert seither alle Skinheads mit Neonazis, wirft Redskins und andere antifaschistische Skingruppen mit den Nazi-Glatzen in einen Topf.

Ganz ähnlich verhält es sich mit den Antifas. Auch hier haben sich Gruppen und Grüppchen abgespalten und haben sich von den einstigen Idealen wie unbedingten Gewaltverzicht gegen Anderdenkende entfernt. Obskure Gruppen wie die Anti-Deutschen und die Bahamiten sind nur noch mit Namen Antifas, in Wahrheit unterscheiden sie sich in der Vorgehensweise so gut wie nicht von den Neonazis, mit oder ohne Glatze übrigens. Die tumben Parolen-Metaphern der Antideutschen wie "Nazis aufs Maul" oder "Deutschland verrecke" sind vom gleichen Kaliber wie diejenigen der Neonazis mit "Deutschland den Deutschen" und ähnlichen verbalen Primitiv-Absonderungen! Fäuste, Baseballschläger und Schlagringe gibt's auf beiden Seiten, keine Frage. Nur sind diese pubertären Ant-Deutschen-Kiddies alles andere aber ganz gewiß keine "LINKEN" und haben mit der Antfa-Bewegung soviel zu tun, wie ein McDonalds-Hamburger mit Reeperbahn und St. Pauli.

Also, mein lieber Bürger, stelle auch nicht unterschwellig um sieben Ecken herum bitte keine Verbindung zwischen "Die Linkspartei.PDS" und den Antideutschen her! Denn wenn "Die Linkspartei.PDS" insbesondere einzelne Abgeordnete aktiv bei der Antifa mitarbeiten bzw. involviert sind, sind das ehrenwerte Motive. Und diese Mitarbeit nun halb unterschwellig halb offen mit Gewalt, mit Baseballschlägern, mit Schlagringen und /oder Fäusten in Zusammenhang zu bringen, ist sehr hart an der Grenze des Tolerierbaren hier im Forum. Bitte differenziere hier zukünftig besser, provoziere also künftig deutlich intelligenter - vielleicht mit Hilfe von Fragestellung, die kann ruhig frech nie aber verletzend sein, denn daß Du das durchaus kannst, hast Du ja schon hie und da durchblicken lassen.

Nix für ungut also und weiterhin viel Spaß beim INTELLIGENTEN Provozieren!

Gruß
bjk





[editiert: 10.10.05, 12:38 von bjk]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
BÜRGER

Beiträge: 55

New PostErstellt: 10.10.05, 09:26  Betreff: Re: Wie links ist der 8. Mai?  drucken  weiterempfehlen

Das die Antifa.de Seite gehackt wurde ist net gerade zum weinen. Adressen sind veröffentlicht worden .Obwohl ich es albern finde das sich die Linken und Rechten jetzt gegenseitig die Pages Hacken .
Und über die Antifa vs PDS könnte man auch noch viel sagen . Und noch was .Und ist die PDS net Linksextrem ????
Der Kanzler sagte das er net mit der PDS sprechen oder gar regieren will .Er bezeichnete die PDS als Organisation ,und net als Partei . Da hat er auch Recht !!!
Naja und Dummbeutel gibt es bei den Rechten GENAUSO VIELE wie bei den Linken .Da braucht man net drüber reden . Ich war damals in der linken Szene (ANTIFASYMPATISANT),und habe da genug Schläger und sonstige Dumme Menschen kennen gelernt .
Und über deren Halbwissen braucht man auch net zu reden .
Zb verwenden viele das 88 als Erkennungszeichen .Damit erkannt wird das die Person National ist .Ich würde behaupten das net mal die Hälfte dieser Leute Hitler verehren .Dazu gibt es übrigens auch nen Thread bei ROCKNORD.

So jetzt habe ich auch die Page gefunden ,wo der Artikel von den linken Schlägertrupp drine steht.
Da hat sich ja jemand bedankt das ich die Quelle Rocknord genannt habe .Ja dann sage ich nun bitte.



Einige müssen mal davon runter kommen das alles was auf rechten Seiten steht erfunden ist .Nur weil es den linken net passt das wahrheiten aufgedeckt werden Leute !!!
Es war mir schon klar das der Bericht NATÜRLICH angezweifelt wird da er ja auf einer rechten Page stand .




Der Link mußte gelöscht werden, weil ich soeben bei einem Besuch von dieser Site mit unbefugten selbsttätigen Downloads angegriffen wurde! - Bürger, stell bitte keine solche Links mehr ein.

bjk, Administrator


[editiert: 10.10.05, 12:33 von bjk]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
BÜRGER

Beiträge: 55

New PostErstellt: 10.10.05, 08:31  Betreff: Re: Wie links ist der 8. Mai?  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Baba Yaga
      Zitat: BÜRGER
        Zitat: BÜRGER
        P.s: Mir ist schon klar das net jeder linke Gewaltbereit ist , aber so ist es bei den Rechten auch !!! Auch wenn es einigen Leuten net passt .
      ... die letzte Spezies von "Leuten" wirst Du hier im Forum kaum finden
      allerdings steht auch fest, daß bei den "Rechten" das Gewaltpotential regelrecht Gesinnungsgrundlage, ja sogar Hauptzweck ist - und zwar physische und psychische Gewalt gegen alles Fremde und Mißliebige!

      So gesehen sind auch Fundamentalisten aller Religionen und Glaubensanschauungen "Rechte" - angefangen von Bush/Blair bis hin zu Bin Laden.

      bjk


      <hr>
    Dem WÜRDE ich wiedersprechen !!!

Danke für die Quellenangabe!
Sie ist ungemein überzeugend für mich und sicherlich auch für den Rest der Leser!

Hier nun einen Wertungs- Auszug, der ja nicht unbedingt zu übernehmen ist, aber für mich, die ich im Netz "herumkomme", doch ziemlich richtungsweisend ist:

Wenn beim Nachwuchsglatzkopf in der U-Bahn das Handy klingelt, sollte man ab sofort genauer hinhören: Mit einiger Wahrscheinlichkeit dudelt aus dem Gerät ein Klassiker besonderen Kalibers. Zum Beispiel "Deutsch geboren" von der Neonazi-Gruppe "Kraftschlag". Auch der Blick aufs Handy-Display lohnt. Gut möglich, dass dort Rudolf Heß grüßt, dessen Grab in Wunsiedel aufleuchtet, oder ein Panorama-Schnappschuss des "Berghofs" von anderen Zeiten kündet.

Wo andere Internetfirmen längst Millionen machen, will die braune Lifestyle-Branche nicht zurückstehen. Seit einigen Wochen hat der Hildener Internetshop "RockNord" sein Sortiment erweitert. Es umfasst neben CDs, T-Shirts oder Parfüm ("Walküre - der herbe Duft vom großen Reich") nun auch Handy-Klingeltöne und -Logos. Kein Zufall, dass Downloads je 88 Cent kosten. Die Acht steht als Neonazicode für H, den achten Buchstaben im Alphabet; 88 heißt nichts anderes als "Heil Hitler".

Fachleute vermuten, dass es durchaus einen Markt für das Hass-Geklingel gibt, selbst wenn das Handy den Besitzer permanent politisch outet. Die Käufer solcher Angebote seien ohnehin optisch als rechtsextrem zu erkennen, sagt der Berliner Politologe Henning Flad. Außerdem zielten die Offerten auf "den dümmsten Teil der Szene", der "sich jeden Mist verkaufen lässt".



Bemerkenswert ist das jüngste braune Shopping-Angebot auch aus einem weiteren Grund: Wenn Neonazis bei "RockNord" ihr Handy aufrüsteten, gab es bislang einen prominenten Mitverdiener - die Telekom-Tochter T-Com. Vor den "lieben Freunden der patriotischen Musik" brüstete sich "RockNord" mit dem innovativen Deal: "Ab sofort", hieß es auf der Website, "wird Einkaufen im patriotischen Musikbereich neu definiert." Dank des Telekom-Bezahlsystems T-Pay müsse niemand mehr Porto zahlen oder Lieferzeiten abwarten.

Ein lukratives Gemeinschaftsgeschäft - denn egal ob Heß-Bildchen für 88 Cent oder Rechtsrock-Album für 8,80 Euro, bei jedem Einkauf flossen bis zu 20 Prozent des Umsatzes direkt an T-Com. Ganz davon abgesehen, dass die Telekom auch für die Installation des Systems kassierte.

T-Com stellt den Deal als bedauerlichen Unfall dar. Hinter dem Firmennamen "RockNord" habe niemand im Hause ein solches Geschäft vermutet, beteuert ein Firmensprecher. Erst die taz-Recherche habe T-Com darauf gebracht, dass man seit Ende Februar auf diesem Weg an "Adolfs alten Sachen" mitverdiene.

Nun will T-Com den Vertrag mit "RockNord" fristlos kündigen.
Juristen hätten den Fall übernommen, sagt der Unternehmenssprecher. Da der Vertrag den Handel mit volksverhetzenden Inhalten untersagt, dürfte das Geschäft tatsächlich schnell beendet sein. Zumindest der Hinweis auf T-Pay war gestern schon von der "RockNord"-Seite verschwunden.

Dennoch könnte die Telekombald wieder vom braunen Kommerz profitieren - unfreiwillig, versteht sich. Denn im boomenden Onlinegeschäft schaut das Unternehmen nicht sonderlich genau hin, was die Kundschaft so feilbietet. Generell, erklärt der Sprecher, vertraue T-Com zunächst den Angaben der Vertragspartner. Das dürften die einschlägigen Internethändler gerne hören. Schließlich verkaufen sie ja auch nur Musikdateien, Logos oder Klingeltöne.

Astrid Geisler

Quelle: taz vom 19.03.2005

Verwandte Beiträge

Gegenstrom
/ Initiativen /
24.08.2005

Ladyfest Bielefeld 2005
/ aktuell /
17.08.2005

Kundgebung gegen Neonazi Schönborn
/ Tracks /
02.04.2005

Rechtsextreme Musik vertrieben - Neonazi Schönborn zu Geldstrafe verurteilt
/ Tracks /
17.03.2005

Rechtsrock-Versand durchsucht
/ Tracks /
04.02.2005

Gewaltverherrlichung
/ Tracks /
27.01.2005

Skinhead-Treffen aufgelöst
/ Tracks /
06.12.2004

Großeinsatz gegen Neonazis in der Surker Tenne
/ Tracks /
16.11.2004

Amüsiermaschine-Veranstaltungsreihe
/ gelaufen /
02.11.2004

AJZ Lüdenscheid akut von Schließung bedroht!
/ gesucht /
18.09.2004

Eure Veranstaltung
Hier findet ihr ein Formular, in dem ihr uns eure Veranstaltungen melden könnt.
mehr »

Unbehelligtes Treiben

Im tschechischen Krtetice fand am 17. September ein Gedenkkonzert für Ian Stuart Donaldson statt, de...[/quote]Genau damit habe ich gerechnet ,aber seien wir doch REALISTISCH !!!!
Das jahrlich hunderte von gewaltstraftaten von linken begangen werden braucht man nur im jährlichen V-Schutzjahresbericht nachlesen.
Da stehen net nur rechte Straftaten drine, gell !?




Ich glaube dem Bericht übrigens .Ich war selber vor ca 11-12 Antifasympatisant(nicht Mitglied) . Ich weiss ganz genau was dieser Haufen abzieht ,nix als draufhauen. Und das schlimmste war das da einige waren denen es gar net um den Antifaschismus ging . Sondern nur ums drauf hauen .Mir braucht da keiner was zu erzählen ,dass zieht net !!!
Ich weiss noch wie heute das die sich erst so richtig einen angetrunken haben .Und dann ging es los Nazi schlagen. USW USW USW .


[editiert: 10.10.05, 08:34 von BÜRGER]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Baba Yaga


New PostErstellt: 10.10.05, 00:54  Betreff: Re: Wie links ist der 8. Mai?  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: BÜRGER
      Zitat: BÜRGER
      P.s: Mir ist schon klar das net jeder linke Gewaltbereit ist , aber so ist es bei den Rechten auch !!! Auch wenn es einigen Leuten net passt .
    ... die letzte Spezies von "Leuten" wirst Du hier im Forum kaum finden
    allerdings steht auch fest, daß bei den "Rechten" das Gewaltpotential regelrecht Gesinnungsgrundlage, ja sogar Hauptzweck ist - und zwar physische und psychische Gewalt gegen alles Fremde und Mißliebige!

    So gesehen sind auch Fundamentalisten aller Religionen und Glaubensanschauungen "Rechte" - angefangen von Bush/Blair bis hin zu Bin Laden.

    bjk



Dem WÜRDE ich wiedersprechen !!!

[/quote]Danke für die Quellenangabe!
Sie ist ungemein überzeugend für mich und sicherlich auch für den Rest der Leser!

Hier nun einen Wertungs- Auszug, der ja nicht unbedingt zu übernehmen ist, aber für mich, die ich im Netz "herumkomme", doch ziemlich richtungsweisend ist:

Wenn beim Nachwuchsglatzkopf in der U-Bahn das Handy klingelt, sollte man ab sofort genauer hinhören: Mit einiger Wahrscheinlichkeit dudelt aus dem Gerät ein Klassiker besonderen Kalibers. Zum Beispiel "Deutsch geboren" von der Neonazi-Gruppe "Kraftschlag". Auch der Blick aufs Handy-Display lohnt. Gut möglich, dass dort Rudolf Heß grüßt, dessen Grab in Wunsiedel aufleuchtet, oder ein Panorama-Schnappschuss des "Berghofs" von anderen Zeiten kündet.

Wo andere Internetfirmen längst Millionen machen, will die braune Lifestyle-Branche nicht zurückstehen. Seit einigen Wochen hat der Hildener Internetshop "RockNord" sein Sortiment erweitert. Es umfasst neben CDs, T-Shirts oder Parfüm ("Walküre - der herbe Duft vom großen Reich") nun auch Handy-Klingeltöne und -Logos. Kein Zufall, dass Downloads je 88 Cent kosten. Die Acht steht als Neonazicode für H, den achten Buchstaben im Alphabet; 88 heißt nichts anderes als "Heil Hitler".

Fachleute vermuten, dass es durchaus einen Markt für das Hass-Geklingel gibt, selbst wenn das Handy den Besitzer permanent politisch outet. Die Käufer solcher Angebote seien ohnehin optisch als rechtsextrem zu erkennen, sagt der Berliner Politologe Henning Flad. Außerdem zielten die Offerten auf "den dümmsten Teil der Szene", der "sich jeden Mist verkaufen lässt".



Bemerkenswert ist das jüngste braune Shopping-Angebot auch aus einem weiteren Grund: Wenn Neonazis bei "RockNord" ihr Handy aufrüsteten, gab es bislang einen prominenten Mitverdiener - die Telekom-Tochter T-Com. Vor den "lieben Freunden der patriotischen Musik" brüstete sich "RockNord" mit dem innovativen Deal: "Ab sofort", hieß es auf der Website, "wird Einkaufen im patriotischen Musikbereich neu definiert." Dank des Telekom-Bezahlsystems T-Pay müsse niemand mehr Porto zahlen oder Lieferzeiten abwarten.

Ein lukratives Gemeinschaftsgeschäft - denn egal ob Heß-Bildchen für 88 Cent oder Rechtsrock-Album für 8,80 Euro, bei jedem Einkauf flossen bis zu 20 Prozent des Umsatzes direkt an T-Com. Ganz davon abgesehen, dass die Telekom auch für die Installation des Systems kassierte.

T-Com stellt den Deal als bedauerlichen Unfall dar. Hinter dem Firmennamen "RockNord" habe niemand im Hause ein solches Geschäft vermutet, beteuert ein Firmensprecher. Erst die taz-Recherche habe T-Com darauf gebracht, dass man seit Ende Februar auf diesem Weg an "Adolfs alten Sachen" mitverdiene.

Nun will T-Com den Vertrag mit "RockNord" fristlos kündigen.
Juristen hätten den Fall übernommen, sagt der Unternehmenssprecher. Da der Vertrag den Handel mit volksverhetzenden Inhalten untersagt, dürfte das Geschäft tatsächlich schnell beendet sein. Zumindest der Hinweis auf T-Pay war gestern schon von der "RockNord"-Seite verschwunden.

Dennoch könnte die Telekombald wieder vom braunen Kommerz profitieren - unfreiwillig, versteht sich. Denn im boomenden Onlinegeschäft schaut das Unternehmen nicht sonderlich genau hin, was die Kundschaft so feilbietet. Generell, erklärt der Sprecher, vertraue T-Com zunächst den Angaben der Vertragspartner. Das dürften die einschlägigen Internethändler gerne hören. Schließlich verkaufen sie ja auch nur Musikdateien, Logos oder Klingeltöne.

Astrid Geisler

Quelle: taz vom 19.03.2005

Verwandte Beiträge

Gegenstrom
/ Initiativen /
24.08.2005

Ladyfest Bielefeld 2005
/ aktuell /
17.08.2005

Kundgebung gegen Neonazi Schönborn
/ Tracks /
02.04.2005

Rechtsextreme Musik vertrieben - Neonazi Schönborn zu Geldstrafe verurteilt
/ Tracks /
17.03.2005

Rechtsrock-Versand durchsucht
/ Tracks /
04.02.2005

Gewaltverherrlichung
/ Tracks /
27.01.2005

Skinhead-Treffen aufgelöst
/ Tracks /
06.12.2004

Großeinsatz gegen Neonazis in der Surker Tenne
/ Tracks /
16.11.2004

Amüsiermaschine-Veranstaltungsreihe
/ gelaufen /
02.11.2004

AJZ Lüdenscheid akut von Schließung bedroht!
/ gesucht /
18.09.2004

Eure Veranstaltung
Hier findet ihr ein Formular, in dem ihr uns eure Veranstaltungen melden könnt.
mehr »

Unbehelligtes Treiben

Im tschechischen Krtetice fand am 17. September ein Gedenkkonzert für Ian Stuart Donaldson statt, de...

nach oben
BÜRGER

Beiträge: 55

New PostErstellt: 09.10.05, 21:11  Betreff: Re: Wie links ist der 8. Mai?  drucken  weiterempfehlen

Hier mal wieder nen Bericht über ach so gewalt freie LINKE . Ja Baseballschläger benutzen diese Leute net . NEIN !!!


Politisch korrekt: Massenschlägerei zwischen Rechten und Linken in Wernigerode.



Rechte und linke Jugendliche haben sich auf einem Parkplatz in Wernigerode eine Massenschlägerei geliefert. Acht bis zehn der rechten Szene zuzuordnenden junge Männer seien von rund 40 Linken angegriffen worden, teilte die Polizei mit. Die Linken seien mit Baseballschlägern, Zaunlatten und Schlagringen bewaffnet gewesen. Ein 27-jähriger Blankenburger und ein 25-jähriger Wernigeroder, die der rechten Szene angehören, wurden schwer verletzt.

Sie mußten mit Kopfverletzungen, Schädelhirntraumata und Abschürfungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei nahm zwei der mutmaßlichen Angreifer in der Nacht fest. Nach weiteren namentlich bekannten mutmaßlichen Tatverdächtigen werde wegen des Vorwurfs des schweren Landfriedensbruchs gefahndet.

Quelle: Rocknord


P.S:Der Bericht kommt zwar von Rocknord , die Richtigkeit stelle ich trotzdem keinesfalls in Frage !!! Ist ausserdem nur ein Fall von vielen .




nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
BÜRGER

Beiträge: 55

New PostErstellt: 09.10.05, 21:01  Betreff: Re: Wie links ist der 8. Mai?  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: bjk


    Hallo Bürger,

    leider spinnt carookee mal wieder gewaltig! Hatte soeben auf Deinen Beitrag geantwortet und statt als bjk hat carookee mich als Bürger antworten lassen!

    Als ich das editieren wollte, ist Dein Beitrag mit meinem zusammen gelöscht worden - vom mangelhaften unstabilen carookee-System! Es ist zum K..... !

    Vor dem Editieren hatte ich meine Antwort an Dich kopiert, diese Kopie stelle ich im Anschluß unten rein, mal sehen, was carookee daraus macht.

    Gruß
    bjk



      Zitat: BÜRGER
      P.s: Mir ist schon klar das net jeder linke Gewaltbereit ist , aber so ist es bei den Rechten auch !!! Auch wenn es einigen Leuten net passt .
    ... die letzte Spezies von "Leuten" wirst Du hier im Forum kaum finden
    allerdings steht auch fest, daß bei den "Rechten" das Gewaltpotential regelrecht Gesinnungsgrundlage, ja sogar Hauptzweck ist - und zwar physische und psychische Gewalt gegen alles Fremde und Mißliebige!

    So gesehen sind auch Fundamentalisten aller Religionen und Glaubensanschauungen "Rechte" - angefangen von Bush/Blair bis hin zu Bin Laden.

    bjk


    <hr>
Dem WÜRDE ich wiedersprechen !!!



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
bjk

Beiträge: 7339
Ort: Berlin


New PostErstellt: 09.10.05, 12:32  Betreff: Re: Wie links ist der 8. Mai?  drucken  weiterempfehlen



Hallo Bürger,

leider spinnt carookee mal wieder gewaltig! Hatte soeben auf Deinen Beitrag geantwortet und statt als bjk hat carookee mich als Bürger antworten lassen!

Als ich das editieren wollte, ist Dein Beitrag mit meinem zusammen gelöscht worden - vom mangelhaften unstabilen carookee-System! Es ist zum K..... !

Vor dem Editieren hatte ich meine Antwort an Dich kopiert, diese Kopie stelle ich im Anschluß unten rein, mal sehen, was carookee daraus macht.

Gruß
bjk



    Zitat: BÜRGER
    P.s: Mir ist schon klar das net jeder linke Gewaltbereit ist , aber so ist es bei den Rechten auch !!! Auch wenn es einigen Leuten net passt .
... die letzte Spezies von "Leuten" wirst Du hier im Forum kaum finden
allerdings steht auch fest, daß bei den "Rechten" das Gewaltpotential regelrecht Gesinnungsgrundlage, ja sogar Hauptzweck ist - und zwar physische und psychische Gewalt gegen alles Fremde und Mißliebige!

So gesehen sind auch Fundamentalisten aller Religionen und Glaubensanschauungen "Rechte" - angefangen von Bush/Blair bis hin zu Bin Laden.

bjk



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Baba Yaga


New PostErstellt: 06.10.05, 16:35  Betreff: Re: Wie links ist der 8. Mai?  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: BÜRGER
    Erstellt: gestern, 23:06 Betreff: Re: Wie links ist der 8. Mai? drucken weiterempfehlen

    --------------------------------------------------------------------------------

    Zitat: tortoise
    Der Zweck heiligt die Mittel.

    Und wenn der Staat genauso auf die Neonzis eindrischt wie die Linken, dann kann mir das nur Recht sein.

    Warum so dogmatisch an die Sache herangehen, hauptsache die Nazis bekommen was auf die Schnauze und das auf allen Fronten.

    Nein, mir ist das nicht recht!
    "Eindreschen" erreicht weder "den Zweck", noch "den Sinn"!
    Im Übrigen dreschen nur Neonazi-Todschläger und Milizroboter ein, - damit haben Linke nix zutun!

    Nachfolgend ein nettes Beispiel der anderen und geistvolleren Reaktion auf den braunen Mob!
    Viel Spaß!
    Baba Yaga

    Oh oh !!!
    Das hat aber jemand seine Augen ganz ganz dolle zugepresst . Damit haben die Linken nix zu tun .
    Das dies net der Realität entspricht wissen Sie ganz genau .Darum sage ich dazu weiter nix .
Hallo, Bürger!

Mein Text ist kaum interpretierbar in dem Sinne, wie Sie glauben, das auslegen zu müssen!
BJK hat Ihnen bereits geantwortet und dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen, - ausser:
Linke trampeln nicht Menschen tot, schlagen nicht Behinderte, Obdachlose oder Schwule mit Baseball-Schlägern, tragen keine Marsmännchenuniformen und fallen nicht in Kampf-Formationen über Demonstranten her, um sie krankenhausreif zu prügeln!

Aber man kann jeden Text anders lesen, als er sinnvoller Weise zu lesen ist. Es ist eben nur eine Frage, mit welchem Vorurteil und der damit verbundenen Wahrnehmung man hinschaut, gelle?

Baba Yaga

Hallo, BJK!

Bin immer noch auswärts, - bis nächste Woche!
Hatte nur schnell in einem "Amt" Gelegenheit, ins Netz zu schauen und daher die Antwortbeiträge in diesem Thread gelesen!:-)
Hab´ Dir auch eine mail gepostet mit einem Flugi-Vorschlag für unsere nächste Info-Veranstaltung, - hoffe, die Presse macht eine Meldung!
Den "Langzeitabgeordneten", um den es dabei geht, den kennst Du ja auch ziemlich gut? - er war mein "direkter" Gegener im Wahlkampf!
Der lallt immer noch die neoklassischen Parolen um "den Binnenmarkt" zu "stärken"!
Gruß
Baba Yaga


[editiert: 06.10.05, 16:42 von Baba Yaga]
nach oben
BÜRGER

Beiträge: 55

New PostErstellt: 03.10.05, 18:37  Betreff: Re: Wie links ist der 8. Mai?  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: bjk



    gern geschehen

    Gruß
    bjk

    muß jetzt außer Haus,
    gegen Hotte Köhler & Konsorten protestieren und Aufklärungsarbeit in Sachen "Wir sind ein einig blödes Volk" leisten


    <hr>
Dann tue was du net lassen kannst .



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3
Seite 1 von 3
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © subBlue design
. . . zum Politikmagazin auf diesen Button klicken >> bjk's Politikmagazin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .