Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Freies Politikforum für Demokraten und Anarchisten

PLATTFORM FÜR LINKE GEGENÖFFENTLICHKEITEN

gewaltverherrlichende, rassistische, sexistische oder faschistische Beiträge werden kommentarlos gelöscht!
Auch trollende Stalker und/oder stalkende Trolle haben hier keine Chance.
Regeln für's Forums-Miteinander sind unter Wichtiges zum Forum nachzulesen.

 
Und der Stoiber hat DOCH recht!

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
bjk

Beiträge: 7339
Ort: Berlin


New PostErstellt: 07.02.05, 10:15  Betreff:  Und der Stoiber hat DOCH recht!  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen




ein Kommentar von Jürgen Elsässer


Stoiber hat recht

Streit über Schuld am NPD-Erfolg


Der bayrische Löwe hat gebrüllt, und halb Deutschland sitzt jetzt auf dem Sofa und nimmt es ihm übel. »Stoiber gibt Schröder Schuld am NPD-Erfolg«, faßt eine Sonntagszeitung die Kernaussage ihres Interviews mit dem CSU-Vorsitzenden zusammen. Damit habe er sich »politisch ins Abseits« manövriert, konterten die Hofschranzen des Kanzlers. Stoiber gehe es nur um kleinkariertes Taktieren – schließlich habe die Union den Hartz-Gesetzen zugestimmt und könne deshalb nicht die Regierung allein für deren Folgen verantwortlich machen.

Selbstverständlich ist es die Schuld aller bürgerlichen Parteien und nicht nur der SPD, daß mit offiziell sechseinhalb Millionen Arbeitslosen eine Situation herrscht, »wie Deutschland sie seit 1932 nicht mehr hatte« (Stoiber). Aber daß daraus die Neonazis Nutzen ziehen könnten, liegt tatsächlich ausschließlich an Schröder und seiner Koalition. Denn was die Leute zur Verzweiflung und in den politischen Wahnsinn treibt, ist doch der Umstand, daß nicht die schwarzen Kapitalistenknechte den Sozialstaat abgeschafft haben, von denen man ja nichts anderes erwarten konnte, sondern die angeblichen Roten. Und anders als die Herren der Deutschen Bank und die von ihr bestochenen Politiker, die wenigstens immer ganz offen Klassenkampf-Fraktur (»Peanuts«, »Humankapital«) sprechen, rechtfertigen die rosa Strolche ihre Räubereien auch noch im Jargon der Arbeiterbewegung und reden frech von »Reformen« und »Sozialpolitik«. So hat die SPD-Spitze ihrer eigenen Basis nicht nur das Geld aus der Tasche, sondern auch noch den Verstand aus dem Hirn gezogen. Kein Wunder, daß Menschen, denen so ihre materiellen und intellektuellen Existenzgrundlagen abhanden kamen, leichte Beute für Rattenfänger sind.

Daß die enttäuschten Sozis nach rechts abwandern, ließe sich vermutlich verhindern, wenn es nennenswerten Sozialprotest von links gäbe. Doch die Spitzen von IG Metall und ver.di haben die Ansätze dazu bei Opel, VW und Karstadt abgewürgt, und die PDS beteiligt sich in Berlin und MeckPomm gar an der Ausplünderung der Bevölkerung. Immerhin haben sich Teile der Linken und der Gewerkschaften diesem Trend entzogen und im letzten Herbst einiges auf die Beine gestellt. Die Frage ist nun, ob diese Aktivistenkerne zusammenbleiben und einen neuen Anlauf nehmen. Das kann jedoch nur gelingen, wenn sie sich Schröders Aufruf zum gemeinsamen Kampf gegen die NPD verweigern. Nichts würde den Nazis mehr in die Hände spielen, als wenn sich die linken Hartz-Gegner wieder mit den Hartz-Verbrechern verbündeten und damit den Antikapitalismus preisgäben.


Dieser Artikel war nicht umsonst. Unterstützen Sie dieses Angebot mit einem Online-Abo.






>> "Nichts würde den Nazis mehr in die Hände spielen, als wenn sich die linken Hartz-Gegner wieder mit den Hartz-Verbrechern verbündeten und damit den Antikapitalismus preisgäben." <<


Genauso sehe ich das auch!

bjk





[editiert: 07.02.05, 10:16 von bjk]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Pater Isidor


New PostErstellt: 07.02.05, 11:22  Betreff: Re: Und der Stoiber hat DOCH recht!  drucken  weiterempfehlen

Thema: Stoiber macht Schröder für starke NPD verantwortlich Nur Dr. Edmund Stoiber spricht die wahre Wahrheit - Das unfähige linke Schröder-Regime ist Schuld am Erfolg der NPD Dr. Edmund Stoiber hat rechts Das ohnmächtige, lausige und unfähige Rot-Grüne-Luschen-Regime ist ein Abzieh- und Ebenbild der seinerzeitigen unfähigen Weimarer Räte-Republik. Wie sich die Zeiten gleichen, nur dass derzeit alles viel schneller und geraffter abläuft als in der Zeit von 1921 bis 1933. Auch schon damals wurde vermutlich ein Zwölf-Jahres Planwirtschaftsprogramm aufgestellt wie im Jahr 1998 ein 12-Jahres-Planwirtschafts-Mangelverwaltungs-Programm mit dem Namen "Agenda2010" (1998 bis 2010 = 12-Jahresprogramm) 1921 bis 1933 total Verarmung und Verelendung der gesamten Bevölkerung im Deutschen Reich 1998 bis heute totale Verarmung und Verelendung der gesamten Bevölkerung ganz Deutschlands 1928 bis 1933 Bankrotte, Konkurse, Pleiten und Insolvenzen ohne Ende iim gesamten Deutschen Reich 1998 bis heute Bankrotte, Konkurse, Pleiten und Insolvenzen ohne Ende in ganz Deutschland 1928 totaler Aktiencrash im Deutschen Reich 2000 totaler Aktiencrash in Deutschland 1928 grosse Währungsreform im Deutschen Reich 2002 grosse Währungsreform in Deutschland 1928 bis 1933 Anstieg der Arbeitslosigkeit auf 6,2 Millionen Millionen Menschen im Deutschen Reich 1998 bis 2005 Anstieg der Arbeitslosigkeit auf über 6,2 Millionen Menschen in ganz Deutschland 1933 bis 1945 Machtergreifung der braunen Pest iim Deutschen Reich (Die unfähigen Räte der Räterepublik waren zu schwach und die Unitarier-Nazi-Logenbrüder unter den Räten sehnten sich nach der braunen Pest, um ihre Regierungsunfähigkeit zu vertuschen in der Hoffnung, dass die durch sie verursachte horrende Arbeitslosigkeit abgebaut werde) 2005 bis 2010 Machtergreifung der brauen Pest in ganz Deutschland (Die Unfähigen rot-grün-Beamten- und Betriebs-Räte-Luschen waren zu schwach und zu dumm und unwissend und die rot-grünen Unitarier-Nazi-Logenbruderschaften unter den rot-grün-Luschen sehnen sich nach der braunen Pest und nach der braunen SoSSe in Deutschland, um ihre Regierungsunfähigkeit zu vertuschen. Die braune Pest soll ihnen wiederum dabei helfen, die durch Rot-Grün vorsätzlich und planmässig verursachte und herbeigeführte horrende Arbeitslosigkeit mit folgendschwerer Armut und latentem Elend wieder abzubauen) Wann tritt dieses unfähige Rot-Grün-Gesindel endlich freiwillig zurück, bevor in Berlin wieder einmal der Deutsche Reichstag brennt? (Reichstagsbrand siehe unter www.DALP.de) Keiner hat mehr rechts als Dr. Edmund Stoiber Wenn der menschenverachtende, menschenrechtsverletzende, verlogene, korrupte, einfältige, dumme und unfähige groSSe Vorsitzende der SPD behauptet, dass CDU/CSU dem HartzIV-Gesetz zugestimmt habe, dann aber doch nicht alle und nicht geschlossen und vor allem nicht die, welche von der Unfähigkeit des Rot-Grün-Regimes überzeugt sind.

nach oben
Pater Isidor


New PostErstellt: 07.02.05, 11:27  Betreff: Re: Und der Stoiber hat DOCH recht!  drucken  weiterempfehlen

Stoiber muss sofort als Insolvenzverwalter Deutschlands berufen werden.

Thema: Stoiber: Schröder Schuld am NPD-Erstarken. Müntefering: Leute mit Anzug, Krawatte, viel Geld schuld. Neuer Klassenkampf? Dr. Edmund Stoiber hat mehr als rechts



Dr. Edmund Stoiber hat rechts

Das ohnmächtige, lausige und unfähige Rot-Grüne-Luschen-Regime ist ein Abzieh- und Ebenbild der seinerzeitigen unfähigen Weimarer Räte-Republik.

Wie sich die Zeiten gleichen, nur dass derzeit alles viel schneller und geraffter abläuft als in der Zeit von 1921 bis 1933.

Auch schon damals wurde vermutlich ein Zwölf-Jahres Planwirtschaftsprogramm aufgestellt wie im Jahr 1998 ein 12-Jahres-Planwirtschafts-Mangelverwaltungs-Programm mit dem Namen "Agenda2010" (1998 bis 2010 = 12-Jahresprogramm)

1921 bis 1933 total Verarmung und Verelendung der gesamten Bevölkerung im Deutschen Reich
1998 bis heute totale Verarmung und Verelendung der gesamten Bevölkerung ganz Deutschlands

1928 bis 1933 Bankrotte, Konkurse, Pleiten und Insolvenzen ohne Ende iim gesamten Deutschen Reich
1998 bis heute Bankrotte, Konkurse, Pleiten und Insolvenzen ohne Ende in ganz Deutschland

1928 totaler Aktiencrash im Deutschen Reich
2000 totaler Aktiencrash in Deutschland

1928 grosse Währungsreform im Deutschen Reich
2002 grosse Währungsreform in Deutschland

1928 bis 1933 Anstieg der Arbeitslosigkeit auf 6,2 Millionen Millionen Menschen im Deutschen Reich
1998 bis 2005 Anstieg der Arbeitslosigkeit auf über 6,2 Millionen Menschen in ganz Deutschland

1933 bis 1945 Machtergreifung der braunen Pest iim Deutschen Reich
(Die unfähigen Räte der Räterepublik waren zu schwach und die Unitarier-Nazi-Logenbrüder unter den Räten sehnten sich nach der braunen Pest, um ihre Regierungsunfähigkeit zu vertuschen in der Hoffnung, dass die durch sie verursachte horrende Arbeitslosigkeit abgebaut werde)
2005 bis 2010 Machtergreifung der brauen Pest in ganz Deutschland
(Die Unfähigen rot-grün-Beamten- und Betriebs-Räte-Luschen waren zu schwach und zu dumm und unwissend und die rot-grünen Unitarier-Nazi-Logenbruderschaften unter den rot-grün-Luschen sehnen sich nach der braunen Pest und nach der braunen SoSSe in Deutschland, um ihre Regierungsunfähigkeit zu vertuschen. Die braune Pest soll ihnen wiederum dabei helfen, die durch Rot-Grün vorsätzlich und planmässig verursachte und herbeigeführte horrende Arbeitslosigkeit mit folgendschwerer Armut und latentem Elend wieder abzubauen)

Wann tritt dieses unfähige Rot-Grün-Gesindel endlich freiwillig zurück, bevor in Berlin wieder einmal der Deutsche Reichstag brennt?

(Reichstagsbrand siehe unter www.DALP.de)

Keiner hat mehr rechts als Dr. Edmund Stoiber

Wenn der menschenverachtende, menschenrechtsverletzende, verlogene, korrupte, einfältige, dumme und unfähige groSSe Vorsitzende der SPD behauptet, dass CDU/CSU dem HartzIV-Gesetz zugestimmt habe, dann aber doch nicht alle und nicht geschlossen und vor allem nicht die, welche von der Unfähigkeit des Rot-Grün-Regimes überzeugt sind. Und das grosse rot-grüne Elend und das brutale rot-grüne Grauen hat Deutschland ja schon seit sechs Jahren überfallen und nicht erst seit 1.1.2005.

Dieses rot-grün-Regime ist dermaSSen verlogen, menschenverachtend und staatSSchädigend, man sollte und müsste sie alle wegen Hochverrats und Staatsschädigung vor die rot-grünen Nazi-Justiz-Paläste zerren und lebenslänglich wegspeerren

Merkste was, dieses Mal sind nicht die Juden schuld, sondern das unfähige Rot-Grün-Regime?
Über 50 Prozent aller SPD-Wähler in Deutschland sind Antisemiten und Judenhasser.
Hätte es von 1928 bis 1933 das Internet schon gegeben, dann hätte es die Judenverfolgung und den Holocaust niemals gegeben.

So wahr mir G-tt helfe

Euer Pater Isidor

nach oben
Holy Diver
New PostErstellt: 29.05.05, 00:44  Betreff: Re: Und der Stoiber hat DOCH recht!  drucken  weiterempfehlen

Euer Ehren, Merkwürden,

schreibst du absichtlich in einem an die Wortwahl und den Satzbau der Nazi-Größen angelehnten Stil oder passiert das nur aus Fanatismus?

Ich gebe zu das Rot-Grün bei der NPD viele viele Fehler begangen hat, aber zu Gründungszeit (1964) war der CDU/CSU Politiker Ludwig Erhardt Bundeskanzler folglich hätte damals die CDU/CSU die Möglichkeit gehabt das Übel im Keim zu ersticken, ausserdem hatte die NPD 1968 schon einmal ähnlich gute Wahlergebnisse.

Was die Meinung zu der Prozentzahl der Antisemiten in der Wählerschaft der SPD angeht glaube ich das du ein wenig schlecht recherchiert hast, da eine antisemitisch eingestellte Person niemals eine Sozialdemokratische Partei wählt die zudem im 3. Reich von der NSDAP regierung direkt nach der KPD verboten wurde. Also hall mo de Balle flach.

Und Staatsschädlich sind sowieso erstmal alle Politiker.

Das wär das Holy Diver
nach oben
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © subBlue design
. . . zum Politikmagazin auf diesen Button klicken >> bjk's Politikmagazin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .