Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
FMS-Pässewettbewerb / Concours des cols
130-Pässe-/Streckenwettbewerb, FMS (Föderation der Motorradfahrer der Schweiz)
Herzlich Willkommen, Soyez bienvenue

 
Alle Pässe zum Dritten

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Claude
Mitglied

Beiträge: 107
Ort: Lütschental BE


New PostErstellt: 25.08.13, 00:19  Betreff: Alle Pässe zum Dritten  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Als Nichtrentner musste ich am Mittwochmorgen noch ab 04:30 Uhr arbeiten. Am Nachmittag bekam die Deauville neue Schuhe. Endlich durfte die kleine Herde von 55 Pferden lostraben, vor dem Galopp muss noch die erste Schicht weg.
Gemütlich durchs Entlebuch, durchs Seetal weiter Richtung Schaffhausen und vor dem Znacht den Randen und Oberhallauerberg abgefahren. Die Pizza ist fein und mit dem Zimmer im Hotel Hirschen bin ich auch zufrieden.

Zweiter Tag: Bei Zeiten auf dem Nollen, wunderbare Aussicht; Locherhof / Tannenberg finde ich diesmal recht gut. In Heiden hätte es den zweisprachigen Witzweg (Appenzellerisch/Schriftdeutsch), aber ich bin nicht zum Wandern da. Also ab nach St.Anton; Ruppen; Stoss nach Teufen.
 das Schild mit dem runden roten Ring Durchfahrt nach Appenzell ab Haslen gesperrt; Neuland muss erforscht werden und ich versuche es dennoch. Zum Glück, denn eine Umleitung für Fahrzeuge bis 3.5t führt über den Leimensteg, das Lächeln ist zurück. Appenzell, Hundwil, St.Peterzell, Wasserfluh. Jetzt muss ich mit einer Zusatzschleife die letztmal gesperrte Hulfegg bezwingen und über den Ricken nach Wattwil zurück. Lichtensteig-Wattwil wären nur 3 km gewesen. Riegelschwendi, Urnäsch Schwägalp, Wildhaus, eine zweite Zusatzschleife wird nötig. Konnte ich bei meiner Klausenrunde den Kerenzerberg, infolge einer Unfallbergung nicht erreichen, also Autobahn bis Mühlehorn, oben durch bis Glarus Nord retour ins Ländle, mitten durch die Armeefestung nach Lutzisteig, Maienfeld, Malans, Schiers, Wolfgangpass, Davos links zum Flüelapass in Susch gleich an der Kreuzung teile ich mir mit meinen temporären französischen Wegbegleiter im Hotel Flüela ein Zimmer. Ich helfe meinem ortsfremden Zimmergenossen bei der Routenwahl nach Österreich, meine steht bereits in Groben.

Dritter Tag: grosszügiges Frühstück und Austauch der Email-Adressen, (inkl. Werbung motofun.ch). Folgt der Start in verschiedenen Richtungen. Zernez ist schnell erreicht der Ofenpass ist abwechslungsreich. Die Santa Maria-Durchfahrt ist unterhaltsam, wollen doch LKWs und fahrbare Wohnungen aller Grössen gemeinsam durchs Nadelör, aber aus verschiedenen Richtungen! Ich habe Ausgestellt und mich mit einem ältern Einwohner köstlich amüsiert. Wir Töfffahrer wissen warum wir uns im Frühling langsam fit und Warmfahren! Am Umbrail war ich fast alleine unterwegs, bei der Talfahrt Richtung Bormio hatte ich umsomehr Begleitung (Bild unten). Fuscagno und Eira bis Livigno war mit einem Wohnmobil-Bandwurm belegt, alle wollten ihre Tänke mit dem zollfreien Most zu 1.15 € füllen.
Zurück in der Schweiz schätzt man den flachen feinen Belag des Bernina. Am Albula war mächtig was los. XT aller Jahrgänge standen dicht gedrängt, sogar in Begleitung der Rennleitung. Eine Italo Gruppe die ich bei der Abfahrt kreuzte, fuhr so rücksichtslos das die Begleitung mit dem Leichenwagen passender gewesen wäre. Vor Surava rechts um durch Brienz/Brinzauls zur Lenzerheide zugelangen. Chur, Thusis, Glaspass, Tiefencastel, Savognin, Julier, Maloja, Chiavenna, Splügen. Mein automobliler Vorfahrer verhaute jede der Tornante und stand zweimal im Gegenverkehr, aber Hupen das beherrschte der Kerl. Mit dem gemeldeten Regen erreicht ich die Passhöhe, vorsichtig runter ins Tal und auf der A13 fuhr ich der Gewitterfront davon. Petrus zeigte Gnade und ich durfte meinen 121. Pass San Bernardino trocken ins Trockene bringen. Die Abfahrt zu meinem Geburtsort Bellinzona ist schön rund und flüssig, 100 km/h sind erlaubt, und überholen darf man ganz legal. Bella Ticino, Grazie. Um 20:00 Uhr tanke ich bei einsetzenden Regen an der Gotthard-Raststätte und ab durchs Loch ohne zu Warten. Gegen Ende der Röhre merkte ich, dass der Gegenverkehr kein Wasser ins Loch bringt. Bei trockener Strasse war der Susten der kürzeste und schönste Weg zurück ins Berner Oberland. Um 22:00 Uhr stallte ich meine zuverlässige Herde.

Nach dem Umziehen, Tenüe Pijama kontrollierte ich die Pässebuchhaltung;
JUHUU!! Ich hatte richtig gerechnet alle 121 im Kasten, TOPP erreicht.
Welche Blamage, wenn meine WhatsApp-Meldung vom S.Bernardino eine Ente gewesen wäre.




____________________
Das Polierte in der Luft, das Gummierte am Boden



Dateianlagen:

DSC01452.JPG (69 kByte, 448 x 336 Pixel)
speichern

DSC01463.JPG (91 kByte, 448 x 329 Pixel)
speichern

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
karan
Mitglied

Beiträge: 186
Ort: 6440 brunnen


New PostErstellt: 25.08.13, 10:04  Betreff: Re: Alle Pässe zum Dritten  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

claude 121 pässe sind eine beachtliche leistung gratulation

aber ohne hermann gäbs das sicher nümmä 






nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Christian
Mitglied

Beiträge: 118
Ort: Burgistein


New PostErstellt: 25.08.13, 20:01  Betreff: Re: Alle Pässe zum Dritten  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

Hey Claude

Gratuliere Dir ou zu Dire top Leischtig.

PS: Deine Jacke (Farbe) gefällt mir, finde ich gut (ich trage seit neuem eine Leuchtweste).

Gruss Chrigu





Töfffahren ist wie fliegen, nur viel schöner...
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Admin
Administrator

Beiträge: 1066
Ort: Steffisburg Schweiz


New PostErstellt: 09.09.13, 16:50  Betreff: Re: Alle Pässe zum Dritten  drucken  weiterempfehlen Antwort mit Zitat  

[quote:Welche Blamage, wenn meine WhatsApp-Meldung vom S.Bernardino eine Ente gewesen wäre.
[/quote]

Hallo Claude

War aber keine!! Du kannst doch Rechnen...
Ganz herzliche Gratulation zu dieser Leistung. Schön dich uner den 121ern zu finden!



Persönlich war ich in den letzten Tagen sehr, sehr viel unterwegs. Material gesammelt für den Winter. 10 neue Pässlein erkundet und neue CH-Touren gefahren.  
Claude ich danke dir sehr herzlich fürs Mitmachen und Mittragen. Wir haben da zusammen etliche Stunden aufgewendet bis das "neue Pässefahren" stand!!

Ich frage gar nicht, ob du im nächsten Jahr wieder dabei bist - es gibt sicher einige Änderungen (positiv, sonst wehre ich mich). Für mich ist das nämlich selbstverständlich!

Wenn du Herbsttouren machst, berichte doch bitte darüber.





Motorradfahren ist doch etwas vom Schönsten!
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos