GEMEINSAM gegen das SCHORNSTEINFEGER-SONDER-RECHT
SFR-REFORM
  SchornsteinFegerRechts-Reform
Forum zur Wahrung der Bürgerrechte
Das Forum diente dem Informations- und Meinungsaustausch zum Thema Schornsteinfeger-Recht. Es sollte denjenigen, die an einer Reform dieses einmaligen Monopols interessiert sind, auch eine Möglichkeit bieten, sich lokal und überregional zu verknüpfen und gemeinsame Aktionen vorzubereiten.
Wegen einer chronischen Internet-Allergie wird es vom ursprünglichen Admin aktuell nicht gepflegt.
Wenn jemand die Verwaltung des Forums übernehmen möchte, der Admin freut sich auf einen entsprechenden ANRUF.
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Admin
Administrator

Beiträge: 608


New PostErstellt: 28.07.11, 11:49     Betreff: CO-Tote in Berlin

Mich stört prinzipiell, dass Unglücke mit Toten fast immer reflexartig zu allerlei Argumentationen missbraucht werden sollen.

Erst wurde im Berliner Fall eine Familienträgödie vermutet, dann eine Gastherme als Ursache auserkoren. Und kaum scheint die Therme als Ursache erkannt zu sein, beginnt die Diskussion, wer schuld sein könnte. Statt die Ermittlung der Staatsanwaltschaft abzuwarten, werden Vermutungen gestreut.

Ganz so simpel, wie es verkauft werden soll, kann die Unfallursache jedoch kaum sein. Bei einem defekten Kohleofen würde ich eine CO-Vergiftung einer ganzen Familie noch glauben. Aber mit Erdgas wird es schon erheblich unglaubwürdiger. CO entsteht bei der unvollständigen Verbrennung organischen Materials. Bei Erdgas als gasförmigem Stoff gelangt bei Sauerstoffmangel jedoch eher unverbranntes Erdgas in die Umgebung. CO wird nur in geringem Umfang gebildet.

Unfälle mit Gasthermen beruhen meist darauf, dass zu kleine Badezimmer luftdicht abgeschlossen sind und beim Betrieb der Therme der Sauerstoff im Raum verbraucht wird. In einem solchen Fall tritt das Schadensereigniss jedoch nicht durch Vergiftung, sondern durch Sauerstoffmangel ein.

Gegen die These, es könne eine durch Erdgas verursachte CO-Vergiftung vorliegen, spricht auch, dass in Millionen Küchen mit Gas gekocht wird und die Verbrennungsgase unmittelbar in die Raumluft gelangen. Mit einer VERGIFTUNG ist hierbei nicht zu rehnen. Gefährlich könnte es nur werden, wenn der Raum so abgedichtet wäre, dass der Sauerstoff aufgebraucht wird. Oder, wenn die Flamme erlischt, könnte Erdgas in den Raum ausströmen. Aber hiergegen gibt es vorgeschriebene Sicherungen am Herd, die bei Erlöschen der Flamme die Gaszufuhr abregeln.

Aber selbst wenn ein verstopfter Schornstein (Mit-)Ursache des Unglücks in Berlin gewesen sein sollte, so sagt dies praktisch nichts über Schornsteinfeger-Kontrollen aus. Bei einer Gasheizung setzt sich nicht etwa der Schornstein durch Ablagerungen langsam von Jahr zu Jahr zu, bis er irgendwann ganz verschlossen ist. Wenn z.B. wirklich ein Vogelnest den Kamin völlig verschliessen könnte, so ist einer derartigen Schadensursache auch nicht mit jährlichen Kontrollen (durch wen auch immer) zu begegnen. Der nistbereite Vogel wird seine Nestbauabsicht wohl kaum mit dem Schornsteinfeger abstimmen. Also prüft der Feger im Dezember und unser Vögelein gründet im April seine neue Familie. Wie oft sollte jemand kontrollieren, um JEGLICHES Risiko auszuschliessen.

Und somit muss man letztendlich auch akzeptieren, dass Unfälle passieren können. Man kann NICHT IMMER irgend jemand verantwortlich machen. Wenn überhaupt könnten ggf. Sensoren an Heizgeräten mithelfen, Unfällen vorzubeugen. Bei alten Geräten jedoch bleibt letztendlich immer das Betriebsrisiko des Inhabers / Betreibers.

P.S.
Wenn auf die Anzahl der CO-Toten in der Statistik Bezug genommen wird, sollte man berücksichtigen, dass alle Selbstmorde durch Autoabgase ECHTE CO-Vergiftungen sind. Man sollte aber auch berücksichtigen, dass z.B. berichtet wurde, dass in Deutschland jährlich rund 200 Menschen beim Verschlucken von Schreibgeräten ersticken.





____________________
Thomas W. Müller
Wiesbaden (OT Mz-Kostheim)
Tel.: (06134) 56 46 20
Mail:

Aus technischen und persönlichen Gründen werden MAILS aktuell NICHT regelmäßig abgerufen und bearbeitet. Bei aktuellen Fragen daher bitte ANRUFEN !
Ich freue mich über persönliche Kontakte


GEGEN Sonder-Rechte für Schornsteinfeger / Kaminkehrer,
FÜR die Verfassung, Grundrechte und Bürgerrechte.
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ändern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 274 von 513
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj