Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
GEMEINSAM gegen das SCHORNSTEINFEGER-SONDER-RECHT
SFR-REFORM
  SchornsteinFegerRechts-Reform
Forum zur Wahrung der Bürgerrechte
Das Forum diente dem Informations- und Meinungsaustausch zum Thema Schornsteinfeger-Recht. Es sollte denjenigen, die an einer Reform dieses einmaligen Monopols interessiert sind, auch eine Möglichkeit bieten, sich lokal und überregional zu verknüpfen und gemeinsame Aktionen vorzubereiten.
Wegen einer chronischen Internet-Allergie wird es vom ursprünglichen Admin aktuell nicht gepflegt.
Wenn jemand die Verwaltung des Forums übernehmen möchte, der Admin freut sich auf einen entsprechenden ANRUF.
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Bezirksschornsteinfeger von den Nazis ab 1935 deutschlandweit eingeführt

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Autor Beitrag
Joachim Datko
Stamm-Mitglied

Beiträge: 53
Ort: Regensburg



New PostErstellt: 31.10.10, 14:54  Betreff: Bezirksschornsteinfeger von den Nazis ab 1935 deutschlandweit eingeführt  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Bezirksschornsteinfeger deutschlandweit von der nationalsozialistischen Regierung ab 1935 eingeführt.

Der ewige Dank der Schornsteinfeger:

"Berufskameraden, Meister, Gesellen und Lehrling! ... In der Geschichte unseres Handwerks wird das Jahr 1935 für immer an hervorragender Stelle genannt werden müssen""
Siehe:
Bezirksschornsteinfeger gehören meiner Ansicht nach auf die Müllhalde der deutschen Geschichte

Das deutsche Bezirkschornsteinfeger-System ist meiner Meinung nach diktatorisch und unnütz.

Joachim Datko
Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfegermonopol - Sektion Bayern
Portal : Kontra-Schornsteinfeger.de
Forum : Schornsteinfeger-ko.de


Aus einem Quiz:

10. Sie sind in einem Land, das in Bezirke für Bezirksschornsteinfeger eingeteilt ist, wo befinden sie sich?

10.1 in England
10.2 in Deutschland
10.3 in den USA
10.4 in Frankreich
10.5 in Luxemburg
10.6 in Holland
10.7 in Absurdistan










[editiert: 27.03.12, 18:01 von Admin]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
feger 123
Gast
New PostErstellt: 31.10.10, 16:36  Betreff: Re: Bezirksschornsteinfeger von den Nazis ab 1935 deutschlandweit eingeführt  drucken  weiterempfehlen

Alles falsch !!!!!

In Östreich
nach oben
feger
Gast
New PostErstellt: 31.10.10, 19:34  Betreff: Re: Bezirksschornsteinfeger von den Nazis ab 1935 deutschlandweit eingeführt  drucken  weiterempfehlen

Den werten Herrn Datko nehmen ja nicht mal seine "Genossen" von der IG für voll,ist so . . .
nach oben
feger 123
Gast
New PostErstellt: 01.11.10, 06:23  Betreff: Re: Bezirksschornsteinfeger von den Nazis ab 1935 deutschlandweit eingeführt  drucken  weiterempfehlen

Der D aus B nimmt man nicht für voll!!!!

Der ist Voll !!!
nach oben
Joachim Datko
Stamm-Mitglied

Beiträge: 53
Ort: Regensburg



New PostErstellt: 02.11.10, 08:25  Betreff: Re: Bezirksschornsteinfeger von den Nazis ab 1935 deutschlandweit eingeführt  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: feger 123
    Alles falsch !!!!! In Östreich


Als ab 1935 deutschlandweit auf Wunsch der Schornsteinfeger Bezirksschornsteinfeger eingeführt wurden, war ein gebürtiger Österreicher Reichskanzler. Er hatte keinen Schulabschluss.

 Schornsteinfeger marschierten mit Hakenkreuzbinde ( 1933)


Interessengemenschaft gegen das Schornsteinfegermonopol
Portal _ www.kontra-Schornsteinfeger.de
Forum: www.Schornsteinfeger-ko.de








[editiert: 02.11.10, 11:28 von Joachim Datko]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
feger
Gast
New PostErstellt: 02.11.10, 17:27  Betreff: Re: Bezirksschornsteinfeger von den Nazis ab 1935 deutschlandweit eingeführt  drucken  weiterempfehlen

Auch andere sind mit Hakenkreuzbinde marschiert,Herr Datko !!!!!!!!!!!!!
nach oben
Joachim Datko
Stamm-Mitglied

Beiträge: 53
Ort: Regensburg



New PostErstellt: 02.11.10, 20:15  Betreff: Re: Bezirksschornsteinfeger von den Nazis ab 1935 deutschlandweit eingeführt  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: feger
    Auch andere sind mit Hakenkreuzbinde marschiert,Herr Datko !!!!!!!!!!!!!


Wichtig ist mir vor allem, dass die von den Nazis auf Wunsch der Schornsteinfeger ab 1935 deutschlandweit eingeführten Bezirksschornsteinfeger wieder verschwinden, sie passen nicht in unsere Zeit. Das System ist aggressiv und unnützer Bürokratismus.

stattwurst-zylinder
Viele Menschen können das ihrer Meinung nach aggressive Bezirksschornsteinfeger-System nicht vertragen.

Z.B.: Verleger Dr. Hopf, siehe dazu:
"Der schrieb Hopf unter anderem: „Es ist Ihnen bekannt, dass die Schornsteinfegergesetzgebung auf Nazi-Gesetzen beruht. "








[editiert: 03.11.10, 02:00 von Joachim Datko]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Admin
Administrator

Beiträge: 608
Ort: 55246 Wiesbaden (Mz-Kostheim)



New PostErstellt: 05.11.10, 18:13  Betreff: Re: Bezirksschornsteinfeger von den Nazis ab 1935 deutschlandweit eingeführt  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: feger 123
    Alles falsch !!!!!

    In Östreich
Ich möchte erneut darauf hinweisen, dass es in der Sache nicht weiterbringt, sich darüber auszulassen, wer von wem angeblich nicht für voll genommen wird.

Viel interessanter finde ich den zitierten Beitrag von "feger 123", auch wenn hier die entscheidenden Informationen fehlen.

Ich kenne mich zwar mittlerweile ganz gut im bundesdeutschen Schornsteinfegerrecht aus, von den Regelungen in unseren EU-Nachbarländern habe ich bislang leider nur Schlagworte gehört.

Also lieber "feger 123": Da Sie scheinbar mehr über das Schornsteinfegerwesen in Österreich wissen, wäre es doch für alle Leser dieses Forums interessant zu erfahren, wie dies in unserem Nachbarland GENAU geregelt ist. Gibt es auch in Österreich ein Schornsteinfeger-Monopol? Welchen Rechtsstatus haben Schornsteinfeger in Österreich? Können sie öffentliche Bescheide (Feuerstättenbescheid) erlassen? Wie ist das Verhältnis von "Unverletzlichkeit der Wohnung" und "Kontrollinteressen des Staates" in der Alpenrepublik geregelt?

Ich glaube, es würde in der Sache weiterbringen, sich weniger mit den Wurzeln (Vieles ist schlimm genug) zu beschäftigen, als vielmehr den Blick auf den HEUTIGEN Stand zu richten und möglichst zu überlegen, wie Monopolstrukturen beseitigt, Bürokratie vermindert und Kosten gespart werden können, ohne dass erhebliche Einbußen in der öffentlichen Sicherheit zu befürchten sind.



Thomas W. Müller
Wiesbaden (OT Mz-Kostheim)
Tel.: (06134) 56 46 20
Mail:


____________________
Thomas W. Müller
Wiesbaden (OT Mz-Kostheim)
Tel.: (06134) 56 46 20
Mail:

Aus technischen und persönlichen Gründen werden MAILS aktuell NICHT regelmäßig abgerufen und bearbeitet. Bei aktuellen Fragen daher bitte ANRUFEN !
Ich freue mich über persönliche Kontakte


GEGEN Sonder-Rechte für Schornsteinfeger / Kaminkehrer,
FÜR die Verfassung, Grundrechte und Bürgerrechte.
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
feger 123
Gast
New PostErstellt: 07.11.10, 12:23  Betreff: Re: Bezirksschornsteinfeger von den Nazis ab 1935 deutschlandweit eingeführt  drucken  weiterempfehlen

Geschichtliche Entwicklung der Rauchfangkehrerzunft in Österreich:

Sehr bald erkannte man, dass die Gefahren und Hauptursachen für die Brände von den verschmutzten Rauchfängen ausgingen, und wie lebensnotwendig es war, diese zu reinigen. Die Kehrung der "Feuerstätten und Kamine" wurde das erste Mal im Jahre 1221 vom Babenbergerherzog Leopold II. per Edikt anbefohlen.
Kein Wunder also, dass gerade der heilige Florian, der Helfer in Feuersnöten, zum Schutzpatron des Rauchfangkehrerberufs auserkoren wurde.
Zum ersten Mal als Mitglied der "Feuerbeschau" wird der Rauchfangkehrer bereits 1462 in einem bayrischen Dokument erwähnt. Der Berufsstand Rauchfangkehrer ist bis heute ein "Ordnungs- und Sicherheitsberuf".

Kaiser Maximilian I. veranlaßte am 19. Oktober 1512, dass der erste Rauchfangkehrer in Wien ansässig wurde. Etwa zur gleichen Zeit erhielt ein Schlotfeger in Frankfurt am Main die vertragliche Zusicherung, dass ihm bei seiner anbefohlenen Berufsausübung kein Fremder hinderlich sein durfte - der erste geschützte Kehrbezirk entstand.
In Wien gab es im Jahre 1654 bereits sieben Rauchfangkehrermeister, die 1664 eine Eingabe zur Verleihung einer Ordnung an den Magistrat machten. Diese Ordnung wurde am 8. Juli 1673 von Kaiser Leopold bestätigt, somit war die Zunft der Rauchfangkehrer unter dem Zunftältesten Matheo Batz geboren.

Die Leopoldinische Feuerordnung vom Jahre 1688 brachte hinsichtlich vorbeugenden Brandschutz die ersten, auch heute noch gesetzlich einzuhaltenden Auflagen:
Verbot der Einmauerung von Holzteilen in Rauchfängen
Regelmäßige Reinigung
Eine vierteljährliche Feuerbeschau

Die Leopoldinische Feuerordung wurde im Jahre 1759 von der Theresianischen Feuerordnung abgelöst. Weiters wurde unter der Regentschaft von Kaiserin Maria Theresia 1759 die erste Gewerbeordnung erlassen. Im Jahre 1817 wurde eine neue Feuerordnung für Wien proklamiert.
1829 gab es die erste Bauordnung für Wien und deren Vorstädte.
1883 mußte im Falle einer gebietsweisen Abgrenzung auf einen im Kehrgebiet ansässigen Rauchfangkehrer zurückgegriffen werden.
1840 wurden die zuvor meldepflichtigen engen Rauchfänge, auch russische Fänge genannt, das erste Mal zugelassen.
nach oben
Joachim Datko
Stamm-Mitglied

Beiträge: 53
Ort: Regensburg



New PostErstellt: 07.11.10, 19:21  Betreff: Re: Bezirksschornsteinfeger von den Nazis ab 1935 deutschlandweit eingeführt  drucken  weiterempfehlen

Österreicher wurden ab 1938 zu Bürgern des Deutschen Reiches und wurden damit dem Abkassier-System der von den Nationalsozialisten auf Wunsch der Schornsteinfeger deutschlandweit eingeführten Bezirksschornsteinfeger unterworfen.

Prof. Dr. Hüther - Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln
"Historisch stammt das Schornsteinfegermonopol aus dem Jahre 1935."
Schornsteinfegermonopol aus dem Jahre 1935

Meinen Informationen nach erging es z.B. auch den Luxemburgern so, nachdem sie besetzt wurden. Nach dem Krieg haben die Luxemburger dem deutschen Bezirksschornsteinfeger-Spuk ein schnelles Ende gemacht.

Joachim Datko, Ingenieur Physiker
Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfegermonopol Sektion Bayern
Portal: kontra-Schornsteinfeger.de
Forum : Schornsteinfeger-ko.de








[editiert: 08.11.10, 06:40 von Joachim Datko]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Seite 1 von 2
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj