Eigenes Forum mit App? Jetzt kostenlos bei Teamturn. Teamturn Euer Forum.
Das Forum ist umgezogen! Neues Forum: *klick*
MELDET EUCH AN! =)






  Silent Screams

 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks
Therapie - eure hilfe?!

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Gast-Rachel
Gast
New PostErstellt: 26.06.07, 16:04  Betreff: Therapie - eure hilfe?!  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo zusammen!

Ich, bzw. meine Mutter hat ein Problem, und ich bräuchte eure Hilfe wenn es möglich wäre! Ich komme auf euch zurück, da ich selbst früher hier angemeldet war, und ich mittlerweile nicht mehr weiter weiß.

Es geht wie schon zu erahnen um meine Mutter, die seit circa 2 Wochen unter einer akuten Depression leidet. Es ist nicht das erste Mal, sie litt früher schon unter Esstörungen, mehr oder wenigen kurzen Alkoholproblemen, und "leichteren" Depressionen. Letztes Jahr hatte sie eine schwere Depression, war auch täglich in ambulanter Therapie. Diese hatte sie allerdings abgebrochen.

Nun ist es noch schlimmer. Zu allem hinzu kommen Suizidgedanken. Sie weiß das sie in Therapie muss, und will es auch. Nur das Problem ist wie. Wir haben unendlich viel rumtelefoniert, und jeder Doc sagt das sie sofort in Behandlung muss, wird aber weitergeleitet, weil im Moment die Zeit nicht da ist. Mittlerweile stehen wir bei dem Ergebnis, dass sie sich mindestens ein viertel Jahr krankschreiben lassen muss, um überhaupt in frühestens 2 Wochen in Behandlung zu kommen. Das Problem ist, sie arbeitet 21Std. die Woche, und die Arbeit tut ihr gut. Es ist das einzige was sie ein klein bisschen ablenkt. Und hinzu kommt natürlich die Angst um den Arbeitsplatz, da es jetzt die 2. große Krankschreibung in fast einem Jahr ist, da ihr Arbeitgeber deutschlandweit bekannt ist.

Sie bräuchte einfach nur ein paar Stunden die Woche einen Therapeuten! Nur zuhause Herumsitzen macht alles nur noch schlimmer. Gibt es nicht igendeine Möglichkeit, dass sie rel. schnell (es muss ja nicht gleich übermorgen sein) einen Therapeuten bekommt, ohne sich direkt durchgehend krankschreiben zulassen? Wir wohnen nicht zusammen, aber ab nächste woche muss ich Vollzeit arbeiten. Das heißt ich habe nicht mehr genug Zeit mich um sie zu kümmern, mache mir aber sehr große Sorgen, sie alleinzulassen.

Vielleicht wisst ihr ja einen Rat, einen bestimmten Arzt oder vllt auch doch eine Klinik, bei der so etwas möglich ist! Ich weiß nicht mehr weiter. Unser Standort ist Düsseldorf.

Da ich länger nicht mehr hier war, weiß ich nicht wie stark die Beschreibungen triggern könnten. Es wäre also ruhig okay, wenn er zensiert würde.

liebe Grüße

Rachel



[editiert: 21.04.08, 12:31 von Sooy]
nach oben
Sooy

Administrator

Beiträge: 2576



New PostErstellt: 26.06.07, 19:52  Betreff: Re: Therapie - eure hilfe?!  drucken  weiterempfehlen

Hallo Rachel,

der Zustand von Deiner Mutter hört sich wirklich sehr, sehr schlimm an.
Und ehrlich gesagt, war das erste was ich beim lesen dachte, dass sie dringend in eine Klinik sollte.
Und ich denke auch, dass sie da recht schnell aufgenommen werden würde, allein schon wegen der Suizidgedanken, die sie hat.
Das Problem wegen der Arbeit ist dann allerdings immernoch da...!
Darf ich fragen welchen Beruf sie hat?
Normal dürfen sie sie doch nicht einfach rausschmeißen, oder? Wenn sie krank ist, ist sie eben krank...! Aber ich kenne mich da leider auch nicht so genau aus,tut mir leid.

Ich habe Euch mal ein paar Kliniken aus Eurer Nähe rausgesucht, ich hoffe, ich kann damit vielleicht ein bisschen helfen:

Rhein. Kliniken Düsseldorf Klinik für Psychiatrie u. Psychotherapie der HHU
Bergische Landstr. 2
40629 Düsseldorf
0211/922 - 2001
0211/922 - 2020
0211/9222000

http://www.rk-duesseldorf.lvr.de/02_psychiatrie/

http://www.uniklinik-duesseldorf.de/psychosomatischemedizin

Ich denke auch, dass es nicht nur für Deine Mutter gut wäre in eine Klinik zu gehen, sondern auch für Dich.
Du kannst dann auch in Ruhe zur Arbeit gehen, mit dem Wissen, dass Deine Mutter in guten Händen ist und sie sich nichts antun kann.

Ich wünsche Euch alles, alles Liebe, Gute und vorallem viel Kraft und Glück.

Ganz liebe Grüße,
Sooy




____________________
"Ich bin auf der Suche nach Seelenasyl.
Ich brauche nicht viel Platz, verlange nicht viel.
Nur ein kleiner Platz am Wasser mit Schatten vielleicht,
mehr soll es nicht sein. Ich bin sicher, das reicht."

~Dirk Bernemann~
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden YIM-Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj