Kromfohrländer-Forum
ProKromfohrländer Forum für alle Kromi-Freunde und Kromi-Besitzer
Vereinsübergreifendes Forum für alle Kromfohrländer-Liebhaber. Mit vielen Tipps und Erfahrungsberichten, Beratung für Welpen- und Junghundbesitzer, Infos zu Zucht und Vererbung, Hilfe bei Erkrankungen u.v.m.
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Gesteigerte Flüssigkeitsaufnahme an Hitzetagen

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Frank
Kromi-Süchtig


Beiträge: 190
Ort: Mülheim an der Ruhr

1. Hund: Dina vom Engsbachtal


New PostErstellt: 29.05.17, 21:03  Betreff: Gesteigerte Flüssigkeitsaufnahme an Hitzetagen  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo,

bei Temperaturen über 30°C frisst Dina fast nichts mehr und bewegt sich auch nicht mehr so viel. Das machen wohl viele Kromis so, das ist ja auch nicht so schlimm, leider lässt sie ihren Wassernapf auch meistens links liegen und das finde ich nicht so gut.

Auf einem der letzten Spaziergänge haben wir den Tipp bekommen, dass ein Schuss Milch oder Sahne in den Wassernapf hier helfen kann. Wir haben das in den letzten Tagen ausprobiert. Mit Milch im Wassernapf hat sie den ganzen Napf leer geschleckt. Das klappt schon seit ein paar Tagen. Mal sehen ob das anhält.

Kennt Ihr das auch? Gibt es noch mehr Tipps zu den heißen Tagen? Wie macht Ihr es Euren Kromis etwas angenehmer, wenn die Sonne brennt?




Liebe Grüße

Frank
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Iris
Kromi-Süchtig


Beiträge: 101

1. Hund: Mila aus der Cookie Box (IGRK-Projekthund)
2. Hund: Maika & Sari (Mixe, verstorben)
3. Hund: Alma (reinrassiger Kromi, verstorben)
Mein Kromi-Verein: IGRK


New PostErstellt: 30.05.17, 08:37  Betreff: Re: Gesteigerte Flüssigkeitsaufnahme an Hitzetagen  drucken  weiterempfehlen

Hallo Frank
manche Kromis kommen bei Hitze tatsächlich schnell an ihre Grenzen, andere wiederum kommen erstaunlich gut damit zurecht. Genügend Flüssigkeit ist immer wichtig. Ich habe gehört, dass es besser sei, Ziegenmilch (kann man auch im Supermarkt kaufen) zu geben, weil diese vom Hund besser vertragen wird, wie beispielsweise Kuhmilch. Natürlich gibt man ja nur einen kleinen Schuss mit ins Wasser, aber bei Ziegenmilch kann man bei Bedarf auch etwas mehr dazu tun, ohne dass es zu Durchfall kommt. Eine Bekannte von mir hat die Ziegenmilch in so kleine Portionsbeutel gefüllt und eingefroren. Denn sie selber wollte keine Ziegenmilch trinken und der Liter Milch wäre sonst schlecht geworden, da man ja nicht zu viel davon braucht. Mein TA sagte mir mal, besser als Kuhmilch ist es (wenn man keine Ziegenmilch will) ein kleiner Schuss Sahne mit ins Wasser zu geben. Aber viel sollte das auch nicht sein. Läßt sich Dina nicht mit Leckerlies bestechen? Wenn ich bei unserer Mila ein Leckerlie mit in den Napf werfe, trinkt sie das Wasser leer, um an das Leckerlie zu kommen. Ich mache dann aber nicht zu viel Wasser in den Napf.
Unsere Mila kommt mit Hitze zum Glück recht gut zurecht. Hunger hat sie immer, auch bei hohen Temperaturen. Zum Glück wohnen wir direkt am Wald, dort ist es für die Spaziergänge auch bei Hitze angenehm.


nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Amelie

Administrator

Beiträge: 1272
Ort: Berlin

1. Hund: Ailin v Villa Mondi


New PostErstellt: 30.05.17, 17:53  Betreff: Re: Gesteigerte Flüssigkeitsaufnahme an Hitzetagen  drucken  weiterempfehlen

Hallo Frank,

auch ich habe davon gehört (steht auch in meinem Buch "Natural Dog Food" so), dass Hunde Kuhmilch nicht so gut vertragen sollen. Ziegenmilch hingegen schon. Sahne hat Amelie auch schon bekommen, als ich sie nach ihrer schweren Erkankung wieder ans Fressen bekommen musste.

Was mir noch einfällt ist, dass Du es mal mit lauwarmer oder erkalteter Fleisch- bzw. Hühnerbrühe versuchen könntest. Allerdings sollte diese ganz fettarm sein. Man könnte z.B. ein Hähnchenbrustfilet kochen. Da würde man dann direkt sogar zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn über das Hühnerfleisch würde sich Dina bestimmt auch freuen ;-)

Ansonsten auch einfach ein bisschen Wasser mit unter das normale Futter mischen (nicht bei Trockenfutter) oder dem Hund auch mal ein bisschen Naturjoghurt oder Quark zum Schlabbern geben.

LG Britta



____________________
http://www.familienkromi.de und http://www.familienkromi-kromfohrlaender.de

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Dorothee
Gold-Kromi


Beiträge: 638
Ort: 57072 Siegen

1. Hund: Erbse vom Isarflimmern
2. Hund: Bacardi vom Gilsbachtal


New PostErstellt: 30.05.17, 19:43  Betreff: Re: Gesteigerte Flüssigkeitsaufnahme an Hitzetagen  drucken  weiterempfehlen

Ein Tipp ist auch noch, einen Ochsenschwanz lange und langsam auszukochen. Dann entsteht nicht nur leckere Brühe, sondern beim Erkalten auch Gelatine, die man wunderbar übers Futter geben oder drunter mischen kann - oder eben ein bisschen davon ins Wasser. Das lieben meine beiden sehr und animiert IMMER zum Fressen oder Trinken.



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com

Layout © Karl Tauber