DSA Pfalz/Saar
DSA im Raum Saarland und Westpfalz.
Administrator: Sebastian Hartmann. Wesentlicher Inhalt des Forums: DSA und alles was dazugehoert. Termine, Heldenregister, Abenteuerauflistung, individuelle und allgemeine Nachbesprechungen. Stets vorbehalten: Mitlgliedschaft, Zensur und Löschung.
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge MembersMitglieder SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender BookmarksBookmarks

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Mydraal
Tempelvorsteher

Beiträge: 484

New PostErstellt: 17.12.15, 09:59     Betreff: Eisi - Jenseits des Horizonts Antwort mit Zitat  

Vorsicht, Herzalarm!
Um den Überblick bei einer so langen Kampagne nicht zu verlieren, fange ich jetzt schon mal mit den Aufzeichnungen an.
Wer die Kampgne selbst mal spielen möchte, hört hier besser auf zu lesen. SPOILER sind nicht zu vermeiden

Im Preludium der  Kampagne " Jenseits des Horizonts"
Hat ein Teil der Gruppe eine Uralte Kupferne Hafenkarte aus dem Hafen der Stadt Havenna geborgen. Im Auftrag der Admiralin Harika. Die Karte wurde in ihrer Kiste geborgen (unter großen Schwierigkeiten, schwimmen müsste man können!) und dann einfach an den Falschen übergeben Tja auch die Hand Borons kann sich tarnen.
Gut, dass die Platte wieder zurückgewonnen werden konnte. Wenn auch nicht von Euch.

Dann erfolgte Firun 1023 die Anwerbung über Aushänge im ganzen Reich.
Ihr wurdet im Rekrutierungsbüro gerade so akzeptiert.
Dann folgte auch schon die Grundausbildung im Grangorer Kriegshafen.
Im Güldenlandmuseum habt ihr den Emissär des Imperiums von Cantera und Corabis Namens Nazir ter Vaan kennengelernt. Er hinterlässt bunte Fußspuren! Und ist etwas arrogant. Im selben Museum konntet Ihr eine Medizin für Harika erbeuten, die ihre mysteriöse Krankheit zumidest vorrübergehend unterdrückt. (Merke Ignifax hilft nicht gegen Geister).
Danach wurdet ihr in den geheimen Kriegshafen auf den Zyklopeninseln verschifft und habt dort Quartier auf der Pfinzessin Lamea bezogen. Dem Flaggschiff der Expedition.
Bei der Abreise der Expedition wurden die Schiffe Prinzessin Lamea, König Tolman wom Avesgewihten mit der Alveransfeder gesegnet. Nur die  Prinz Schafir nicht, da wurde der Avesgeweihte gekiddnapt.
NAch einem Zusammenstoß mit einem Geisterschiff fingen die Probleme an Bord an. Zuerst Sabotage( Neppomak), Dann die Caryptoroth Rituale mit dem Koch.
Kurz darauf die Rattenangriffe auf die Geweihten.
Auf einer Insel habt Ihr es mit dem Geierwally aufgenommen und einen Obelisken erbeutet.
Geklärt wurden die Sabotageakte und die Rattenplage. (Neppomak wollte wieder an Land, kotz würg) Und der Namenlose wollte wohl ohne Geweihte Konkurrent weiter.
Auch ein Gefecht mit den Alanfanern wurde gefochten. Ergebnis: Schafir gerettet, Die Hand Borons hats drauf und ein Alanfanisches Schiff zerstört.
Dann habt ihr ein riesiges Ungeheuer gefunden, dass von dem Meeresgrund an die Oberfläche getrieben wurde. Aquamariene, geil geil...
Dann haben Flugechsen die Schafir entführt und zerstört. Nur vier Personen konntet ihr retten. (Da fehlte wohl der Avessegen)
Nach einigen schweren Stürmen und den obligatorischen Verletzungen wurde die Lamea auf ein Riff geworfen. Die Tolman beschädigt.
Auch die Alanfaner hats auf das Riff geworfen. Nach einigen Verhandlungen wurden 68 Alanfander unter Capitano Kugres in eure Mannschaft integriert und das Alanfanische Schiff ausgeschlachtet und die Horasischen Schiffe damit repariert.
Danach gings weiter nach West süd West.
Und ihr habt das Endte der Welt erreicht. Das Wasser stürtzt hier in All. Ausguck : Muss wohl so sein, weiterfahren. Ausguck 2 fuck ey ANHALTEN!! (O Ton )
Ist wohl doch nicht das Ende der Welt, sondern NUR der Efferdswall. Nachdem ihr das Unheilige Objekt, gefunden, untersucht und analysiert habt.... Hat euch die siebenköpfige Bestie endlich gefunden und greift an. Mit ihr DILGA die Maatin die immer so nett zu euch war. War echt knapp. Dilga die Paktiererin wurde getötet und das Vieh in die FLucht geschlagen, nachdem das Unheiligtum exorziert wurde.
Und schon gings weiter Richtung WSW....



____________________
one man with God is always the majority - John Knox


[editiert: 17.12.15, 14:48 von Mydraal]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ändern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 37 von 241
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Design © trevorj