Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.

Geld verdienen im Internet

  Auswandern

Zur Homepage von Auswandern-aktuell.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen
Auswandern und Rentenansprüche

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
Hühnilein
Neuzugang


Beiträge: 2


New PostErstellt: 07.01.04, 19:37  Betreff: Auswandern und Rentenansprüche  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo Ihr alle,
mein Mann und ich möchten in den nächsten Jahren, so schnell es eben geht finanziell, in die Dominikanische Republik auswandern.

Meine Frage: Weiß jemand, wie es aussieht mit Auszahlung der Rente, wenn man auswandert?

Uns sind schon verschiedene Dinge zu Ohren gekommen. Z. B. daß man sofortige Ansprüche auf die Auszahlung hat, wenn man in Deutschland keinen Wohnsitz mehr hat.

Weiß jemand was genaues? Mein Mann hat bis jetzt übrigens ca. 35 Jahre eingezahlt und ist jetzt seit einem halben Jahr selbständig.

Danke für Eure Hilfe,

liebe Grüße
Iris

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Franjou
* * *


Beiträge: 49


New PostErstellt: 10.02.04, 12:42  Betreff: Re: Auswandern und Rentenansprüche  drucken  weiterempfehlen

Hallo Iris,
also erstmal wuerde ich das nicht an die grosse Glocke haengen bei den Behoerden das Ihr auswandern wollt den schnell bekommt man 17 % von seiner Rente vom Staat abkassiert weil man ja im Ausland lebt. Also seid sehr vorsichtig. Wir haben uns abgemeldet unter einer anderen Adresse in Deutschland. Unser Konto ist in Deutschland und bleibt auch dort, die Rente meines Mannes kommt auf dieses Konto. Auf der ganzen Welt gibt es Bicis Banken wo der Transfer des Geldes von Deutschland in das neue Heimatland gerade mal 48 Sunden dauert. Alle Banken im Ausland die einen Swiftcode haben ist der Transfer von Deutschland kein Akt mehr funktioniert auch sehr gut hier in Afrika. Ihr muesst dort in Eurer neuen Heimat nur ein Konto eroeffnen. Klar die Rentenanstalt macht Werbung sie verschickt die Rentenbezuege in die ganze Welt damit waere ich sehr vorsichtig . Je weniger die behoerden wissen das man weg ist desto besser ist es.
LG Franjou

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Franjou
* * *


Beiträge: 49


New PostErstellt: 10.02.04, 12:52  Betreff: Re: Auswandern und Rentenansprüche  drucken  weiterempfehlen

Nochmal an Iris,
auch waere ich vorsichtig mit einer Gesammtauszahlung der Rente, was es ja bei der gesetzlichen Rentenkasse zum Glueck nicht mehr gibt. Es ist ein sehr grosser Unterschied ob man in der Domrep lebt oder nur Urlaub macht, das ist wie in den meisten anderen Laender auch. Wenn Ihr die Rente auszahlen lassen wuerdet was meinst Du wie schnell das ganze Geld weg waere gerade als Neueinsteiger. Und Ihr haettet dann selbst wenn ihr nach Deutschland zurueck kommen wuerdet niemehr nur noch einen Cent an Rente, dass muss Euch klar sein dann waere Sozi angesagt. Also wir lassen es bei einer monatlichen Ueberweisung und da nur was man braucht der rest bleibt und bis jetzt sind wir da ganz gut mit gefahren, haetten wir mehr gehabt gerade in der Anfangszeit haetten wir viel mehr verbraucht. Bedenkt eine Auswanderung ist kein Kinderspiel .
LG Franjou

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Hühnilein
Neuzugang


Beiträge: 2


New PostErstellt: 10.02.04, 13:30  Betreff: @ Franjou  drucken  weiterempfehlen

Hallo Franjou,
danke für Deine Antworten! Das ist ja eine wichtige Sache, daß man für die Behörden hier besser nicht ganz "verschwunden" ist.

Darf ich fragen, wie es bei Euch war. Hatte Dein Mann schon das richtige Rentenalter erreicht, als Ihr ausgewandert seid? Wir würden ja auch gerne früher gehen, also bevor mein Mann offiziell in Rente gehen kann.

Liebe Grüße
Iris

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Franjou
* * *


Beiträge: 49


New PostErstellt: 06.03.04, 19:49  Betreff: Re: Auswandern und Rentenansprüche  drucken  weiterempfehlen

Hallo Iris,
mein Mann ist auch frueher in Rente gegangen also die vorgezogene Altersrente. Sicher muss nur sein, das die Rentenanstalt eine gueltige Postanschrift in Deutschland von Euch hat, d. h. Briefe von der Rentenanstalt duerfen nicht wieder zurueck an den Absender denn dann seit Ihr auffaellig und man wird aufmerksam auf Euch. Wir haben auch nicht bei der Abmeldung von unserem deutschen Wohnort irgendein Ausland angegeben sondern eine Grosstadt in Deutschland. Die Post von der Rentenanstalt kommt zu meinem Bruder. Bis heute haben wir keinerlei Probleme. Nur eins darf man nicht in Deutschland ehrlich zu den Behoerden sein dann denn zieht man den kuerzeren bei seiner sauer verdienten Rente. Und eins noch wenn es soweit ist macht niemals soviel Werbung das Ihr in die Domrep leben wollt in Deutschland, denn wer weiss was so manchem Neider da so einfaellt.
LG Franjou

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Skippy
Besucher

Ort: Cairns (Australia)


New PostErstellt: 07.03.04, 01:39  Betreff: Re: Auswandern und Rentenansprüche  drucken  weiterempfehlen

Auch ich stimme den meisten zu, bei der Dominikanischen Republik (wir waren 6 Monate dort und sind regelrecht abgehauen), würde ich nicht darauf bauen, daß Ihr da bleibt. Wart Ihr schon mal länger da? Oder nur im Urlaub? Dort zu leben ist wirklich nicht jedermans Sache, glaubt mir. Dreck, Lärm, permanente Stromausfälle und ein Gestank in der Luft von den ständig donnernden Dieselgeneratoren, daß man Erstickungsanfälle bekommt. Das Country sieht zwar toll aus, aber man muß schon aus besonderem Holz geschnitzt sein. Ich würde da nicht mal mehr in Urlaub hinfliegen.

Wenn man jedoch ganz offiziell in ein anderes Land eingewandert ist und dort auch bleibt, z.B. nach Australien, gibt es nun wirklich keinerlei Grund für die große Geheimniskrämerei wie Konto in Deutschland etc. Wenn die Länder dann auch noch ein Sozialversicherungsabkommen haben, wie z.B. mit Australien, kriegt man die Rente nach hier.

Ansonsten - entweder wandert man aus, oder man bleibt halbherzig zumindest auf dem Papier in Deutschland. Es gibt eigentlich keinen Grund, eine Auswanderung vor den deutschen Behörden geheimzuhalten. DAvon abgesehen, wenn man es offiziell gemacht hat, wissen die es ohnehin.

Viele Grüße
Sibille
http://users.bigpond.net.au/ozcon/Start.html
nach oben
Website dieses Mitglieds aufrufen
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 1 von 1
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Geld verdienen im Internet