Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.

Geld verdienen im Internet

  Auswandern

Zur Homepage von Auswandern-aktuell.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen

Anfang   zurück   weiter   Ende
Autor Beitrag
jollyroger
*


Beiträge: 9


New PostErstellt: 15.01.06, 14:13     Betreff: Re: Wer kann uns weiterhelfen!

man muss sich echt nur noch wundern,

In gewisser Form hättest du eigentlich gewarnt sein müssen. Du bist nicht einmal aufgewacht wie ich das Cebu Doctors Hospital erwähnte. Wenn die Geschichte wirklich so wäre wie du sie darstellst und du in Sorge um das Mädchen, was ich und selbst die meisten Filipinos gemacht hätten, sie hätten hier nach Anschriften und Telefon Nummern gefragt.

Nur was machst Du?

    Zitat:
    habe ich den Eindruck, daß
    hier zum Teil Leute an einer Diskussion teilnehmen, die wenig Ahnung von Land und Leuten haben.
Du unterstellst den Leuten hier erst einmal, dass sie überhaupt keine Ahnung haben.

Dann stellt Du Dich hier als der Cebu Experte vor.

    Zitat:
    Ich bin seit 7 Jahren regelmäßig zwei- bis dreimal pro Jahr in Cebu.
Ich bin allerdings erst seit 1980 in Cebu, wohne auch erst seit 82 dort und habe schon deshalb absolut keine Ahnung. Richtig?

    Zitat:
    Übrigens, der Name meiner Frau ist Chona.
Wie Du das ja auch immer ausdrücklichst hervorhebst, in jeder Nachricht. Ich glaube, dass der Name meiner Frau hier überhaupt nichts zur Sache tut, wie auch der Umstand, dass du vielleicht nicht der einzigste bist, der hier mit einer Filipina verheiratet ist. Und wenn man dann noch zufällig Kinder haben sollte, die dann rein zufällig auch einmal krank sind, dann hat man natürlich erst recht keinen Einblick zu der medizinischen Versorgung hier. Wenn die Kinder dann noch zur Schule gehen sollten, bekommt man dadurch auch so einige Verbindungen, hat damit natürlich dann wirklich keine Ahnung mehr.

    Zitat:
    Zwischenzeitlich haben wir von einer kirchlichen Organisation in Cebu die schriftliche Zusage, daß diese 50% (ca. 4000) der reinen Operationskosten übernehmen.
Es gibt auch Ärzte die aus Charity 50% in ihrem Preis nach lassen. Wären dann nur noch Krankenhaus und Medikament übrig. Sieht mir aber so aus in Deiner Art der Argumentation, dass es dir hierbei wohl mehr darum geht deine Verbindung zur Kirche anzuzeigen. Kirche muss ja immer gut sein. Nur die Ganoven machen es auch so um glaubhaft zu erscheinen. Bitte keine Unterstellung, nur da wärst du nicht der erste der uns mit solchen Argumenten über den Weg läuft.

Ich bin kein Arzt, von medizinischen Dingen keine Ahnung, gibt halt komplizierte Operationen. Ich bin aber schon lange genug auf den Philippinen wo mir deine ganze Art der Argumentation irgendwie doch sehr bekannt vor. Es ist ja nun leider so, dass eine ganze Reihe von Landsleuten auf den Philippinen, die sich nur darauf spezialisiert haben dumme Germanen auszunehmen. Die fallen auch immer wieder drauf rein. Der Mann spricht Deutsch, kennt sich aus, dem muss man vertrauen können.

Ich bin eigentlich in dies Forum gekommen wegen einer anderen Nachricht, wo ganz offensichtlich versucht wird Leute über den Tisch zu ziehen.

Stutzig wurde ich hier bei den Euro 5000 für Vorsorgeuntersuchungen. Anstelle hierauf einzugehen, beziehst du dich hier krampfhaft auf einen Vergleichsfall, willst damit demonstrieren dass diese Preise gerechtfertigt sind. Du hast dabei allerdings übersehen, Cebu ist nicht Manila. Die Preise in Cebu liegen in vielen Fällen hier um die 50% von denen in Manila. Das hätte man eigentlich wissen müssen wenn man mit einer Cebuana verheiratet ist und das Land angeblich so gut kennt. Der Vergleichsfall zeigt auch nur 500 Euro für weitere Vor- und Nachuntersuchungen an.

Dein ganzes Verhalten hier entspricht nicht der Norm. Man sollte doch normalerweise davon ausgehen, deine Frau hier sehr in Sorge um ihre Schwester. Selbst zwischen Cebuanos gilt die Regel, da ist einer, der wiederum kennt einen. So kenne ich einen von meinen Söhnen, der hat wiederum die Telefonnummer einer jungen Sekretärin eines solchen Herzchirugen in seinem Handy.

Ich möchte hier bitte keinen Krieg anfangen, nur deine ganze Art der Argumentation hier doch etwas unüblich für eine Person sehr in Sorge um eine Verwandte. Sie entspricht viel mehr für eine ganze Reihe von Leuten auf den Philippinen, auf die wir ganz gerne verzichten könnten, die sich nur darauf spezialisiert haben die Gutgläubigkeit und Dummheit anderer Germanen auszunutzen. Die Botschaft in Manila hat da endlose Aktenordner darüber, die Information wird leider nie veröffentlicht.

Selbst das Ding mit Charity hat schon eine sehr lange Tradition in Cebu. Dumme Feuerwehr in Deutschland sammelte, Stiftung trug dann seinen Namen. Die Wahrheit war, er war verwickelt in schmutzige Geschäfte und ihm drohte die Ausweisung. Eine Person die sich so um das Allgemeinwohl bemüht dass sogar eine Stiftung seinen Namen trägt ist schlecht anzugreifen, macht sich schlecht in der Presse. Inzwischen ist er aber auch schon lange tot.

Wenn du angeblich so viel Erfahrung auf den Philippinen hast, dann solltest du doch alle diese Geschichten kennen. Sind halt viele kriminelle Elemente auf den Philippinen, weil sie hier einigermassen sicher sind vor den deutschen Behörden. Ging doch hin bis zum dem Anwalt der bei XYZ ungelöst gesucht wurde und in einer Kneipe in der downtown sass. Erwischt wurde er erst als er in die USA mit falschem Visa einreisen wollte. Viele davon leben nur davon andere Deutsche aus zunehmen. Der grosse Lehrmeister, der dicke Dieter der Anfang der 80iger in Cebu sein Unwesen trieb und eine endlose Reihe von Nachahmern. Deshalb sollte man bitte auch nicht argumentieren:

    Zitat:
    Dieses dumme Geschwätz habe ich schon mehrmals gelesen.
Dies sind eben halt die traurigen Tatsachen auf den Philippinen. Wenn man nicht für einen solcher zweifelhaften Elemente gehalten werden will, dann ist es sicherlich keine Argumentation den Leuten zu unterstellen absolut keine Ahnung zu haben, nur du der grosse Experte, nur du mit einer Filipina verheiratet, beste Verbindungen zur Kirche und andere Organisationen. Diese Elemente argumentieren ganz genau so wie du. Wenn wirklich wie angegeben in grosser Sorge um eine Verwandte, dann hätte zumindest ich alles online gepackt, einschliesslich alle Beweise. Ärzte, Telefon Nummern. Solche Dinge müssen heute einfach überprüfbar sein und mich nicht auf andere Websites bezogen.

Ich aus meiner Sicht kann zumindest den anderen Leuten hier kein dummes Geschwätz unterstellen, halte deren Bemerkungen für sehr wohl berechtigt, obwohl das mit den sextouristen dann wohl doch etwas zu weit vom Thema abgeht, jedoch leider auch den traurigen Tatsachen entspricht.

    Zitat:
    Dort operieren überwiegend amerikanische oder in den USA ausgebildete Spezialisten, die ihren Preis haben.
Amerikanische Spezialisten auch nur wenn sie auf einer Charity Tournee sind. Die Ärzte sind Filipinos, wobei auch sehr viele Filipinos Chinesischer Abstammung. Viele Ärzte haben in den USA studiert, sind deshalb aber noch keine Amerikaner. Amerikanische Preise lassen sich in Cebu nicht durchsetzen. Die Patienten kommen meist aus dem ganzen Bereich Visayas und Mindanao und haben halt nicht das dicke Geld.

Als der angebliche Cebu Experte, du kannst hier keine genau Angaben machen, berufst Dich lediglich auf andere Websites. Wo wir doch absolut keine Ahnung und alles nur dummes Geschwätz, ich kann Dir zumindest als Beispiel den Namen eines Arztes nennen der US ausgebildet und bekannt dafür die Preise nicht zu überziehen. Arnold A. Tan, Suite 203 Borromeo Bldg, Kamuning St. Cebu City, Tel 254-3228. Ich denke, das ist einmal was uns Unwissende von dem grossen Experten hier unterscheidet.

Leute sollen sich bitte hier selber ein Urteil bilden.

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ändern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite 352 von 657
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Geld verdienen im Internet