Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe StatStatistik
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Freies Politikforum für Demokraten und Anarchisten

PLATTFORM FÜR LINKE GEGENÖFFENTLICHKEITEN

gewaltverherrlichende, rassistische, sexistische oder faschistische Beiträge werden kommentarlos gelöscht!
Auch trollende Stalker und/oder stalkende Trolle haben hier keine Chance.
Regeln für's Forums-Miteinander sind unter Wichtiges zum Forum nachzulesen.

 
Letzte Westliche Angreife , Mali

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5
Autor Beitrag
palestina libera

Beiträge: 1665

New PostErstellt: 29.08.15, 21:36  Betreff: ‘Islamic State’ Pretence and the Upcoming Wars in Libya  drucken  weiterempfehlen

Another war is in the making in Libya: the questions are ‘how’ and ‘when’? While the prospect of another military showdown is unlikely to deliver Libya from its current security upheaval and political conflict, it is likely to change the very nature of conflict in that rich, but divided, Arab country.
An important pre-requisite to war is to locate an enemy or, if needed, invent one. The so-called ‘Islamic State’ (IS), although hardly an important component in the country’s divisive politics, is likely to be that antagonist.

Libya is currently split, politically, between two governments, and, geographically, among many armies, militias, tribes and mercenaries. It is a failed state par excellence, although such a designation does not do justice to the complexity of the Libyan case, together with the root causes of that failure.

Now that ‘IS’ has practically taken over the city of Sirte, once a stronghold for former Libyan leader, Muammar Gaddafi, and the bastion of al-Qadhadhfa tribe, the scene is becoming murkier than ever before. Conventional wisdom has it that the advent of the opportunistic, bloodthirsty group is a natural event considering the security vacuum resulting from political and military disputes. But there is more to the story.

https://zcomm.org/znetarticle/islamic-state-pretence-and-the-upcoming-wars-in-libya/

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
palestina libera

Beiträge: 1665

New PostErstellt: 03.08.15, 14:18  Betreff: Grenzkontrolle in Nordafrika  drucken  weiterempfehlen

Die Bundesrepublik verstärkt ihre militärische Unterstützung für Tunesien und zielt dabei insbesondere auf die Hochrüstung der tunesischen Außengrenzen ab. Dies ist das Ergebnis eines Besuchs von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in dieser Woche in dem nordafrikanischen Land. Demnach wird die Bundeswehr Tunesiens Streitkräften Ausrüstung im Wert von gut 1,2 Millionen Euro zur Verfügung stellen.

http://politik-im-spiegel.de/grenzkontrolle-in-nordafrika/

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
palestina libera

Beiträge: 1665

New PostErstellt: 31.07.15, 11:54  Betreff: Obama’s Africa Hypocrisy  drucken  weiterempfehlen

The president’s visit to East Africa has been the occasion for the same kind of hypocritical finger pointing Barack Obama usually reserves for his frequent hectoring of Black America, this time using “gay rights” as the standard. It’s a standard which he would never use to lecture America’s other vassals like the bloodstained beheading backward Saudi regime.

http://www.informationclearinghouse.info/article42510.htm



Dateianlagen:

obamaafrica2.JPG (30 kByte, 368 x 275 Pixel)
speichern

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
palestina libera

Beiträge: 1665

New PostErstellt: 27.07.15, 17:29  Betreff: Militärmacht in Afrika  drucken  weiterempfehlen

Parallel zu den eskalierenden Krisen in Griechenland und in der Ukraine und zur Beteiligung oder Einmischung in mehrere Kriege in der arabischen Welt forciert die Bundesrepublik ihre politischen und militärischen Einflussbestrebungen auch auf dem afrikanischen Kontinent. Am heutigen Mittwoch geht in der angolanischen Hauptstadt Luanda das sechste "Deutsch-Angolanische Wirtschaftsforum" zu Ende, auf dem sich deutsche Konzerne um lukrative Geschäftschancen in dem aufstrebenden Boomstaat Angola bemühen. Während der deutschen Wirtschaft dort trotz hartnäckiger Bemühungen bislang noch kein wirklicher Durchbruch gelungen ist, ist Berlin bei der militärischen Kooperation mit Luanda schon einige Schritte weiter. Ende 2014 schlossen beide Länder eine Vereinbarung über eine militärpolitische "Partnerschaft" ab; im März 2015 folgte eine gemeinsame Militärübung. Angola empfiehlt sich als nützlicher Verbündeter zur Umsetzung geostrategischer Interessen Deutschlands im subsaharischen Afrika: Es baut seit Jahren seinen militärischen Apparat massiv aus und stellt damit den bisherigen Anspruch Südafrikas, als kontinentaler Hegemon aufzutreten, in Frage.

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59166

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
palestina libera

Beiträge: 1665

New PostErstellt: 06.07.15, 15:41  Betreff: Die Guten aus dem Westen  drucken  weiterempfehlen

China, Landgrabbing und das Prinzip Sündenbock: Große westliche Konzerne erbeuten deutlich mehr Boden in Afrika aus, als die Enkel Maos

http://www.jungewelt.de/2015/07-06/010.php

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
palestina libera

Beiträge: 1665

New PostErstellt: 29.06.15, 19:14  Betreff: Corporate Tax Dodging Cheats Africa Out of 6 Billion Dollars  drucken  weiterempfehlen

G7-based companies and investors cheated Africa out of an estimated six billion dollars in a year through just one form of tax dodging, according to a new Oxfam report ‘Money talks: Africa at the G7’, released Jun. 2.

This is equivalent to three times the amount needed to plug the healthcare funding gap in the Ebola-affected countries of Sierra Leone, Liberia, Guinea and at-risk Guinea Bissau.

According to an Oxfam briefing paper release in April this year, an estimated 1.7 billion dollars is required to close the healthcare funding gap to improve dangerously inadequate health systems in these countries. This figure is based on raising spending to the recommendation of the World Health Organisation (WHO) that 86 dollars per capita is required to achieve the minimum package of essential services.

http://www.ipsnews.net/2015/06/corporate-tax-dodging-cheats-africa-out-of-6-billion-dollars-says-oxfam/

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
palestina libera

Beiträge: 1665

New PostErstellt: 21.05.15, 13:31  Betreff: In Afrika im Rückstand  drucken  weiterempfehlen

Deutsche Wirtschaftsverbände mo- nieren mangelnde Aktivitäten deutscher Unternehmen bei der Erschließung der Märkte in ressourcenreichen Ländern Afrikas. Obwohl der Kontinent einen Anteil von drei Prozent an der weltweiten Wirtschaftsleistung habe, würden nur zwei Prozent des deutschen Außenhandels mit ihm abgewickelt, heißt es beim Afrika-Verein der Deutschen Wirtschaft.

http://politik-im-spiegel.de/in-afrika-im-rckstand/

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
palestina libera

Beiträge: 1665

New PostErstellt: 27.04.15, 11:08  Betreff: 2044 or Bust  drucken  weiterempfehlen

For three days, wearing a kaleidoscope of camouflage patterns, they huddled together on a military base in Florida. They came from U.S. Special Operations Command (SOCOM) and U.S. Army Special Operations Command, from France and Norway, from Denmark, Germany, and Canada: 13 nations in all. They came to plan a years-long “Special Operations-centric” military campaign supported by conventional forces, a multinational undertaking that -- if carried out -- might cost hundreds of millions, maybe billions, of dollars and who knows how many lives.

http://www.tomdispatch.com/blog/175981/

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
palestina libera

Beiträge: 1665

New PostErstellt: 01.04.15, 15:10  Betreff: Rich Men in London Still Deciding Africa’s Future  drucken  weiterempfehlen

Some £600 million in UK aid money courtesy of the taxpayer is helping big business increase its profits in Africa via the New Alliance for Food Security and Nutrition. In return for receiving aid money and corporate investment, African countries have to change their laws, making it easier for corporations to acquire farmland, control seed supplies and export produce.

http://www.globalresearch.ca/empire-and-colonialism-rich-men-in-london-still-deciding-africas-future/5438889

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
palestina libera

Beiträge: 1665

New PostErstellt: 01.02.15, 21:41  Betreff: Schattenkrieg in der Sahara  drucken  weiterempfehlen

Frankreich startet 2013 eine der größten Militärinterventionen in Nordafrika seit Ende der Kolonialzeit und der Sahara droht ein unruhiges Jahrzehnt. Die Doku erforscht die wahren Hintergründe des Konflikts und legt dar, welche Interessen sich hinter der Destabilisierung einer ganzen Region verbergen. Wird die Sahara zum Schauplatz eines drohenden Krieges um Ressourcen?

https://www.youtube.com/watch?x-yt-ts=1422579428&x-yt-cl=85114404&v=C2ZtjHrQupY

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5
Seite 2 von 5
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Layout © subBlue design
. . . zum Politikmagazin auf diesen Button klicken >> bjk's Politikmagazin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .