Hilfe-fuer-Marco
Wir wollen helfen und Gerechtigkeit für Marco W.
Sehr geehrte Gäste ihr habt hier natürlich auch die Möglichkeit mitzuwirken... --> http://forum.hilfe-fuer-marco.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen FilesDateien CalendarKalender
Urteil gegen Marco ergangen

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3
Autor Beitrag
muesia
Meister


Beiträge: 473
Ort: Uelzen

"Team: Hilfe für Marco": Ja

New PostErstellt: 19.09.09, 08:41  Betreff: Re: Urteil gegen Marco ergangen  drucken  weiterempfehlen

http://www.az-online.de/uelzenstart/00_20090919010032_Marco___es_haette_viele_treffen_koennen.html

Marco - es hätte viele treffen können

Fünf Sterne "ultra all inclusive", 30 Grad und ein warmes Mittelmeer - die günstige Türkei boomt als Ferienziel in Zeiten der Finanzkrise. Während am Mittwoch das Gericht von Antalya das Urteil gegen den Uelzener Marco Weiss verkündete, waren die Luxushotels, die sich wenige Kilometer entfernt an der Küste aneinander reihen, durchschnittlich zu 90 Prozent ausgebucht. Die wenigsten der vielen tausend Urlauber verlassen überhaupt die Anlage, sie haben keine Ahnung, dass diese Hotelbunker so gar nichts zu tun haben mit dem Alltag in ihrem Gastgeberland.

Während die Türken den Ramadan, den so genannten Fastenmonat, begehen, wird in den Hotels geschlemmt, getrunken, gefeiert und geflirtet. Auch Marco wollte vor zweieinhalb Jahren Party machen in einer Luxusherberge von Side. Wie so viele Gleichaltrige hatte er Spaß, fand ein Mädchen, das sich als 15 ausgab. Die Britin trug ein grünes Armband, das ihr den Zutritt zur Disco und den Konsum von Alkohol gestattete. Marco ließ sich ein auf den Flirt, tauschte Zärtlichkeiten aus.

Kann man dem Jungen vorhalten, er hätte sich in dieser Situation den Ausweis des Mädchens zeigen lassen müssen, um zu überprüfen, wie alt sie wirklich ist? Bei einer Bekanntschaft, über die der Arzt später sagen wird, er habe zwei Mal in den Ausweis schauen müssen, weil er das Mädchen für deutlich älter als 13 hielt? Marco fragte nicht und wohl auch keiner der vielen anderen Gleichaltrigen, die an diesen Abenden auf der Anlage quatschten und tranken, hätte dies gemacht.

In den Hotelanlagen von Kemer bis Side gibt es tagtäglich ähnliche Situationen. Bloß dass niemand sie zur Kenntnis nimmt. Schon gar nicht die Türken, für die der Tourismus zwar ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist, die aber ganz andere Sorgen haben als das, was sich hinter den Hotelmauern abspielt. Marco aber musste schwer dafür büßen, dass er nur ein sorgloser Jugendlicher war. Acht Monate Haft in türkischen Horror-Gefängnissen. Jetzt endlich, nach zweieinhalb Jahren, hat das Gericht von Antalya ein Urteil gesprochen. Knapp zwei Jahre und drei Monate Haft wegen sexuellen Missbrauchs. Es ist eine Verurteilung, die kein Gericht in Deutschland ausgesprochen hätte. Denn die Anklage hatte schlicht keine Beweise. Sie stützt sich nur auf Spermien, die am Körper des Mädchens gefunden worden waren, bei denen aber nicht einmal überprüft wurde, wie alt sie waren und ob sie überhaupt von Marco stammen.

Das Gericht von Antalya stand gewaltig unter dem Druck von Politik und Öffentlichkeit. Es hat versucht, durch immer neue Vertagungen diesen Druck zu mildern. Gelungen ist das nicht. Das Medieninteresse war auch am letzten Verhandlungstag gewaltig. Herausgekommen ist ein Urteil, mit dem das Gericht sein Gesicht wahren will, ohne wieder für politische Verwicklungen zu sorgen. Denn für solche Taten werden in der Türkei üblicherweise keine Bewährungsstrafen, sondern langjährige Haft verhängt. Doch das Gericht von Antalya weiß bis heute nicht, was sich wirklich abspielte im April 2007 in Side. Das wissen nur Marco und das Mädchen.

Von Thomas Mitzlaff

19.09.2009



[editiert: 21.09.09, 08:26 von muesia]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
muesia
Meister


Beiträge: 473
Ort: Uelzen

"Team: Hilfe für Marco": Ja

New PostErstellt: 20.09.09, 08:24  Betreff: Re: Urteil gegen Marco ergangen  drucken  weiterempfehlen

Bewährungsstrafe für Marco W.

ZDF Bericht:
http://www.youtube.com/watch?v=H0eyic1p4lk



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
peti
Stammgast


Beiträge: 43

"Team: Hilfe für Marco": Ja

New PostErstellt: 21.09.09, 19:28  Betreff: Re: Urteil gegen Marco ergangen  drucken  weiterempfehlen

Hallo Ihr Lieben, über diese Sache habe ich weltweit folgende Artikel gefunden:

Boston /MA (Boston Herold)
German teen found guilty of sex abuse in Turkey - BostonHerald_com
http://www.bostonherald.com/news/international/europe/view/20090916german_teen_found_guilty_of_sex_abuse_in_turkey/srvc=home&position=recent

Taiwan (Taiwan-News)
German teen found guilty of sex abuse in Turkey - Taiwan News Online
http://www.etaiwannews.com/etn/news_content.php?id=1059107&lang=eng_news

Südafrika (Pretoria News)
Sex abuse: German teen gets suspended term
http://www.pretorianews.co.za/?fSectionId=3534&fArticleId=nw20090916181351642C595057



[editiert: 21.09.09, 19:28 von peti]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
muesia
Meister


Beiträge: 473
Ort: Uelzen

"Team: Hilfe für Marco": Ja

New PostErstellt: 21.09.09, 22:02  Betreff: Re: Urteil gegen Marco ergangen  drucken  weiterempfehlen

http://www.spiegel.de/thema/marco_weiss/

LG





nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
muesia
Meister


Beiträge: 473
Ort: Uelzen

"Team: Hilfe für Marco": Ja

New PostErstellt: 22.09.09, 20:58  Betreff: Re: Urteil gegen Marco ergangen  drucken  weiterempfehlen

Hier nochmal zum Thema:

Justiz-Farce

DER FALL MARCO


VON FRANK JUNGBLUTH

Es waren Monate des Hoffens und des Bangens, des Leidens und schließlich der Erlösung, als der deutsche Schüler Marco Weiss kurz vor Weihnachten des Jahres 2007 nach 247 Tagen Haft endlich aus einem finsteren Gefängnis des türkischen Urlaubsparadieses Antalya entlassen wurde.

Am Mittwoch hat ein türkisches Gericht Marco zu einer Bewährungsstrafe verurteilt – mehr als zweieinhalb Jahre nach dem Vorwurf, Marco habe eine damals 13-jährige Schülerin aus Großbritannien im Osterurlaub in seinem Zimmer sexuell missbraucht. Das Urteil ist eine Farce, wie das ganze Verfahren und es zeigt, dass noch viele Jahre vergehen werden, bis die Türkei ein Rechtsstaat westlicher Prägung sein wird.

Was war passiert? Da betrinken sich minderjährige Jugendliche im Urlauberhotel. Man geht gemeinsam aufs Zimmer, man nähert sich an und am nächsten Tag ist allen furchtbar peinlich, was im Rausch passiert ist. Davon abgesehen, dass man sich ernsthaft fragen muss, wie fürsorglich eine Mutter ist, die ihre 13-jährige Tochter nachts zum fröhlichen Zechen entlässt, konnte nie bewiesen werden, dass Marco Weiss getan hat, was ihm die Familie der jungen Britin vorwirft.

Die Richter in der Türkei haben geurteilt, ohne dass Marco dabei war. Es ist davon auszugehen, dass der junge Niedersachse nie wieder in das Land reisen wird. Zu erschütternd waren seine Erlebnisse, zu abschreckend der Umgang der türkischen Justiz mit dem damals minderjährigen Schüler aus Uelzen. Wäre man in Deutschland so zweifelhaft mit einem jungen Türken vor Gericht und im Gefängnis umgesprungen – das Medienecho von Istanbul bis Ankara wäre verheerend gewesen, zweifelhafte Vergleiche mit der deutschen Vergangenheit, die man dort medial gern bedient, hätte man lesen müssen.

Im Zweifel für den Angeklagten ist ein Rechtsgrundsatz, der sich in Deutschland aus dem Grundgesetz herleitet. Und Hierzulande hat vor Gericht jeder Anspruch auf rechtliches Gehör. Der Fall Marco ist ein Beispiel dafür, wie wertvoll es ist, in einem Rechtsstaat zu leben.

http://www.nwzonline.de/index_aktuelles_politik_meinung_artikel.php?id=2107739





nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
muesia
Meister


Beiträge: 473
Ort: Uelzen

"Team: Hilfe für Marco": Ja

New PostErstellt: 24.09.09, 07:25  Betreff: Re: Urteil gegen Marco ergangen  drucken  weiterempfehlen

Dann sind sie längst erwachsen...

Marco-Prozess: Nach dem Urteil steht den Akten eine jahrelange Reise bevor

Die Kameras sind abgebaut: Im Gericht von Antalya ist wieder Alltag ohne Medienrummel eingekehrt. (Foto: Mitzlaff)

Von Thomas Mitzlaff

Uelzen/Antalya. Der Fall Marco Weiss mit dem Aktenzeichen 200/2007 füllt so viele Ordner wie kaum ein anderer im Büro von Ahmet Ersoy. Nach dem Urteil in Antalya vergangenen Mittwoch hat der türkische Anwalt des Uelzener Heranwachsenden noch mit einem Satz die Revision formuliert und abgeschickt, dann sind die Unterlagen vorerst im Schrank verschwunden. Wann Ersoy sie wieder herausholen muss, ist noch völlig offen. "So in zwei, drei Monaten frühestens", schätzt er. Wenn nämlich das Schwurgericht von Antalya seinen Urteilsspruch, knapp zwei Jahre und drei Monate Haft auf Bewährung, schriftlich begründet hat. Dann muss auch Marcos Anwalt seine Revision begründen und zum Gerichtshof von Ankara schicken.

Nach den turbulenten zweieinhalb Jahren, die sein spektakulärster Fall bislang dauerte, hat Ahmet Ersoy sich wenige Tage Urlaub gegönnt, um einmal so richtig durchzuatmen. Zurück in seinem Heimatort Mavagat ist er mit der Erkenntnis, dass das Wichtigste des von Mängeln durchsetzten Urteils die Feststellung sei, dass Marco die 13-jährige Charlotte im Osterurlaub nicht vergewaltigt habe, wie der Staatsanwalt noch gemeint hatte. "Zwei Minderjährige haben miteinander geschmust und das kann überall passieren", bilanziert Ersoy mit einer Woche Distanz vom turbulenten letzten Verhandlungstag in Antalya.

Wenn, vielleicht bis Jahresende, die Akten zum so genannten Hochgericht in die Hauptstadt Ankara geschickt worden sind, heißt es wieder Warten - womöglich jahrelang. Denn das Berufungsgericht gilt als völlig überlastet und wird sich den Fall 200/2007 womöglich erst in Jahren genauer ansehen. "Die Richter werden zunächst sehen, ob bei der Beweissammlung ordnungsgemäß vorgegangen wurde und anschließend beurteilen, ob das Strafmaß angemessen ist", erläutert Ersoy die Vorgehensweise. Sollten die Richter in Ankara das Urteil einkassieren, würden die Akten wieder nach Antalya wandern und dort müssten die Richter den Fall erneut verhandeln - mit einem Angeklagten, der zum Tatzeitpunkt 17 war und dann längst erwachsen sein wird - wie auch das damals 13-jährige Opfer.

24.09.09

http://www.az-online.de/uelzensolobig/00_20090924010053_Dann_sind_sie_laengst_erwachsen.html





nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
muesia
Meister


Beiträge: 473
Ort: Uelzen

"Team: Hilfe für Marco": Ja

New PostErstellt: 24.09.09, 20:30  Betreff: Re: Urteil gegen Marco ergangen  drucken  weiterempfehlen

Marco-Urteil: Revision eingereicht

Nach dem türkischen Schuldspruch gegen den deutschen Schüler Marco aus Uelzen ist die Verteidigung wie angekündigt in Revision gegangen. Eine rein formale Berufung sei bereits an den Kassationshof in Ankara geschickt worden, teilte Marcos deutscher Anwalt Jürgen Schmidt mit. Eine genaue Begründung folge, sobald das Gericht in Antalya die Begründung für den Schuldspruch schickt. Marco war in der vergangenen Woche zu zwei Jahren und gut zwei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

24. September 2009
http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker.html



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden ICQ-Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3
Seite 3 von 3
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos