Schreib, was dich bewegt: Dein kostenloses Blog auf Üblog.de.

Geld verdienen im Internet

  Auswandern

Zur Homepage von Auswandern-aktuell.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
VotesUmfragen
Erwachsene Kinder in der Ausbildung

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Autor Beitrag
Andrea C.
* *


Beiträge: 19


New PostErstellt: 12.03.08, 09:22  Betreff: Erwachsene Kinder in der Ausbildung  drucken  Thema drucken  weiterempfehlen

Hallo,
ich frage mich, was meine Kinder, die sich jetzt ab nächstes Jahr in der Ausbildung befinden machen, wenn ich mit meinem Mann auswandere und sie die Ausbildung hier vollenden. Bei Abschluß sind sie über 21 und dann ist die Frage, ob es sich dann noch um eine Familienzusammenführung handelt, wenn sie dann nachkommen wollen.
Hat jemand Erfahrung was diese Frage betrifft?
Andrea C.

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Anna_kl
User mit Goldstatus!!!


Beiträge: 760
Ort: Namibia



New PostErstellt: 12.03.08, 11:19  Betreff: Re: Erwachsene Kinder in der Ausbildung  drucken  weiterempfehlen

Beantragt das doch gleich jetzt mit, so als ob die Kinder jetzt mit Euch auswandern würden. Ob sie dann die ganze Zeit in Namibia wohnen, das interessiert doch niemand. Wenn sie das Permit haben, können sie in Deutschland wohnen und kommen halt mindestens einmal im Jahr nach Namibia, um das Permit zu verlängern. Es kommt darauf an, was im Paß steht, nicht, wo sie wohnen. Der offizielle Wohnort ist dann Namibia und sie fahren halt nach Deutschland "zu Besuch", der kann ja auch Monate dauern, warum nicht?

Frag doch mal die Mays von Sophia Dale, wie sie das gemacht haben. Der jüngere Sohn hat ja auch in Deutschland weiterstudiert. Nur der ältere ist gleich mit nach Namibia umgezogen.

Liebe Grüße
Anna


[editiert: 14.03.08, 10:56 von schoolar]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
schoolar

Administrator

Beiträge: 1254
Ort: Durban (South Africa)



New PostErstellt: 12.03.08, 15:05  Betreff: Re: Erwachsene Kinder in der Ausbildung  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Andrea C.
    ...Bei Abschluß sind sie über 21 und dann ist die Frage, ob es sich dann noch um eine Familienzusammenführung handelt, wenn sie dann nachkommen wollen...
Hallo Andrea,

in den meisten Ländern können Jugendliche bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres darüber entscheiden, ob sie der Familie in das Auswanderungsland folgen und dort ebenfalls ansässig werden wollen, oder auch nicht. Über die Webseite der Namibischen Botschaft in DE solltest Du an kompetenter Stelle vielleicht einfach mal nachfragen, wie es sich hier mit Namibia verhält. Ansonsten ist der Hinweis von Anna auch nicht ganz verkehrt, aber vielleicht nicht jedermanns Sache, das Ganze anzugehen.

Beste Grüße,

Thomas

_________
Carpe diem
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Anna_kl
User mit Goldstatus!!!


Beiträge: 760
Ort: Namibia



New PostErstellt: 13.03.08, 08:58  Betreff: Re: Erwachsene Kinder in der Ausbildung  drucken  weiterempfehlen

Hallo Thomas,

denkst Du denn, es ist illegal, wenn man das macht? Mir kam es ganz logisch vor, die Kinder gleich mit anzumelden, aber wenn das irgendwie schlimm sein könnte, sollte man es vielleicht anders machen. Ich kenne mich da wie gesagt nicht so aus. Du weißt da sicherlich besser Bescheid durch Deine Kinder.

Liebe Grüße
Anna



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
schoolar

Administrator

Beiträge: 1254
Ort: Durban (South Africa)



New PostErstellt: 13.03.08, 09:16  Betreff: Re: Erwachsene Kinder in der Ausbildung  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: Anna_kl
    ...Du weißt da sicherlich besser Bescheid durch Deine Kinder...
Hi Anna,

ehrlich gesagt, habe ich mir über sowas nie Gedanken gemacht, weil unsere Kids davon (noch) nicht betroffen siind mit ihren 5, 12 und 14 Lenzen. Auf jeden Fall würde ich mich aber - wenn es denn zur Debatte steht, was ja bei den beiden Großen in den nächsten Jahren durchaus der Fall sein kann... - an autorisierter und fachlich kompetenter Stelle erkundigen, was a) die Regularien sind und b) passieren könnte(!), wenn man diese nicht einhält. Als Einheimischer kann man sich sicher mal den einen oder anderen kleinen Ausrutscher in Sachen Gesetzestreue leisten, aber als Immigrant ist man da (anders als bsp. hier in DE...! ) schnell wieder vor die Tür gesetzt.

Beste Grüße,

Thomas

_________
Carpe diem
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Anna_kl
User mit Goldstatus!!!


Beiträge: 760
Ort: Namibia



New PostErstellt: 14.03.08, 08:54  Betreff: Re: Erwachsene Kinder in der Ausbildung  drucken  weiterempfehlen

Oder auch nicht. Ich las letztens in der Zeitung, daß hier in Namibia ein Deutscher sein Unwesen als Betrüger treibt. Kein geborener Namibier natürlich, ein Deutscher, der einfach mit einem Touristenvisum eingereist ist und hiergeblieben ist. Ohne eine Aufenthaltsgenehmigung oder Arbeitsgenehmigung zu beantragen (was relativ aufwendig ist).

Er reist so herum und betrügt die Leute, indem er sich Kreditkartendaten fremder Leute merkt und dann so tut, als hätte er seine Kreditkarte verloren, wüßte aber zufällig die Daten noch. Auf die Art "bezahlt" er dann die Übernachtungen in irgendwelchen Gästefarmen, Guesthouses oder Backpackers. Er verspricht meist auch noch, für die Rechnung zu arbeiten. Das scheint oft zu klappen. Die Leute hier sind sehr hilfsbereit und wenig mißtrauisch, wie ich schon mal sagte.

Also hatte er auf einer Lodge auch so "bezahlt". Der Besitzer bekam daraufhin einen Anruf von dem wirklichen Kreditkartenbesitzer, der natürlich dort nie übernachtet hatte und sich wunderte, wieso ihm da Geld abgezogen wurde.

Daraufhin hat der Besitzer der Lodge dem wirklichen Kreditkartenbesitzer das Geld sofort zurückerstattet, hat die Polizei angerufen und denen gesagt, daß da ein Betrüger bei ihm ist, der illegal im Land ist.

Die Polizei kam in Gestalt einer offenbar sehr netten Polizistin und – brachte den Betrüger trotz seines fehlende Visums in einer anderen Lodge unter, weil er ja in der, in der er jetzt war, nicht mehr bleiben konnte.

Das war's.

Insofern ...

Lieben Gruß
Anna



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
schoolar

Administrator

Beiträge: 1254
Ort: Durban (South Africa)



New PostErstellt: 14.03.08, 10:55  Betreff: Re: Erwachsene Kinder in der Ausbildung  drucken  weiterempfehlen

Vielleicht sollte ich meine Planung nochmal überdenken und nach Namibia gehen... Scheinen ja paradiesische Zustände zu sein! Nicht, daß ich jetzt mein Brot als Betrüger verdienen will, aber im großen und ganzen scheint mir das Leben dort mehr als relaxt zu sein, wenn man's sich leisten kann und ein Ein- und Auskommen hat.

Gruß,

Thomas

_________
Carpe diem


[editiert: 14.03.08, 10:55 von schoolar]
nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Anna_kl
User mit Goldstatus!!!


Beiträge: 760
Ort: Namibia



New PostErstellt: 14.03.08, 15:45  Betreff: Re: Erwachsene Kinder in der Ausbildung  drucken  weiterempfehlen

Ehrlich gesagt liest man solche Geschichten hier öfter in der Zeitung oder hört davon. Es wird dann immer vor den Betrügern gewarnt, aber ausgewiesen werden sie nicht. Dafür gibt es gar keine Leute, die das machen könnten. Die Polizei ist gar nicht für so etwas ausgebildet. Meistens sind die Verbrecher hier genauso unausgebildet, deshalb fängt die Polizei dann mal einen. Und dann transportieren sie ihn (oder letztens waren es mehrere Schwerverbrecher) auf der offenen Ladefläche eines Bakkies, und alle springen einfach bei der nächsten roten Ampel vom Bakkie, während die Polizisten vorn in der Fahrerkabine sitzen. Wahre Geschichte. Die waren nicht gefesselt hintendrauf, da war kein Polizist mit hintendrauf, gar nichts.

Es gibt auch einen jungen Mann, der ebenfalls schon seit Jahren glaube ich in Namibia betrügerischerweise unterwegs ist, weil nämlich netterweise die kriminellen Kids aus Deutschland nach Namibia gekarrt werden, damit sie dann hier ihr Unwesen treiben können. Das ist gut gemeint, und einige von den Straßenkids haben sich hier nach ein paar Jahren auch wirklich wieder gefangen, aber es gibt natürlich auch andere.

Dieser eine z.B., natürlich auch längst illegal im Land, leiht sich immer Geld von allen möglichen Leuten, das nimmt schon Auswüchse an, das ist skurril. Der mietet sich in einem Guesthouse oder auf einer Farm ein, dann leiht er sich den Wagen des Besitzers, fährt in die Stadt, besäuft sich, wird von der Polizei geschnappt (erstaunlich genug, aber bei Alkohol am Wochenende passen sie tatsächlich manchmal auf) und ruft den Besitzer des Autos an, daß er doch bitte seine Kaution zahlen soll. Was der auch macht. Und dann leiht er sich noch mal Geld von dem Besitzer. Daraufhin verschwindet er.

Man sieht, die Leute hier sind wirklich keine Kriminellen gewöhnt.

Ein anderer wurde auch des Betrugs bezichtigt, ebenfalls ein Deutscher, der seit Jahren illegal im Land ist. Weiß anscheinend auch jeder. Jedenfalls stand etwas über ihn in der Zeitung und es wurde vor ihm gewarnt. Daraufhin ist dieser Mann doch tatsächlich in Swakopmund in die Geschäftsstelle der "Allgemeinen Zeitung" gegangen und hat sich beschwert, daß falsch über ihn berichtet worden wäre, er wäre kein Betrüger und auch nicht illegal. Daraufhin hat er dann die Kopie irgendeines Papiers vorgelegt, das schon seit Jahren abgelaufen war.

Er konnte die Geschäftsstelle frei wieder verlassen. Selbst wenn die Polizei dagewesen wäre, hätten sie ihn wahrscheinlich nur in ein anderes Hotelzimmer gebracht, weil er das vorige nicht bezahlen konnte.

Ich habe noch nie gehört, daß jemand ausgewiesen worden ist, obwohl immer davon die Rede ist, daß das ganz streng gehandhabt wird. Aber ich glaube, dann müßte auch darüber mal was in der Zeitung stehen. Die berichten hier über jeden Hosenknopf, der abgeht, es passiert ja nichts in Namibia.

Lieben Gruß
Anna



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
36510
Top-User *****


Beiträge: 189


New PostErstellt: 30.08.08, 16:13  Betreff: Re: Erwachsene Kinder in der Ausbildung  drucken  weiterempfehlen

    Zitat: schoolar
    ehrlich gesagt, habe ich mir über sowas nie Gedanken gemacht, weil unsere Kids davon (noch) nicht betroffen siind mit ihren 5, 12 und 14 Lenzen.
Hallo Thomas,

wie sieht das bei Dir eigentlich mit dem Kindergeld aus? Hattest Du Schwierigkeiten, weil Du jetzt mit den Kindern im Ausland bist? Einer Freundin von mir hat man daraufhin das Kindergeld gestrichen und sie prozessiert jetzt schon seit 2 Jahren deswegen. Nach meinen Informationen müsste Kindergeld eigentlich auch bei Wohnsitz im Ausland gezahlt werden, solange das Kind beim Kindergeldberechtigten wohnt.

Viele Grüße

Peter

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Anna_kl
User mit Goldstatus!!!


Beiträge: 760
Ort: Namibia



New PostErstellt: 30.08.08, 16:22  Betreff: Re: Erwachsene Kinder in der Ausbildung  drucken  weiterempfehlen

Wie kann man Anrecht auf deutsches Kindergeld haben, wenn man im Ausland wohnt? Es ist doch ganz logisch, daß das Anrecht entfällt, sobald man Deutschland verläßt. Aber einige Leute können die deutsche soziale Hängematte halt nie loslassen. Was wollen sie dann im Ausland, wenn sie nicht einmal ohne Kindergeld existieren können? Ich schüttele nur den Kopf. Warum ist sie nicht in Deutschland geblieben, wenn sie unbedingt Kindergeld kassieren will? Ich schlage vor, sie prozessiert darum, dafür Geld zu bekommen, daß sie im Ausland am Pool liegt. Schließlich würde sie in Deutschland dafür ja auch Hartz IV bekommen.



nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2
Seite 1 von 2
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Geld verdienen im Internet