Benutzerinformationen       Anzeige In diesem Forum schalten!     e-Book-Shop für Auswanderer      Paraguay-Podcast-Radio
  Auswandern

Zur Homepage von Auswandern-aktuell.de
 
Sie sind nicht eingeloggt.
LoginLogin Kostenlos anmeldenKostenlos anmelden
BeiträgeBeiträge SucheSuche HilfeHilfe
ChatChat VotesUmfragen FilesDateien BookmarksBookmarks
Heimatfrust – nix wie weg!

Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ...
Autor Beitrag
philippi
*


Beiträge: 5



New PostErstellt: 01.09.03, 07:57  Betreff: Re: Heimatfrust – nix wie weg!  drucken  weiterempfehlen

Ja, ist schon wahr, daß wir Deutschen zu viel jammern. Das hat mich persönlich eigentlich auch schon immer genervt. Wir Deutschen jammern zwar immer sehr viel (Stammtischmentalität) und schieben die Schuld auf andere (der hat..., es ist ja so unfair, daß... etc) - letztendlich sind wir aber zu Änderungen aus Eigeninitiative kaum fähig. Schauen wir doch mal nach Frankreich: Wenn denen etwas wirklich nicht paßt, proben die regelmäßig den Aufstand - und es tut sich etwas. Oder der Euro - auch dagegen hätten wir etwas tun können, auch wenn wir nicht gefragt worden sind. Aber wenn man sich nur in seinen eigenen vier Wänden oder in der Wirtschaft darüber ausläßt, wie gemein doch alle anderen sind, ändert das nichts, rein gar nichts. Wir klammern uns an den genannten Sicherheiten fest, weil es da einzige ist, was wir zu haben glauben, und haben furchtbare Angst, daß da irgendjemand ankommt, um uns diese Sicherheiten wegzunehmen, wenn wir nicht mitspielen.
De facto hindert uns die Angst daran, uns zu behaupten. So eingeschüchtert sind wir schon, daß wir wegen ein bißchen "Sicherheit" alles andere außen vor lassen...
Und was mich persönlich immer wieder furchtbar nervt, ist, daß viele Deutsche, immer meinen, andere belehren zu müssen: Nur mein Weg (bzw. der Weg der Masse) ist der richtige, und alles andere ist falsch!
Mir persönlich erscheint Auswandern (Flüchten?) der einfachste Weg, dem zu entkommen. Obwohl es sicher mutiger wäre, zu versuchen, hier in D etwas zu ändern...
LG, von Irina, die gerade ihren nachdenklichen hat...

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
dodeni
Neuzugang


Beiträge: 1


New PostErstellt: 01.09.03, 09:43  Betreff: Re: Heimatfrust – nix wie weg!  drucken  weiterempfehlen

dem ist absolut nichts hinzuzufügen. Du sprichst mir aus der Seele!!!

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
silkescheffler
Neuzugang


Beiträge: 3


New PostErstellt: 07.09.03, 11:44  Betreff: Re: Heimatfrust – nix wie weg!  drucken  weiterempfehlen

Hallo,die meisten Beiträge die hier stehen kann ich nur zustimmen.
Möchte auch aus Deutschland raus.Was mich hier am meisten stört ist das der Mensch hier nur nach dem bewertet wird was er ist und wer er ist. Es wird nicht nach dem Menschen selbst gegangen,nach den innern Werten.Und bekommt die Regierung nicht arbeitslosigkeit bald in den Griff wird es hier bald nicht anders aussehen wie in andern Ländern. Die Armut wird hier auch immer größer nur das sieht keiner.
In andern Ländern Z:B: in Südeuropa kann man das Leben,leben auch wenn man auf einiges verzichten muß,wie die angebliche Sicherheit in Deutschland.
Also was soll ich hier noch?

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
seacloud
*


Beiträge: 7


New PostErstellt: 09.10.03, 13:07  Betreff: Re: Heimatfrust – nix wie weg!  drucken  weiterempfehlen

hallo,
für viele ( für uns auch ) ist es keine flucht, sondern die chance nochmal neu anzufangen. hier ist das durch unsere bürokratie und teilweise engstirnigkeit nich möglich. denn eines ist doch klar, arbeiten müssen wir überall. nirgendwo fliegen einem die gebratenen tauben in den mund. wer der meinung ist , wenn man ins ausland geht ,ist alles viel einfacher, schöner und besser, der ist kein realist sondern ein träumer.
gruß
sabine

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Tiziana
*


Beiträge: 6


New PostErstellt: 09.10.03, 19:18  Betreff: Re: Heimatfrust – nix wie weg!  drucken  weiterempfehlen

Hallo Sabine, Deine Meinung ist vollkommen korekt!
Ich bin eine Frau im Rollstuhl und mein sehnlichster Wunsch ist es nach Spanien auszuwandern und da gebe ich auch nicht auf, meinen traum noch zu realisieren.
Herzlichen Gruß von Veronika

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
seacloud
*


Beiträge: 7


New PostErstellt: 09.10.03, 21:26  Betreff: Re: Heimatfrust – nix wie weg!  drucken  weiterempfehlen

Hallo Veronika,
wir sind auch dabei unseren Traum zu realisieren. Ich wünsch Dir das es klappt. Nur nicht den Mut verlieren.
Gruß Sabine

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Tiziana
*


Beiträge: 6


New PostErstellt: 12.10.03, 18:24  Betreff: Re: Heimatfrust – nix wie weg!  drucken  weiterempfehlen

Hallo Sabine, danke für Deine Email.Ich werd den Mut hoffentlich nicht verlieren obwohl das bei soooooooooo vielen Pessimisten mir manchmal gar nicht so leicht fällt!
Herzlichen Gruß Veronika

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
seacloud
*


Beiträge: 7


New PostErstellt: 14.10.03, 11:42  Betreff: Re: Heimatfrust – nix wie weg!  drucken  weiterempfehlen

Hallo Veronika,
die Pessimisten kenne ich auch gut. Aber die meisten davon sind eigentlich nur neidisch , dass sie selber nicht den Mut aufbringen das zu tun was sie gerne möchten. Also lass sie einfach reden und mach Du Dein Ding. Mein Mann sagt immer, einmal im Leben hat man die Chance sein Leben grundlegend zu ändern und die sollte man ergreifen. Wenn man etwas wirklich will , dann schafft man das auch. Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei. Uns natürlich auch :-))
Liebe Grüße
Sabine

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
scaneirra
*


Beiträge: 9


New PostErstellt: 21.10.03, 16:24  Betreff: Re: Heimatfrust – nix wie weg!  drucken  weiterempfehlen

Erst mal vorab: Ein herrliches Forum!

Nun ja, ich denke der Frust über Deutschland und der Wohlstand in Deutschland sind weniger als gegensätzlich, sondern eher als eine zusammenhänge Sache anzusehen.

Die meisten Menschen in Deutschland leben materiell gesehen extrem über dem zum (über-)leben notwendigen. Und dies oft seit vielen Jahrzehnten.

Was is dafür mit Herzlichkeiten, Umarmungen und netten Worten? Kommen doch bisschen zu kurz, finde ich.

Deswegen fahre ich in wenigen Tagen wieder für einige Monate nach Portugal. Nicht um dort zu arbeiten, sondern um dort rumzureisen. Da gibts dann wieder einige Umarmungen pro Woche!

Und zum Schluss: Die Menschheit wandert schon seit vielen Jahrtausenden aus! Es ist also kein neues und seltenes Phänomen...


Viele Grüsse, Armin, Süddeutschland.

Muito cumprimentos, até logo, Armin de sul de Alemanha

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
NomadAus
* *


Beiträge: 16


New PostErstellt: 22.10.03, 02:19  Betreff: Re: Heimatfrust – nix wie weg!  drucken  weiterempfehlen

OK Ich habe alle diese trads gelesen and wollte eigentlich nur mal die seite eines augewanderten hier beschreiben. Hoffe das ich keinen auf die fuesse trette.

Also es ist schon wahr, daß Deutschen zu viel jammern und eigentlich nicht sehen wie gut es ihnen doch geht. Meier meinung nach sollte jeder mal fuer ein paar jahre im Ausland leben um mehr erfahrungen zu sammeln. Viele Leute die nur rum jammern haben noch nie Laender gesehen wo Menschen in holz huetten auf dem boden schlafen. Was mir nur aufgefallen ist das diese (Armen) Menschen gluecklicher sind als manch einer in Deutschland.

Also Ich bin 1993 nach Australien ausgewandert und habe mein leben hier aufgebaut.
In Australien und Asien ist es sehr schwer zu leben als Deutscher, alles ist anders und das schwerste ist meistens uns einzugestehen das wir nun die Auslaender sind. Vergest auch nicht das ihr im Ausland noch schwerer arbeiten muest wie in Deutschland um euren gewohnten lebenstandart aufrecht zuerhalten.

Meine frau, kind (5years) und ich sind 1998 nach Deutschland gereist um die familie wiederzusehen. Schoen die alten freunde wieder zusehen aber was uns aufgefallen war ist das die meisten leute immer noch ueber die gleichen guten alten zeiten reden und nicht mal positive in die zukunft schauen.

Meine Tochter fragte nach 1 woche urlaub – Daddy warum sind alle deutschen denn so traurig und koennen ihr leben nicht geniesen. Ich konnte ihr das auch nicht so richtig beantworten aber meine Tochter, die hier in Australien geboren ist, gab mir eigentlich die bestaetigung die ich jahrelang versucht habe selbst zu finden “War es die richtige entscheidung nach Australien auszuwandern?” Ich finde schon und meine familie wollte auch so schnell wie moeglich wieder nach hause – Nach Australien.

So fuer alle die davon traeumen auszuwander kann ich nur sagen das ein forum euch nicht an das ersehnte ziel bringt, das muesst ihr schon selber machen. Es gibt immer eienen weg wenn mann es wirklich will.

Australien ist unsere heimat und wir sind stolz darauf.


PS. Sorry mein Deutsch is nicht mehr so gut.

nach oben
Benutzerprofil anzeigen Private Nachricht an dieses Mitglied senden
Sortierung ndern:  
Anfang   zurück   weiter   Ende
Seite: 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ...
Seite 2 von 28
Gehe zu:   
Search

powered by carookee.com - eigenes profi-forum kostenlos

Ein dickes Dankeschön an die Moderatoren dieses Forums, die ihre private Zeit opfern,
um Ihnen und mir bei der Gestaltung dieses Portals zu helfen...